Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
26.10.2009
Energie ist immer die Summe aus Exergie und Anergie.
Energie ist immer die Summe aus Exergie und Anergie.

Exergie ist der Anteil der Energie eines Systems oder Stoffstroms, der Arbeit verrichten kann, wenn er in ein thermodynamische Gleichgewicht mit seiner Umgebung gebracht wird.

Der erste Hauptsatz der Thermodynamik:

  • In einem abgeschlossenen System bleibt die Summe aus Exergie und Anergie konstant.

Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik:

  • Bei irreversiblen Prozessen eines abgeschlossenen Systems wird Exergie in Anergie umgewandelt
  • Bei reversiblen Prozessen bleibt die Exergie konstant
  • Anergie kann nicht in Exergie umgewandelt werden

Wenn man ein System aus energetischer Sicht ansieht, können Exergieverluste z. B. durch einen Wärmetransport an die Umgebung auftreten. Ein Beispiel wäre eine schlecht gedämmte Außenwand: Die Energie, die in Form von Wärme verloren geht, kann später nicht mehr genutzt werden, um Arbeit zu leisten. Es gilt aber das Energieerhaltungsprinzip: Die Wand und die Umgebung zusammen besitzen die gleiche Energiemenge wie vor dem Beginn der Wärmeübertragung. Insofern wäre der Ausdruck „Energieverlust“ nicht richtig.

Weitere exergetische Verluste sind:


Schlagworte
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich vielleicht nicht mehr da, zumindest nicht in der Menge, aber das Dach ist wie gesagt...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in 5 Jahren für Heizung und WW, also etwa 7000 kWh für gut 170 m2, also rund 40 kWh/m2a...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik