Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Autoren
OldBo
25.03.2014
Tauwasser (Kondenswasser, Schwitzwasser) ist der Niederschlag von wasserdampfhaltiger Luft (Gas), der an einer kühlen Oberfläche von Gegenständen (z. B. Kaltwasserrohre) oder Bauteilen (z. B. Fensterscheiben, Außenwände) entsteht, wenn dort der Taupunkt unterschritten wird.

Tauwasser (Kondenswasser, Schwitzwasser) ist der Niederschlag von wasserdampfhaltiger Luft (Gas), der an einer kühlen Oberfläche von Gegenständen (z. B. Kaltwasserrohre) oder Bauteilen (z. B. Fensterscheiben, Außenwände) entsteht, wenn dort der Taupunkt unterschritten wird. Die Wasserbildung (Kondensation) auf Oberflächen in der Natur wird als Tau bezeichnet. Der Wasserdampf kann durch Wasserdampfkonvektion und Wasserdampfdiffusion transportiert werden. Dabei beträgt bei der Wasserdampfkonvektion der Dampftransport ca. das 10fache an Dampf gegenüber Wasserdampfdiffusion.

Besonders in Dachkonstruktionen (aber auch in bzw. an Außenwänden) kann es zu Tauwasserbildung (Taupunktunterschreitung) kommen. Dabei handelt es sich um Tauwasserausfall im Belüftungsraum durch zu großer Wasserdampfbelastung oder/und einen zu geringen Belüftungsstrom (Primärtauwasser). Tauwasserausfall an der Unterseite der Dachdeckung entsteht bei der Wärmeabstrahlung der Dachoberfläche in kalten, klaren Nächten (Sekundärtauwasser). Tauwasser an der raumzugewandten Innenfläche der Dachkonstruktion entsteht hauptsächlich an konstruktiven und geometrischen Wärmebrücken. Ein innerer Tauwasserausfall entsteht durch einen gestörten Wasserdampftransport durch die Schichtenfolge (Wand-, Deckenaufbau). Eine Primärtauwasserbildung entsteht auch, wenn feuchte Luft aus dem Innenraum durch Fugen und Spalten in wärmedämmenden Schichten in den Belüftungsraum (Infiltration – Exfiltration) gelangt und dort auskondensiert. Deshalb muss an der Rauminnenseite eine vollflächige luftdichte Schicht (Dampfsperre) eingebaut werden. Nur so können Feuchteschäden, Schimmelpilzbildung, Frostschäden und Korrosion verhindert werden.

Das Tauwasser kann negative aber positive Auswirkungen haben.

Negative Auswirkungen

  • Kondenswasser in Schornsteinen (Versottung)
  • Kondenswasser an der Innenseite oder im Bauteil von Gebäudewänden bei mangelhafter Wärmedämmung bzw. Wärmebrücken
  • Kondenswasser in Klimaanlagen (Schimmelpilzbildung, Staubbindung)
  • Kondenswasser am Fenster im Randbereich der Glasleiste (des Glasrandverbundes)
  • Kondenswasser an Oberflächen (Metallfassaden, Rohrleitungen)

Positive Auswirkung (Nutzung)

Tauteich
Zwei Tauteiche sind bis heute auf der Warft Helmfleth bei Poppenbüll erhalten
 Zwei Tauteiche sind bis heute auf der Warft Helmfleth bei Poppenbüll erhalten
Quelle: Bosy
Der Tauteich ist eine besondere Art der Süßwassergewinnung (Wasserversorgung im nordfriesischen Marschenland), der schon vor 1.000 Jahren auf den Warften auf der Halbinsel Eiderstedt angelegt wurden. Nach dem Ausheben wurden diese muldenförmigen länglichen Wasserspeicher mit trockenem Schilf oder Stroh, Klei (Sedimentation von Schlickwatt) und Steinen bedeckt. Diese Schicht darf nicht zerstört werden, da sonst der Teich, wie die Tränkekuhlen, austrocknen würde.

Der Teich füllt sich in der Nacht und in den Morgenstunden mit Tauwasser. Der Tau, der sich niederschlägt, ist größer als tagsüber verdunsten kann. Ausgrabungen haben ergeben, dass die Tauteiche ca. 19 m breit und 36 m lang (ca. 600 m²) waren. Sie hatten eine Sohlenbreite von ca. 12,30 m und eine Tiefe von ca. 2 m. Von dem flachen, muldenförmigen Einschnitt stiegen die Seitenflächen unter einem Winkel von 155° zur Horizontalen hin an.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
Klaus Beh schrieb: @ gecco Kann doch nicht so schwer sein. Erstens, wieviel...
Peter 888 schrieb: Hallo Druckschläge in der Leitung treten auf wenn die Leitungslänge...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik