Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Autoren
OldBo
28.12.2012
Die Atemluft hat zwei verschiedene Zusammensetzungen.
Die Atemluft hat zwei verschiedene Zusammensetzungen.

Die eingeatmete Luft (Luft der Atmosphäre [Homosphäre]) besteht aus 78,09 % Stickstoff (N2), 20,95 % Sauerstoff (O2), 0,93 % Argon (Ar), 0,03 % Kohlenstoffdioxid (CO2) und geringe Anteile an Helium, Neon, Methan, Krypton, Wasserstoff, Distickstoffoxid, Kohlenstoffmonoxid, Xenon, Dichlordifluormethan, Trichlorfluormethan, Chlordifluormethan und schwankende Wasserdampfmengen.

Die ausgeatmete Luft hat nach der aeroben Atmung einen Teil des Sauerstoffs in Kohlenstoffdioxid umgewandelt. Die Luft enthält weiterhin 78 % Stickstoff (N2), aber nur noch 17 % Sauerstoff (O2) und 4 % Kohlenstoffdioxid (CO2) sowie rund 2 % andere Bestandteile (u.a. auch Spurengase).

Eine erwachsene Person atmet durchschnittlich 10 bis 15 Mal pro Minute ein und aus. Dabei werden etwa 6 bis 9 Liter Luft "verbraucht". Daraus ergeben sich bei cirka 23.000 Atemzügen pro Tag ein "Luftverbrauch" von cirka 12,5 m3. Hieraus ergibt sich u.a. die Luftrate, die zur Errechnung des Luftwechsels einer Lüftungsanlage benötigt wird, damit immer "frische" Luft vorhanden ist.
Weitere Funktionen
Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Haustechnische Softwarelösungen
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik