Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 09.12.2019

Wolfgang Heuser verstorben

Wolfgang Heuser, Gründer und bis 1999 Geschäftsführer der herotec GmbH in Ahlen (Westfalen), ist am 23. November 2019 plötzlich und unerwartet im Alter von 77 Jahren verstorben. Er leitete zwei Jahrzehnte die Geschichte des Familienunternehmens und prägte es nachhaltig.

Der Unternehmer Wolfgang Heuser verstarb am 23. November 2019 im Alter von 77 Jahren. <br />Bild: herotec
Der Unternehmer Wolfgang Heuser verstarb am 23. November 2019 im Alter von 77 Jahren.
Bild: herotec

Mit Wolfgang Heuser hat die mittelständische deutsche Wirtschaft einen Unternehmer verloren, der sich durch seinen unermüdlichen Einsatz und ein hohes Maß an Verlässlichkeit auszeichnete. Zu seinen Stärken zählten seine vorausschauende Firmenpolitik und Bereitschaft zur Innovation. Kaufmännische Tugenden wie Respekt und gegenseitiges Vertrauen bedeuteten ihm sehr viel. Sein Sohn Thomas beschreibt ihn folgendermaßen: „Er war ein zielstrebiger und harter Geschäftsmann. Er hatte immer eine Lösung parat und war sehr hilfsbereit. Absolut zuverlässig war er nicht nur als Vater, sondern auch im Geschäftswesen. Der Wahlspruch ‚Ein Mann – Ein Wort‘ charakterisiert ihn daher sehr präzise.“ Wolfgang Heuser hinterlässt zwei Söhne sowie vier Enkel.

Wolfgang Heuser hat die Branche nachhaltig geprägt: Nach 10-jähriger leitender Tätigkeit bei der Firma Schock in Bönen entschied sich der Kaufmann Heuser zur Gründung eines eigenen Unternehmens. Die Geburtsstunde der herotec GmbH als reiner Kunststoff-Rohrhersteller für die Fußbodenheizungsindustrie datiert auf das Jahr 1980. Damit beginnt die Entwicklung zu einem überregional agierenden und bekannten Unternehmen. Die Produktion und Produktpalette werden stetig ausgebaut. 1989 erfolgt eine erste Standorterweiterung des inzwischen zum Systemanbieter herangewachsenen Betriebs. 1990 beteiligt sich Wolfgang Heuser an der Gründung der Unicor Rohrsystem GmbH mit 50 % der Gesellschaftsanteile. In Ahlen erfolgt fortan die Entwicklung und Produktion von Unipipe, für die der Standort erneut erweitert wird. In der Folge zieht sich herotec als Systemanbieter aus dem Markt zurück und wird Hauptzulieferer für Unicor Rohrsysteme GmbH. 1996 entwickelt herotec das Trockenbausystem mit aufkaschiertem Aluminium und reicht es zum Patent ein. Im Jahr 1998 verkauft Wolfgang Heuser seine Geschäftsanteile der Unicor AG an den finnischen Konzern Uponor. Im Folgejahr zieht er sich schließlich aus dem aktiven Geschäftsleben zurück. Um die Fortführung des Unternehmens in seinem Sinne zu sichern, übergibt er seine Anteile der herotec GmbH an seinen Sohn Thomas Heuser.

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik