Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 12.08.2021

Armaturen-Spezialist punktet in den Kategorien Wasser und Gesundheit

Gebäude mit Schell Produkten nachhaltig ausstatten und zertifizieren

Bedingt durch Klimawandel und stetig knapper werdende Ressourcen gewinnt das Thema nachhaltiges Bauen immer stärker an Bedeutung. Mit den weltweit etablierten Zertifizierungen BREEAM und LEED lassen sich Gebäude systematisch in punkto Nachhaltigkeit bewerten. Dabei überzeugt Armaturenhersteller Schell mit Produkten rund um das Themenfeld Wasser, die Installateuren, Fachplanern und Architekten sowie Immobilienbesitzern und Betreibern dabei helfen, die entsprechenden Gebäudezertifikate zu erreichen.

Um den stetig knapper werdenden Ressourcen entgegenzuwirken, ist es wichtig, im Gebäudesektor Zertifizierungen wie BREEAM und LEED zu forcieren. Dabei unterstützen Produkte, die nachgewiesenermaßen so nachhaltig sind, dass sie zur Zertifizierung beitragen.<br />Bild: iStock
Um den stetig knapper werdenden Ressourcen entgegenzuwirken, ist es wichtig, im Gebäudesektor Zertifizierungen wie BREEAM und LEED zu forcieren. Dabei unterstützen Produkte, die nachgewiesenermaßen so nachhaltig sind, dass sie zur Zertifizierung beitragen.
Bild: iStock
Das Wassermanagement-System SWS erhöht mit seinen vielfältigen Funktionen die Punktebilanz nach BREEAM und LEED und verbessert so die Gesamtbilanzierung in Gebäuden.
Das Wassermanagement-System SWS erhöht mit seinen vielfältigen Funktionen die Punktebilanz nach BREEAM und LEED und verbessert so die Gesamtbilanzierung in Gebäuden.
Die berührungslosen Schell Armaturen helfen dabei Wasser zu sparen. Dank Infrarot-Sensorik läuft Wasser nur dann, wenn es gebraucht wird.<br />Bilder: Schell
Die berührungslosen Schell Armaturen helfen dabei Wasser zu sparen. Dank Infrarot-Sensorik läuft Wasser nur dann, wenn es gebraucht wird.
Bilder: Schell

Viele einzelne Produkte entscheiden in Summe, wie nachhaltig ein Gebäude ausgestattet ist, so auch installierte Armaturen und integrierte Systemlösungen. Die Zertifizierungssysteme BREEAM (British Research Establishment Environmental Assessment Method) und LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) haben die Entwicklung und Realisierung leistungsstarker und vor allem nachhaltiger Gebäude zum Ziel. Je nachhaltiger die verbauten Komponenten sind, desto mehr Punkte erhalten sie und desto besser ist die Gesamtperformance des Gebäudes.

Mit Schell Armaturen zu mehr Nachhaltigkeit

Etwa 80 Prozent der gesamten Lebenszykluskosten eines Gebäudes entfallen auf den Betrieb und die Instandhaltung. Aus diesem Grund werden Investitionen in Armaturen, die Wasser und Energie einsparen, positiv bilanziert. Schell reagiert mit seinen Produkten auf die gestiegenen Anforderungen an Nachhaltigkeit, weshalb eine Vielzahl der Produkte des Olper Unternehmens die Gesamtperformance eines Gebäudes steigern. So werten elektronische Armaturen die Bilanz durch effizienten Betrieb in Punkto Wasser- und Energieverbrauch auf – schließlich sparen sie im Vergleich zu einem Standard-Einhebelmischer bis zu 62 Prozent Wasser ein und werden dafür bei BREEAM in der Kategorie Wasser/Wasserverbrauch mit wertvollen Punkten belohnt. Auch die Recyclingfähigkeit von Produkten trägt zum Gesamtkonzept bei, hier optimiert Schell fortwährend sein Portfolio. Um den Wiederverwertungsgrad von Materialien weiter zu erhöhen, fördert das Unternehmen die Rücknahme von Waren. Zudem werden in der Fertigung Produktionsmaterialien recycelt.

Experten für Trinkwasserhygiene

Auch das Thema Hygiene zahlt im öffentlichen Raum auf die Nachhaltigkeit ein: Das Schell Wassermanagement-System SWS ermöglicht die Vernetzung, Steuerung und Überwachung der elektronischen Schell Armaturen und minimiert mit programmierten Stagnationsspülungen das Risiko von mikrobiellen Kontaminationen. Schell Armaturen sammeln so beispielsweise volle Punktzahl in der BREEAM-Kategorie Health & Wellbeing/Wasserqualität. Dabei kann das System trotz weniger Komponenten eine Vielzahl von Funktionen abdecken. Es hilft dabei, Wasser zu sparen, da es beispielsweise für die vorgeschriebenen Stagnationsspülungen zur Sicherung der Trinkwassergüte nur so viel Wasser verbraucht wie nötig. Ebenfalls positiv für die Punktebilanz ist, dass die durchlaufende Wassermenge und die Trinkwassertemperatur gemessen und abgelesen werden können, um auch hier dem Gebäudebetreiber die Möglichkeit zu geben, weiter zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie in der Schell Broschüre.

Aktuelle Forenbeiträge
plancton schrieb: Halli hallo, ich habe das Haus meiner Eltern geerbt und habe...
Michi0177 schrieb: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus gekauft. In...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik