Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.06.2021

35 Prozent Zuschuss gibt es für wassergeführte Pelletöfen und für zugehörige bauliche Maßnahmen wie Schornsteinsanierung

Pellet-Kaminöfen sind förderfähig

Nicht nur Wärmepumpen, Gas-Brennwertkessel und Hybridheizungen werden von der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) berücksichtigt: Auch wassergeführte Pelletöfen sind förderfähig.

Kaminofen mit Heizwasser-Wärmetauscher lassen sich optimal in ein Hybridheizsystem integrieren. Damit können sehr hohe Warmwasseranforderungen erfüllt werden. Im Beispiel ein Heizsystem mit dem Gas-Brennwert-Hybridsystem Logamax plus GBH192iT, Flachkollektoren Logasol SKT 1.0 und einem wassergeführten Pelletofen <br />Logastyle Lamina.<br />Bild: Buderus
Kaminofen mit Heizwasser-Wärmetauscher lassen sich optimal in ein Hybridheizsystem integrieren. Damit können sehr hohe Warmwasseranforderungen erfüllt werden. Im Beispiel ein Heizsystem mit dem Gas-Brennwert-Hybridsystem Logamax plus GBH192iT, Flachkollektoren Logasol SKT 1.0 und einem wassergeführten Pelletofen
Logastyle Lamina.
Bild: Buderus

Für Eigenheimbesitzer ist eine Investition deshalb jetzt besonders attraktiv, denn bis zu 35 Prozent der Kosten für den Kaminofen und zugehörige Maßnahmen werden erstattet – bei Austausch eines Ölkessels sogar bis zu 45 Prozent. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert dabei nicht nur den Wärmeerzeuger selbst, sondern auch Installation, Inbetriebnahme und erforderliche Umfeldmaßnahmen, beispielsweise eine Schornsteinsanierung oder die Installation und Einbindung des Pufferspeichers in das Heizsystem.

Förderung dank niedriger Emissionen

Das förderfähige Mindestinvestitionsvolumen beträgt 2 000 Euro (brutto). Eine Voraussetzung für die Förderung eines wassergeführten Pelletofens ist, dass die staubförmigen Emissionen im Abgas unter 15 mg/m³ liegen. Moderne Pelletöfen bleiben unter diesem Grenzwert – beim Logastyle Lamina von Buderus sind es sogar nur 3 mg/m³. Außerdem müssen gemäß BEG-Vorgabe bei förderfähigen Biomasseheizungen die erzeugten Wärmemengen gemessen werden. Buderus macht diese beim Pelletofen Logastyle Lamina über das Display sichtbar: Anlagenbetreiber können die erzeugte Wärmemenge, die aktuelle Leistung und die Menge der verbrannten Pellets ablesen. Auch der jahreszeitliche Raumheizungsnutzungsgrad in Prozent wird angezeigt.

Intelligent integriert

Eigenheimbesitzer profitieren mit einem wassergeführten Pellet-Kaminofen von einem innovativen Wärmeerzeuger, der den Aufstellraum beheizt und zugleich das Heizsystem unterstützt. Beim wassergeführten Logastyle Lamina mit einem Leistungsbereich zwischen 3,5 und 9,3 kW wird die Wärme zu 20 Prozent für die direkte Raumheizung genutzt, 80 Prozent gehen in das zentrale Heizsystem. Über das Funktionsmodul AM200 ist eine intelligente Einbindung in die Heizungsanlage möglich. Der Pelletofen hat einen Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent und ermöglicht durch seinen großen Pelletbehälter mit 45 Kilogramm Fassungsvermögen eine lange Brenndauer.

Effizient als Teil eines Hybridsystems

Für Fachhandwerker ist es von Vorteil, wenn sie einen Pellet-Kaminofen als Teil eines Gesamtsystems anbieten können, in dem alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. So lassen sich etwa Gas-Brennwert-Hybridsystem, Flachkollektoren zur solaren Warmwasserbereitung und der wassergeführte Pellet-Kaminofen zu einem effizienten und energiesparenden Heizsystem kombinieren. Als Systemexperte bietet Buderus hierfür alle Komponenten aus einer Hand.

Aktuelle Forenbeiträge
TimoB schrieb: Zu der ursprünglichen Frage möchte ich meine Erfahrungen teilen: Ich habe auch diverse Heizkörper in unserem Altbau mit mehreren Artic coolern ausgestattet. Ich meine jeweils mit 10 cm Lücke zwischen...
Kischi schrieb: Zum HAK: Ja, Mängelbeseitigungsansprüche habe ich, da es noch lange bis zum Ablauf der Verjährung dauert. Es ist halt schon ziemlich blöd. Der Heizestrich und die Fliesen waren in dem Falle eine...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik