Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 23.02.2021

Zuverlässige Hilfe bei Legionellenbefall und Verkeimung im Trinkwasser

Keine Chance den Keimen im Trinkwasser

SARS-CoV-2, das Coronavirus, beschäftigt uns im sozialen wie auch im wirtschaftlichen Leben. Die meisten öffentlichen Einrichtungen, Gastbetriebe und Ladenlokale müssen derzeit die Türen geschlossen halten. Viele Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. Die eingeschränkte Nutzung oder gar vollständige Schließung der Gebäude stellt dabei eine erhebliche Herausforderung für den hygienisch sicheren Betrieb der betroffenen Trinkwasserinstallationen dar. Die Umstände erfordern eine gut vorbereitete fachgerechte Außerbetriebnahme bzw. die Aufrechterhaltung einer bestimmungsgemäßen Nutzung aller Entnahmestellen durch Spülmaßnahmen.

Bild: UWS Technologie<br /><br />
Bild: UWS Technologie

Gelingt dies nicht oder wird schlichtweg vergessen, besteht aufgrund der ausgedehnten Stagnationszeiten ein erhebliches Risiko für ein vermehrtes mikrobielles Wachstum und eine Belastung des Trinkwassers mit Krankheitserregern wie z. B. Legionellen oder Pseudomonaden. Verantwortlich für die Sicherstellung der Trinkwasserhygiene bleibt der Betreiber - auch in dieser schwierigen Situation. Dieser muss sicherstellen, dass von seiner Anlage zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung der Nutzer ausgeht. Daher ist es ratsam, vor der Rückkehr in den Normalbetrieb notwendige Wartungsarbeiten ausführen zu lassen und die einwandfreie Trinkwasserqualität durch eine mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung von Warm- und Kaltwasser zu dokumentieren. Werden dabei unzulässig hohe Kontaminationen z. B. mit Legionellen festgestellt, gilt es, schnell zu handeln.

Akuter Keimbefall – schnell reagieren und sicher eliminieren

Im Falle extrem hoher Befunde haben vorerst Sofortmaßnahmen zum unmittelbaren Schutz der Nutzer Vorrang. Ansonsten gilt es zunächst, die Ursachen der Kontamination zu ermitteln, sprich die Anlage auf Mängel zu prüfen und Maßnahmen zur Sanierung einzuleiten. Als Teil dieser Sanierungsarbeiten oder als begleitende Sicherungsmaßnahme bis zum erfolgreichen Abschluss kann eine Desinfektion des Trinkwassers nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung erforderlich sein.

Die Trinkwasserdesinfektion eliminiert die Kontamination, stellt sanierungsbegleitend den Schutz der Nutzer sicher und erlaubt dabei parallel die weitere bestimmungsgemäße Nutzung der Anlage.

Bedarfsgerechte Vor-Ort-Produktion zur Trinkwasserdesinfektion

Insbesondere Objekte mit großen Anlagenvolumen und hohem Trinkwasserbedarf wie bspw. Krankenhäuser, Hotels, Einkaufszentren oder große Wohnobjekte stellen besondere Anforderungen an eine Trinkwasserdesinfektion. Sanierungsmaßnahmen müssen in der Regel im laufenden Betrieb umgesetzt werden, sind häufig komplex und längerfristig angelegt. Das bedeutet auch für eine begleitende Desinfektionsmaßnahme erhöhte Anforderungen. Über den gesamten Zeitraum der Maßnahme muss ausreichend Desinfektionsmittel in geeigneter Qualität zur Verfügung stehen. Eine einfache Dosierstation und die Bereitstellung des Desinfektionsmittels aus Kanistern ist hier weder zielführend noch kosteneffizient.

Für diese Ansprüche hat das Unternehmen UWS Technologie aus Franken eine nachhaltige und sichere Lösung entwickelt: Mit den vollautomatischen Anlagen der HD Desitron VA-Serie wird das Desinfektionsmittel HDplus Akut bedarfsgerecht direkt am Ort der Verwendung produziert. Mit dieser hochwirksamen, anwenderfreundlichen und materialverträglichen Lösung lässt sich eine Trinkwasserdesinfektion sicher und erfolgreich umsetzen. Die Vorteile: Es steht immer ausreichend frisches Desinfektionsmittel zur Verfügung, es entsteht kein lagerungsbedingter Qualitätsverlust, Kosten und Wartezeit für Nachlieferungen entfallen, Lagerkapazitäten werden eingespart und Ressourcen geschont. Sowohl die Anlagen als auch das damit produzierte Desinfektionsmittel HDplus Akut sind dabei konform mit den Vorgaben aus nationalem und europäischem Biozidrecht und zugelassen für die Trinkwasserdesinfektion nach der deutschen Trinkwasserverordnung.

Mithilfe der effizienten HD Desitron VA-Anlagen von UWS Technologie kann die einwandfreie Trinkwasserqualität schnell und zuverlässig sichergestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Themenverwandte Inhalte
Aktuelle Forenbeiträge
macgyver73 schrieb: Leider hat der TE keine wichtigen Informationen nachgereicht... Wie hoch ist der Wärmebedarf Wie gut ist der Dämmstandard des Hauses? Wie ist die Mieterstruktur (knapp bei Kasse oder in der Lage und...
S211 schrieb: Hallo wir haben ca 20 Anlagen mit Außenaufstellung der Marke Wolf schon eingebaut , bisher ist noch nie etwas passiert muß selber sagen das ich jedes mal zum Kundendienst ein ungutes Gefühl habe , wenn...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik