Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 23.11.2020

Leichter Anstieg in Mittel- und Norddeutschland

Pelletpreis auch im November stabil günstig

Im November sind Pellets im Bundesdurchschnitt etwas teurer geworden. Wie die Erhebung des Deutschen Pelletinstituts GmbH (DEPI) zeigt, liegt der Preis für eine Tonne (t) bei 229,82 Euro, wenn eine Menge von 6 t abgenommen wird. Im Vergleich zum Oktober sind das 1,1 Prozent mehr, aber 9,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Kilopreis beträgt entsprechend 22,98 Cent, die Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets erhält man für 4,60 Cent. Zu Heizöl besteht momentan ein Preisnachteil von knapp 15 Prozent. Der Preisvorteil zu Erdgas liegt bei rd. 25 Prozent. Neben diesem DEPI-Pelletpreis (brutto) wird ab November vom DEPV ein Pelletpreis für Lieferverträge (netto) veröffentlicht.

Bild: DEPI
Bild: DEPI

„Wie erwartet zeigt sich jetzt der typische saisonbedingte Preisverlauf bei Pellets: niedrig im Sommer, etwas höher im Winter“, erklärt DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Das liegt sowohl an der höheren Nachfrage von größeren Abnehmern als auch an den zur kalten Jahreszeit etwas aufwendigeren Produktionsbedingungen. Wie eine Umfrage des DEPI unter Handelsunternehmen in ganz Deutschland gezeigt hat, sind die Lager gut gefüllt und auch die Lagerkapazitäten werden laufend ausgebaut. So können auch die zahlreichen neuen Pelletheizungen problemlos versorgt werden.

Beim Pelletkauf sollten Verbraucher auf das ENplus-Zeichen auf Lieferschein oder Pelletsack achten. Nur damit kann sichergestellt werden, dass die kleinen Presslinge hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Händleradressen listet die Seite www.enplus-pellets.de. Für Kommunen und gewerbliche Betreiber von Pellet- und Hackschnitzelheizungen werden dort auch rechtssichere Vorlagen für Ausschreibungen kostenlos angeboten.

Regionalpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im November 2020 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Süddeutschland sind Pellets mit 225,91 Euro/t am günstigsten und zu September fast unverändert. In den Regionen Mitteldeutschland und Nord-/ Ostdeutschland ist der Preis für die Presslinge auf 231,24 Euro/t bzw. 235,18 Euro/t leicht gestiegen.

Größere Mengen (26 t) werden im November 2020 zu folgenden Konditionen gehandelt:
Süd: 212,86 Euro/t, Mitte: 215,00 Euro/t, Nord/Ost: 220,93 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht, bis Oktober 2020 vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 der jeweiligen Abnahmemenge (Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.) – deutschlandweit und in drei Regionen. Beim DEPV ist ein DEPV-Pelletpreis für Lieferverträge (netto) abrufbar

Aktuelle Forenbeiträge
passra schrieb: Gestern sind wir (also die ganze Familie) den Corsa 4h probegefahren. Ist schon ein eindrucksvolles Erlebnis, selbst in Normalstellung (100PS) ist die Beschleunigung bis 60 abartig :-) :-) :-) und auch...
smue79 schrieb: Die Heizung ist modern nur die Planung dazu nicht weil die Anlage höchstwahrscheinlich überdimensioniert ist. Es ist jetzt so das die Anlage wahrscheinlich bei Auslegungstemperatur von -10°C bis 12°C...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
 
Website-Statistik