Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 10.03.2020

Deutsche wollen in Nachhaltigkeit und Qualität investieren

Die deutsche Gesellschaft denkt „grüner“. Neben Design und Funktionalität kommt es bei der Gestaltung des Wohnraums heute vor allem auf Nachhaltigkeit, Qualität und Langlebigkeit an – so auch im Badezimmer. Dabei ist ein Großteil bereit, verstärkt in diese Belange zu investieren.* Für eine effektive, zeitgemäße und unkomplizierte Umsetzung dieser Ansprüche können moderne Qualitätsarmaturen, wie die berührungslose HANSAFIT, sorgen.

Studie belegt: Deutsche sind bereit, mehr in nachhaltige, langlebige Produkte zu investieren. <br />Bild: HANSA Armaturen
Studie belegt: Deutsche sind bereit, mehr in nachhaltige, langlebige Produkte zu investieren.
Bild: HANSA Armaturen

Bei der Modernisierung des Badezimmers legen die Deutschen besonderen Wert auf wasser- und energiesparende Qualitätsprodukte, die sich intuitiv und sicher nutzen lassen. So das Ergebnis einer im Auftrag des Armaturenherstellers Oras – welcher zusammen mit HANSA die Oras Group bildet – durchgeführten Studie*. Insgesamt wurden dabei 819 Deutsche im Alter von 25 bis 64 Jahren rund um die Themen Wohnen und Renovieren befragt. Dabei gaben rund 50 Prozent der Befragten an, dass sie sich in den nächsten zwei Jahren eine neue Waschtischarmatur zulegen wollen, die ihren Ansprüchen an moderne, ökologische Lösungen gerecht wird.

Digital und nachhaltig: berührungslose Armaturen
Für Armaturenhersteller HANSA ist Technik dann am besten, wenn sie nicht nur den Menschen, sondern auch der Umwelt dient. Ein großer Schwerpunkt liegt deshalb auf Produkten und Technologien, die Kunden einen minimalen Wasser- und Energieverbrauch ermöglichen, ohne sie in ihrem Komfort einzuschränken. So zum Beispiel berührungslose Waschtischarmaturen, wie die HANSAFIT. Diese ist mit einer Durchflussmenge von nur fünf Litern pro Minute besonders wassersparend. Zudem fließt das Wasser dank zuverlässiger Sensorsteuerung immer nur dann, wenn es auch tatsächlich benötigt wird, was überflüssigen Wasserverbrauch automatisch verhindert. Die berührungslose Bedienung ist dabei nicht nur sparsam und komfortabel, sondern auch sicher und hygienisch. Da für die Aktivierung des Wasserflusses kein Teil der Armatur berührt werden muss, bleibt die Oberfläche länger frei von Bakterien und glänzend sauber. Zusätzlich sorgt die HONEYCOMB®-Struktur beim Strahlregler für verbesserten Kalkschutz und ein Mischventil dient zur manuellen Temperatureinstellung beziehungsweise -Begrenzung. Dank ihrer besonderen Nutzerfreundlichkeit und der sicheren, hygienischen sowie intuitiven Bedienung ist die HANSAFIT ideal für den Einsatz im Generationenbad geeignet, wie das Prüfsiegel der GGT (Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik®) bestätigt. 

Anschließen lässt sich die wahlweise netz- oder batteriebetriebene Armatur über flexible Druckschläuche (DVGW W270 zugelassen) bei einer Anschlussgröße von G 3/8. Einen Mehrwert bei Bedienung und Wartung bringt außerdem die Bluetooth®-Funktion. Die kostenlose HANSA Connect App** erkennt automatisch den Armaturentyp und stellt die einstellbaren Parameter intuitiv zur Verfügung. So kann unter anderem der Batteriezustand einfach abgelesen und verschiedene Funktionen, wie die Wassernachlaufzeit, unkompliziert an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden.

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik