Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 27.02.2020

Modernisierungstrends im Badezimmer: mehr Wellness, weniger Wasserverbrauch

Der alte Traum vom eigenen Badezimmer als Wellness-Oase – bei mehr als jedem zweiten Badezimmersanierer nach wie vor die wichtigste Inspiration für eine Modernisierungsmaßnahme. Doch neben Wellness und Komfort gibt es noch weitere einflussreiche Trends im Bad. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie von BauInfoConsult. So nimmt sich der zentrale Verbrauchertrend zu mehr Energieeffizienz auch im Badezimmer keine Auszeit. Das große Thema Barrierefreiheit landet allerdings erstaunlicherweise im Mittelfeld.

Bild: BauInfoConsult
Bild: BauInfoConsult

In Online-Interviews wurde Verbrauchern, die ihr Bad modernisiert haben, die Frage gestellt, welche Trends rund um das Thema Badezimmer für sie bei der Modernisierung ihres Bads eine Rolle gespielt haben. Vor allem die Steigerung der Behaglichkeit hat die Deutschen zur Badezimmermodernisierung angeregt (56 Prozent). Auch das ästhetische Empfinden darf bei der Modernisierung im Bad nicht zu kurz kommen: So ließen sich 42 Prozent der Verbraucher von hochwertigen Designtrends anregen. Ästhetisch inspiriert sind z. B. die diversen konkret genannten Oberflächen-, Beleuchtungs- und Gesatltungstrends. 

Einflussreich war nicht zuletzt der große gesellschaftliche Trend zur Energie- (d. h. im Bad vor allem: Wasser-)Einsparung: So warten 38 Prozent der Modernisierer daran interessiert durch die Maßnahme auch den künftigen Wasserverbrauch zu senken – z. B: durch spülrandlose WCs oder Armaturen.   

Barrierefreiheit im Badezimmer – also z. B. bodenebene Duschen oder Badewannen mit seitlichem Einstieg - spielt mit 28 Prozent als Trend zwar eine nicht unwichtige Rolle, muss sich aber hinter den einschlägigen Wellness- und Designtrends anstellen. Die Nachrangigkeit der Barrierefreiheit ist an sich erstaunlich – schließlich nutzen die meisten befragten privaten Modernisierer das Bad selbst. Man sollte doch meinen, dass die Verbraucher langfristig planen und bei der Gelegenheit schon an die spätere Nutzung im Alter denken.

 

Dieser Widerspruch löst sich auf, wenn man die Ergebnisse zu den Beweggründen der Modernisierer hinzuzieht: Hier zeigte sich, dass sich vor allem Badezimmersanierer, die selbst Eigentümer sind, für barrierefreie Aspekte interessieren. Anders bei den Mietern: Da die Modernisierer eines gemieteten Badezimmers ja oft nicht unbedingt damit rechnen, auch noch im Alter dieselbe Wohnung (und dasselbe Bad) zu nutzen, ist bei dieser Gruppe der Anteil der Befragten sehr gering, die bei der Badezimmermodernisierung Barrierefreiheit im Hinterkopf haben.

  

Über die Studie

Die Informationen stammen aus der aktuellen Studie „Der deutsche Modernisierungsmarkt 2020“, mit der BauInfoConsult den Markt für private Wohnungsmodernisierung erstmals umfassend durchleuchtet. In der Modernisierungsstudie des Düsseldorfer Bauwirtschaftsdaten-Dienstleisters BauInfoConsult wurden 513 Haushalte zu Art und Umfang ihrer Modernisierungsaktivitäten befragt. Im Detail geht es in der Studie um die Segmente Heizung, Smart Home, Badezimmer, Dach- und Fassadendämmung & -erneuerung, Fußböden & Fliesen, Fenster & Türen, Sonnenschutz, Badezimmer, Küche, Malerarbeiten sowie Trocken & Innenausbau.

 

Unter anderem behandelt die Studie Themen wie:

 

  • privates Modernisierungsvolumen 2019 nach Kernsegmenten
  • Prognosen des Modernisierungsvolumens 2020 und 2021
  • konkrete Maßnahmen/BauteilmodernisierungenHauptgründe für Modernisierungsmaßnahmen („Key Drivers“)
  • Trendeinflüsse für Modernisierungen im Detail
  • Customer Journey & Ausführungsphase
  • Trends und Entwicklungen (Einflüsse Klimadiskussion, Wohnsituation, Investitionspläne)

 

Die Studie „Der deutsche Modernisierungsmarkt 2020“ kann ab sofort zum Preis von 999 € zzgl. MwSt. bei BauInfoConsult bestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie von Alexander Faust und Christian Packwitz unter 0211 301 559-10 oder per E-Mail an info@bauinfoconsult.de.

 

Aktuelle Forenbeiträge
Tolentino schrieb: Hallo liebe Forianer, während mein Hausbau bald beginnen kann, stelle ich mir dieses Jahr wie alle Jahre wieder die Frage, wie ich meine Heizung in der derzeit bewohnten ETW richtig steuern kann. Das...
Turbotobi76 schrieb: Die doppelten Systeme sind teuer, daran verdient man auch entsprechend gut. Gleichzeitig muss man sich nicht besonders viel Mühe bei Planung, Auslegung und Installation geben da durch die Gasheizung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik