Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 21.11.2019

Optimierung dezentraler Warmwasserversorgung - staatliche Förderaktion wurde verlängert

Jetzt Zuschuss für vollelektronischen Durchlauferhitzer sichern

Energieeeinsparung ist förderfähig: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bezuschusst den Austausch veralteter, dezentraler Warmwasserbereiter gegen moderne energieeffiziente Durchlauferhitzer. 100 Euro gibt es pro Gerät. Zu den förderfähigen Modellen gehört der vollelektronische „DDLE ÖKO ThermoDrive“ von AEG Haustechnik.

Noch bis zum 30. Juni wird der Einbau eines vollelektronisch geregelten Durchlauf-erhitzers der AEG-Baureihe DDLE ÖKO ThermoDrive mit 100 EUR staatlicher Förderung bezuschusst.
Noch bis zum 30. Juni wird der Einbau eines vollelektronisch geregelten Durchlauf-erhitzers der AEG-Baureihe DDLE ÖKO ThermoDrive mit 100 EUR staatlicher Förderung bezuschusst.
Integrierte Vollelektronik im AEG Durchlauferhitzer DDLE Öko ThermoDrive regelt die Leistung in Abhängigkeit von der gewählten Wassertemperatur und der Wassermenge. Komfort und maximale Energieeinsparung sind garantiert. <br />Bild: AEG Haustechnik
Integrierte Vollelektronik im AEG Durchlauferhitzer DDLE Öko ThermoDrive regelt die Leistung in Abhängigkeit von der gewählten Wassertemperatur und der Wassermenge. Komfort und maximale Energieeinsparung sind garantiert.
Bild: AEG Haustechnik

Vollelektronische Durchlauferhitzer bereiten Warmwasser hygienesicher und mit bislang unerreichter Energieeffizienz. Nutzer profitieren von deutlich geringeren Stromkosten sowie vom hohen Komfort, den die modernen Geräte bieten: Warmwasser steht sofort, ohne Aufheizzeit und gradgenau zur Verfügung. Während der Warmwasserentnahme kommt es zu keinen unangenehmen Druckschwankungen. Erwärmt wird exakt die benötigte Wassermenge, genau in der gewünschten Warmwassertemperatur. Dabei ist die Wunschtemperatur über das beleuchtete Multifunktionsdisplay sogar in 0,5 °C-Schritten einstellbar. Der kurze Leitungsweg zwischen Durchlauferhitzer und Waschtisch bzw. Dusche trägt maßgeblich zur Energieeinsparung bei. Nicht zuletzt bietet das farbig hinterleuchtete Display Schutz vor Verbrühung, indem ab 42 °C ein Farbwechsel von Blau auf Rot erfolgt.

Intelligente Elektronik im vollelektronischen Durchlauferhitzer AEG DDLE ÖKO ThermoDrive ist für die hohe Effizienz verantwortlich: Gegenüber einfachen elektronischen Durchlauferhitzern ohne Bedienelement und erst recht gegenüber hydraulischen Durchlauferhitzern sparen vollelektronische Geräte eine Menge Energie: bis zu 30 Prozent.

Die Förderung ist Teil des Förderprogramms „STEP up! – Stromeffizienzpotentiale nutzen“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Förderung läuft solange bis die Gerätezahl erreicht ist, maximal bis Ende 2021. Insgesamt werden 4.000 Geräte bezuschusst. Private Haushalte können sich über die Internetseite www.aeg-haustechnik.de/foerderung vor Beginn der Maßnahme online registrieren und den Austausch dann innerhalb von sechs Wochen durchführen lassen. Die Fördersumme beträgt 100 Euro.

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
 
Website-Statistik