Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.10.2019

Heizen in Deutschland: Wo bleibt die Wärmewende?

Nach einer aktuellen Erhebung des Schornsteinfegerhandwerks sind in Deutschland etwa 60 % der über 32 Millionen Feuerungsanlagen älter als 20 Jahre. Die jährliche Statistik bietet einen detaillierten Einblick in die Struktur des Wärmemarktes und liefert wichtige Eckdaten für die Umwelt- und Klimapolitik. Eine wichtige Rolle spielen in diesem Zusammenhang Wärmepumpen, die im Neubau laut BWP e.V. schon jetzt einen Anteil von etwa 45 Prozent ausmachen und damit die Gasheizungen klar hinter sich lassen. Der Qualitätshersteller BRÖTJE begleitet diesen Weg schon seit Jahren und bietet eine breite Produktpalette in diesem Bereich.

Mit den Split-Geräten von BRÖTJE haben Kunden die Möglichkeit, sich einen effizienten und zukunftssicheren Wärmeerzeuger ins Haus zu holen.<br />Bild: August Brötje GmbH, Rastede
Mit den Split-Geräten von BRÖTJE haben Kunden die Möglichkeit, sich einen effizienten und zukunftssicheren Wärmeerzeuger ins Haus zu holen.
Bild: August Brötje GmbH, Rastede

Die Split-Wärmepumpen von BRÖTJE sind beispielsweise eine optimale Lösung für nahezu jeden Einsatzbereich. Mit ihnen bekommt das Fachhandwerk ein einfach zu installierendes und funktionssicheres Gerät an die Hand. Der Endkunde kann sich hingegen über einen effizienten Wärmeerzeuger freuen, mit dem er auch für die Zukunft bestens gerüstet ist. Neben den
BLW Split-P Modellen mit Leistungsklassen von
6 bis 27 kW steht das BLW Split-K Programm zur Wahl. Die Split-Wärmepumpen vereinen wärmende und kühlende Eigenschaften in einem kompakten System, was sie zu einem echten Allrounder macht. Eine Heizleistung von 6 bis 16 kW sorgt dabei für optimale Bedingungen. Die Modelle der BLW Split-K-Serie sind zusätzlich mit einem kleineren, integrierten Trinkwasserspeicher ausgerüstet, der ein Fassungsvermögen von 180 Litern hat. Zudem finden die Geräte mit ihren schlanken Abmessungen von 1275 x 600 x 810 mm (HxBxT) überall im Haus den richtigen Platz. Fachhandwerker, die ihren Kunden eine Wärmepumpe aus dem Split-K Programm installieren, profitieren derzeit von einer Jubiläumsaktion zum 100. Geburtstag von BRÖTJE. Der Hersteller bietet im Rahmen dessen eine kostenlose Unterstützung bei der Inbetriebnahme. Zudem wird der kältetechnische Anschluss der mitgelieferten Kältemittelleitung vom Servicetechniker übernommen. Somit ist es möglich, auch ohne Kälteschein die Split-Wärmepumpen aus dem Hause BRÖTJE aus einer Hand anzubieten und zu installieren. Dadurch profitieren alle Beteiligten gleichermaßen.
Die Aktion läuft noch bis zum 31. Dezember 2019.

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik