Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.11.2019

Neue Y-Serie des Hybrid VRF-Systems mit R32 untermauert strategische Ausrichtung

Mitsubishi Electric erweitert sein erfolgreiches Hybrid VRF-System (HVRF) um die
Y-Serie, die zum Heizen oder Kühlen geeignet ist. Als Kältemittel wird das effiziente R32 eingesetzt. Bislang war das Hybrid VRF-System ausschließlich als R2-Serie zum gleichzeitigen Heizen und Kühlen mit den Kältemitteln R410A oder R32 verfügbar. Mit der neuen Y-Serie erfüllt Mitsubishi Electric zahlreiche Wünsche aus dem Markt, der noch von Produkten dominiert wird, die entweder heizen oder kühlen.

Das Hybrid VRF-Außengerät mit Hydro Unit.<br />Bild: Mitsubishi Electric
Das Hybrid VRF-Außengerät mit Hydro Unit.
Bild: Mitsubishi Electric

Das Hybrid VRF-System verbindet die Vorzüge eines direktverdampfenden und eines wasserführenden Systems. Kältemittel zirkuliert ausschließlich zwischen dem Hybrid BC-Controller (R2 Serie) oder der Hydro Unit (Y-Serie) und dem Außengerät. Zwischen Hybrid BC-Controller / Hydro Unit und allen Innengeräten wird Wasser als Energieträger verwendet. Dadurch wird gegenüber Standard VRF-Systemen deutlich weniger Kältemittel benötigt.

In der Hydro Unit (Y-Serie) sorgt eine serienmäßig integrierte Pumpe für den Wassertransport im Gebäude. Zur Steuerung des Gesamtsystems wird der bewährte
M-Net-Bus eingesetzt. Dieser sorgt für den Datenfluss zwischen den Geräten und der Regelung sowie einer ggf. übergeordneten Gebäudeleittechnik.

Der Kompressor in Vollinverter-Bauweise erzeugt bei jeder Bedarfsanforderung exakt die benötigte Leistung. Die Innengeräte sind mit stufenlosen Ventilen ausgerüstet, die die genau benötigte Wassermenge abgeben, um die eingestellte Wunschtemperatur komfortabel zu erreichen. Dieses Zusammenspiel führt zu einem effizienten Betrieb und dadurch zu geringen Betriebskosten.

Das eingesetzte Kältemittel R32 hat einen um 67 % geringeren GWP (Global Warming Potential) im Vergleich zu R410A. Darüber hinaus erhöht R32 die Effizienz des Gesamtsystems. Ein Pufferspeicher ist systembedingt nicht erforderlich. Das reduziert den Investitions- und Wartungsaufwand.

Gleichzeitig können mit den eingesetzten Ventilen an den Innengeräten exakte Einzelraumabrechnungen der jeweils benötigten Wärmemenge oder Kühlleistung durchgeführt werden. Die Daten der Inneneinheiten und der stufenlos arbeitenden Ventile sowie der Außengeräte werden über den M-Net-Bus an die Zentralfernbedienung geschickt. Die Einzelkostenabrechnung kann über die AE200 oder das cloudbasierte RMI Tool realisiert werden.

In sieben Baugrößen reichen die Kühlleistungen der Außengeräte von 22,4 bis 56 kW und die Heizleistungen von 25 bis 63 kW für Einzelgeräte. Alle Baugrößen sind in jeweils zwei Effizienz-Varianten erhältlich. Die Innengeräte verdeutlichen das breite Spektrum an Möglichkeiten, die neue Y-Serie des Hybrid VRF-Systems auf objektspezifische Bedingungen hin anzupassen. So stehen u. a. verschiedene Typen von Deckeneinbaugeräten, ein bodenstehendes Einbaugerät, Standard- und Eurorasterkassetten sowie ein wandhängendes Innengerät zur sichtbaren Montage zur Verfügung. Alle Inneneinheiten sind in zahlreichen Leistungsgrößen erhältlich. Hierbei beginnt die Kühlleistung bereits bei 1,1 kW. Dadurch eignen sich die Innengeräte auch für kleine Räume und geringe Kühl- bzw. Heizleistungen, wie sie im sehr gut gedämmten Gebäude benötigt werden.

Mehrere System-Controller und zahlreiche Einzelraumregelungen sowie optionale Zubehöre ergänzen die neue Y-Serie des Hybrid VRF-Systems.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik