Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 29.05.2019

Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 von Spirotech jetzt lieferbar

Für zukunftsorientierte Projekte: Die Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 bieten ein Mehr an Leistung. Dazu zählen eine höhere Entgasungsleistung und neue Funktionen, etwa Plug-and-play-Installation, eine automatische Inbetriebnahme sowie Fernsteuerung bzw. -überwachung via Internet. Spirotech kann die Geräte ab sofort liefern.

Jetzt lieferbar – die Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 mit verbesserter Leistung, hier der S600 mit integrierter Nachspeisung.<br />Bild: Spirotech
Jetzt lieferbar – die Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 mit verbesserter Leistung, hier der S600 mit integrierter Nachspeisung.
Bild: Spirotech

Eine kontinuierliche Entgasung unterstützt den stabilen Betrieb größerer sowie großer Heizungs-, Kühl- und Prozessanlagen. Mit den verbesserten SpiroVent Superior S400 und S600 funktioniert das noch einfacher. Die Geräte punkten unter anderem mit rascher Installation an nahezu jeder Stelle des Systems sowie besten Ergebnissen, vor allem bei statischen Höhen über 15 m bzw. bei weit verzweigten Anlagen. Sie lassen sich problemlos in die Gebäudeleittechnik einbinden und über mobile Endgeräte per Fernzugriff kontrollieren. Sinnvoll ist die Kombination mit der Nachspeisung, die sich bei den neuen Modellen als Option direkt integrieren lässt.

Die neue Gerätegeneration S400 und S600 wird bei einem Anlagenvolumen von bis zu 100 bzw. bis zu 325 m³ eingesetzt. Als Betriebstemperatur gibt Spirotech den Bereich von 0 bis 90 °C an, als Arbeitsdruck 1,0 bis 4,0 bar für den S400 bzw. 2,5 bis 6,0 bar für den S600. Der Anschluss eines vorkonfektionierten Entgasers erfolgt über einen Bypass mit zwei flexiblen Schläuchen. Die anschließende Inbetriebnahme ist aufgrund der Menüführung ebenso schnell erledigt. Das Gerät arbeitet nur bei Bedarf und regelt das Ein- und Ausschalten automatisch.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik