Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 05.11.2018

Produktneuheit

60-Zellen Solarmodule speziell für Schneelast

Die Sonnenstromfabrik der CS-Wismar GmbH, Innovationstreiber und Glas/Glas-Modulhersteller, liefert spezielle Solarmodule für den Einsatz in schneereichen Regionen. Bei herkömmlichen Modulen führen große Schneelasten, bedingt durch die hohe Auflast, häufig zu Schäden am Solarzellen-Laminat sowie an den Verbindungsstellen zwischen Modulrahmen und Laminat.

Solarmodul unter Schneelast <br />Bild: Benshot/AdobeStock
Solarmodul unter Schneelast
Bild: Benshot/AdobeStock

Bislang hatten Solarmodulhersteller noch keine geeignete Lösung. In der Regel wurden Schwachleistungsmodule mit kleinerer Auflagefläche verbaut, um die Schneelastrisiken zu senken. Mit den neuen 60-zelligen Schneelast-Solarmodulen der Sonnenstromfabrik profitieren die Kunden gleich doppelt. Die neuen Module sichern die gewohnte Effizienz und Qualität der handelsüblichen Sonnenstromfabrik Solarmodule. Zusätzliche gewährleistet die höhere Stabilität eine längere Lebensdauer beim Einsatz in Gebieten mit hohen Schneelastzonen.

Die Stabilität des Laminats wird bei den Schneelast-Solarmodulen durch eine speziell entwickelte Verbindung zwischen Solarzellen-Laminat und Modulrahmen gesichert. Zum Einsatz kommt ein spezieller Klebstoff mit extrem hoher Verbundkraft. Bis zu einer maximalen Prüflast von 825 kg/qm (8.100 Pa) hat der TÜV-Rheinland die 60-zelligen Schneelast-Solarmodule geprüft und die erhöhte Verbundkraft bestätigt. Verfügbar ist die neue Technik für alle 60-Zellen Module der Sonnenstromfabrik in den Ausführungen Glas/Glas und Glas/Folie.

Auslöser für die neueste Innovation der Sonnenstromfabrik waren vermehrte Anfragen, insbesondere aus Österreich und der Schweiz. Durch umfangreiche Investitionen in die Erweiterung der Rahmenproduktionslinien hat das Unternehmen zudem die kosteneffiziente Serienproduktion sichergestellt.

Aktuelle Forenbeiträge
E_TE_T schrieb: Vielleicht mal ein Vergleich, da ich auch mit dem Gedanken spiele von Gas auf WP umzusteigen. Haus Bj. 1997, 156 m² Wohnfläche, ein Zweifamilienhaus, welches derzeit von vier Personen als Einfamilienhaus...
Socko schrieb: 14kW Jahresverbrauch ist, wenn das alles zusammen ist, recht wenig in Bezug auf eine Heizung mit Gas oder Öl. Die max. Leistung ist so klein, da gibt es nur recht wenig bis nichts am Markt. Auf...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik