Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Planung KWL für Doppelhaushälfte / Sternförmig oder Unterverteilung
Verfasser:
silver09
Zeit: 12.10.2021 13:39:23
0
3203971
Hallo zusammen,

wir sind gerade in den letzten Schritten der Planung unserer Lüftungsanlage im Neubau (Doppelhaushälfte, 4 Stockwerke) und ich bräuchte eure Unterstützung bei der Planung meiner, die ich in Eigenleistung installieren werde. Bei dem Konzept komme ich im Moment nicht weiter und auch mein Generalunternehmer kann hier nicht helfen, weil er normalerweise Stiebel-Eltron Geräte plant und verbaut und dort auch nur mit Flachkanalverlegung im Estrich arbeitet. Weil das, meiner Meinung nach, nicht so optimal ist, habe ich mich entschieden, die Installation selbst zu machen.

Dafür hatte ich mich bisher eindeutig für die sternförmige Verteilung von DN75 Kunststoffrohren mit Verlegung in den Filigrandecken entschieden, so wie es meistens empfohlen wird. Jetzt habe ich die Anforderungen des Statikers bekommen, dass die Deckenstärke wegen der Lüftungsanlage jeweils um ca. 4-5cm verstärkt werden muss (ursprünglich mit 20cm geplant). Das würde bedeuten, dass man höhere Kosten für die Decken hat und auch die Raumhöhe darunter leiden wird. Beides wäre auch in Ordnung aber in diesem Zusammenhang habe ich mir Gedanken gemacht, ob eine Unterverteilung bei unseren Grundrissen eventuell sinnvoller ist. Deswegen hänge ich beide Varianten an, so wie ich mir beide Varianten vorstelle und bin für jede Empfehlung und jeden Hinweis sehr dankbar, welche Variante die wahrscheinlich bessere für unsere Situation ist und auch wie die Auslässe optimiert werden sollten! Sehr wichtig ist mir eine ausreichende Luftmenge in den Schlaf- und Wohnräumen (mindestens 2x DN75 in Schlafräumen).

Das sind die Eckdaten für unsere Planung:
Raumnutzung: EG+OG+DG werden als eine Wohnung genutzt, solange der Wohnraum (Kinder) gebraucht wird. Im Keller befindet sich eine Einliegerwohnung.
Aufstellort der 2 Lüftungsgeräte: Untergeschoss Technikraum
Lüftungsgerät: 2x Maico WS320 oder 1x WS320, 1x WS170

Variante 1: sternförmige Verteilung





Vorteile:
- keine Zwischenverteilung notwendig
- weniger Einzelrohre
- eventuell besserer Schallschutz
- wahrscheinlich günstiger

Nachteile:
- viele Einzelrohre
- die Länge der Leitungen bis zum Dachgeschoss ist recht lang
- mehr Durchbrüche
- Verlust der Deckenhöhe bei Verlegung in Filigrandecke


Variante 2: Unterverteilung in den Stockwerken (den Platz für die Unterverteiler habe ich in grün grob skizziert)







Vorteile:
- weniger Durchbrüche
- mehr Flexibilität bei Regulierung des Volumenstroms
- einfachere Änderung und Wartung/Reinigung
Nachteile:
- eventuell schlechterer Schallschutz
- Verlust der Deckenhöhe in einigen Bereichen durch teilweise abgehängte Decken
- wahrscheinlich teurer


Vielen Dank für eure Hilfe und LG!

Verfasser:
silver09
Zeit: 12.10.2021 13:52:15
0
3203981
Ergänzend möchte ich noch dazusagen, dass es mir bei der Anfrage nicht darum geht etwas zu sparen sondern ein bestmögliches Lüftungskonzept hinzubekommen :)

Verfasser:
Simon D
Zeit: 12.10.2021 15:30:46
0
3204029
Bei der Unterverteilervariante sind die Ein-+Auslässe ungünstig positioniert: Auslässe über Kopfkissen, nahe bei Türen von Ablufträumen, an Esstischen strömt keine Frischluft vorbei, im Kochbereich wird nicht abgezogen. Die zwei 11,5m²-Zimmer mit 2 Auslässen, der große Wohn-Ess-Kochbereich auch nur 2, sind die dann doppelt so groß?

Im Detail würde ich im HAR nur Abluft legen (Zuluft aus Treppenhaus), damit evtl. entstehende Gerüche sicher im HAR bleiben und dort direkt weggesaugt werden. Treppenhaus würde ich komplett vertikal lüften, d.h. Zuluft ganz oben, Abluft ganz unten oder umgekehrt, entsprechend der natürlichen Konvektion.

Bei mir im Altbau kommt Zu- und Abluft in einem Geschoss vom Geschoss darunter. Wäre ja auch hier möglich, unter der EG-Decke (abgehängt) Zu- und Abluft für EG und OG, fürs OG für alle Zu- und Ablüfte einzelne Durchbrüche. Spart das Abhängen der OG-Decke. Oder soll das Gebäudeklasse 3 sein? Dann geht das natürlich nicht.

Und: DN75 ist keine Luftmenge. DN75 ist ein Durchmesser, durch den bei 1 m/s Strömungsgeschwindigkeit 16 m³/h Luft strömen. Lautstärkevorstellung, Platz- und Frischluftbedarf aneinander anpassen.

Verfasser:
silver09
Zeit: 12.10.2021 23:19:42
0
3204211
@Simon D:
Danke für deine Antwort. Bei der Unterverteilvariante hätte ich andere Möglichkeiten um die Luftmenge zu steuern (auch bei nur 2 Auslässen im Wohn/Essbereich) weil der Rohrdurchmesser größer ist und die Wege kürzer sind. Das war zumindest die Idee dabei. Wenn ich es richtig verstehe, findest du diese Variante weniger gut und würdest zu der sternförmigen Verteilung raten?

Wegen dem HAR/Technikraum. Dort befindet sich eine selbstschließende T30 Brandschutztür. Da kommt kaum Zuluft aus dem Treppenhaus. Deswegen war auch der Gedanke mit Zuluft und Abluft im gleichen Raum. Es wird dort aber auch ein Fenster geben und damit kann man vielleicht ganz auf die Anbindung an die KWL verzichten.

Aktuelle Forenbeiträge
belzig schrieb: Vielen Dank für den Entwurf. Wenn ich das Richtig verstanden...
LaMiyu schrieb: Hallo Zusammen, @ET Ich werd die Parameter im Kessel mal...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik