Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
kleiner Ersatzbrenner in der Heizung
Verfasser:
Heiz7
Zeit: 21.11.2020 16:53:24
0
3046997
Bei uns im vier Familienhaus wurde Anfang voriges Jahr ein alter halb so großer Ersatzbrenner aus einer ausgemusterten Heizung von 1986 eingebaut, da der Originalbrenner 5 Jahre alt, ging immer wieder auf Störung ging. Leider ist der kleinere Brenner immer noch in der Heizung. Nun haben wir voriges Jahr fast das doppelte an Öl verbraucht wie die Jahre davor.
Da waren es meist 3.500 bis 4.700 Liter. Nun haben wir 7.000 Liter verbraucht.
Dieses Jahr bis jetzt schon über 5.600 Liter.

Kann dies an dem zu kleinen Brenner liegen, das wir so viel Öl verbrauchen?

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 21.11.2020 17:01:38
3
3047007
Hallo,

ist nicht möglich.

Die Anlage läuft schon auf Automatik und die Regelung ist eingestellt?

Oder fahrt ihr auf Schornsteinfegerbetrieb?


MfG

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 21.11.2020 17:10:51
1
3047009
Hallo,

vier Familienhaus aus 1986 mit < 4.000l/a ?????

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 21.11.2020 23:25:02
2
3047219
Bilder BIIILDEEERR wir brauchen Bilder über https://www.bilder-upload.eu/ als LINK

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 22.11.2020 11:38:39
6
3047432
Wieder einer derjenigen welche ohne jede Information über Fabrikat, Type, Leistung umfassende Infos und Hilfe haben wollen!

Die Dummheit und Faulheit endet an der trüben Glaskugel!!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.11.2020 12:07:29
1
3047459
Deswegen überlese ich zunehmend solche Themen.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 22.11.2020 14:31:41
2
3047556
Zitat von Hannes/esbg Beitrag anzeigen
Wieder einer derjenigen welche ohne jede Information über Fabrikat, Type, Leistung umfassende Infos und Hilfe haben wollen!


Na, na,

umfassende Hilfe und Infos !!!!!

Die Frage lautete:

Kann dies an dem zu kleinen Brenner liegen, das wir so viel Öl verbrauchen?

Sockenralf hat bereits umfassend geantwortet.

ist nicht möglich.

Damit war der Faden durch;-)

MfG
Uwe

Verfasser:
epicuro
Zeit: 22.11.2020 15:01:58
2
3047573
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Sockenralf hat bereits umfassend geantwortet.

ist nicht möglich.

Und das ist leider nicht ganz richtig.
Nehmen wir einen 70 KW Kessel. Der hat bei den heutigen Temperaturen ca. 6 Betriebsstunden.
Das sind 7lt/h Öl mal 6 Betriebsstunden = 42 Ltr Tagesverbrauch.
Baut man einen Brenner mit 2,5 ltr/h Öldurchsatz davor ist der Gleichstand bei knapp 17 Betriebsstunden. Brennt der kleine Brenner länger pro Tag ist der Verbrauch höher. Brennt der 24h durch verbraucht er 60 ltr/Tag.

Man darf aber auch das Abgasvolumen nicht außer acht lassen: Ein 2,5 ltr Brenner wird den Kessel nicht auf ganzer Fläche beheizen, da er wesentlich weniger Abgasvolumen wie der 7 ltr Brenner hat.
Peter

Verfasser:
schorni1
Zeit: 22.11.2020 15:40:57
2
3047603
Ja, mathematisch ist das durchaus rechenbar. Aber in der Praxis muss die Wärme auch abgenommen werden. "Mehr Verbrauch = mehr Wärme" wurde benötigt.

In einem MFH muss es ja Wärmemengenzähler (zumindest fürs WW) geben oder sonstige Veränderungen.

Verfasser:
epicuro
Zeit: 22.11.2020 17:27:48
3
3047702
Ich hab mal im tiefsten Winter eine 160 KW Anlage gehabt, wo natürlich Freitags Spätnachmittags der Brenner verreckt war(Luftklappenstellmotor).
Ich hab dann einen Klöckner KL4 Schrottbrenner davor gebaut. Montags war die Anlage auf 75° KT, ich möchte nur nicht Wissen, wie lange der gebraucht hat um den Kessel und das Gebäude aufzuheizen.
Peter

Verfasser:
schorni1
Zeit: 22.11.2020 20:41:50
1
3047837
Na dann wird DA mal endlich die Leistung gepasst haben, die allerallermeisten Anlagen sind eh zu groß um 50-100% und eh nie voll ausgelastet.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 23.11.2020 09:03:11
0
3047991
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen

Und das ist leider nicht ganz richtig.


Ich verstehe dich nicht ganz. :-(

Aber ich gehe davon aus, dass das technische Verständnis von Heiz7 in etwa auf dem Niveau der Antwort von Sockenralf liegt. Also passt das schon mit der Antwort.

Ansonsten, je kleiner der Brenner um so geringer der Verbrauch ;-)

MfG
uwe

Verfasser:
OldBo
Zeit: 23.11.2020 09:43:38
0
3048014
Spielt hier nicht auch der Kessel- und Anlagenwirkungsgrad und der Aufbau der Anlage eine Rolle?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 10:50:59
0
3048072
Nö, denn DAS konnte man ja eh nicht ändern und es war ja keine Heizungs-Optimierung sondern ein Notbetrieb zur Versorgungssicherheit im Sinne von "warmhalten".

Verfasser:
OldBo
Zeit: 23.11.2020 11:21:52
0
3048103
Aber es könnte auch allgemein interessieren. Ich sage nur "Kuhschschwanzheizung". Und oft bleibt ein "Ersatz" auch für die Ewigkeit ;>))

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 12:24:57
0
3048149
Allemal, ja. Man sollte immer das Gesamte im Auge haben, denn oft ist die Hydraulik Mist, so dass man selbst doppelt installierte Leistung nicht ins Gebäude bekommt.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 23.11.2020 12:40:27
0
3048158
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Allemal, ja. Man sollte immer das Gesamte im Auge haben, denn oft ist die Hydraulik Mist, so dass man selbst doppelt installierte Leistung nicht ins Gebäude bekommt.


Hey, spinn ich, es geht doch um einen Brenner mit halber Leistung.

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 12:43:05
0
3048162
DA aber schon nicht mehr, das Thema ist voll abgedriftet...

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 23.11.2020 13:16:04
1
3048188
Ein sehr gut eingestellter größerer Berenner kann definitiv weniger Verbrauch (für dieselbe Nutzenergiemenge ) haben als ein total mies eingestellter mit der halben Grüße!

Verfasser:
Heiz7
Zeit: 23.11.2020 13:47:50
0
3049212
Laut Rechnung vom Schornsteinfeger ist der kleine Brenner von 1986 und hat 1,5 kg/ Leistungsbereich.
Auf dem Originalbrenner steht 2,3/2,7 kgh. Die Heizung ist von 2014. Es wurde mindestens fünfmal daran repariert. Die Zuleitung vom Öltank zur Heizung wurde auf ein kleineres Rohr umgebaut, da die andere Zuleitung für die neue Heizung zu groß wäre.
Es wurden dauernd Teile ausgetauscht, aber immer ging die Heizung auf Störung wenn der Originalbrenner eingebaut wurde. Man hatte auch Anfangs die Temperaturen für die Heizung und das Wasser runtergesetzt, damit der kleine Brenner das schafft.
Wir haben 2018: 107,061 m³
und 2019 : 103,805m³ Warmwasser benötigt, und
für die Heizung 2018: 51733 Verbrauchwerte
2019: 60647 Verbrauchwerte
insgesamt 17,4 % mehr geheizt.
Öl Verbrauch 2018: 3.701 Liter
2019: 7.600 Liter.
Das sind 181,2% mehr Ölverbrauch.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 14:00:32
0
3049226

Öl Verbrauch 2018: 3.701 Liter


aber DER würde zu einer benötigten Leistung, also realen Heizlast , von grade mal 15-20kW passen, DANN passt auch ein 1,5kg/h Brenner.

Wieviel Wohnfläche ist denn zu beheizen, welches BJ und welche energetichen Verbesserungen gab es seit dem Bau, wieviel Personen und welche PLZ ist das?

Welcher Kessel mit welcher Leistung ist jetzt drin und welcher Brenner vorher/jetzt dran?

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 23.11.2020 14:08:58
1
3049233
Hallo,


Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen


Die Anlage läuft schon auf Automatik und die Regelung ist eingestellt?

Oder fahrt ihr auf Schornsteinfegerbetrieb?


MfG



Du liest schon alles und willst auch, dass man dir hilft?


MfG

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 14:17:13
1
3049240
Und mal realistisch zurückgerechnet:

Öl Verbrauch 2018: 3.701 Liter


wären bei passendem Brenner 2000-2500 h/a = 15 - 18 kW Leistung, 1,3 - 1,6 kg/h
und würde auch klar belegen: mit DIESEM (kleinen) Brenner bekommt man alles versorgt!

2019: 7.600 Liter.

wären bei dem 1,5kg/h-Brenner satte 4300 h/a. Davon sind ca 600h NUR fürs WW, bleiben 3700h NUR fürs Heizen. Die Heizperiode hat ca 220 Tage, somit wäre er durchschnittlich ca 17h am Tag durchgelaufen, also quasi von morgens um 5 bis abends um 22h PLUS den knapp 2 h fürs WW, wären also 19h/d. IM DURCHSCHNITT! Der mittlere Anlagen-Auslastungsdurchschnitt in der Heizperiode ist aber ca 30%, ergo können die "durchschnittlichen 17 h/d" NIEMALS sein, denn sonst müsste der Brenner bei Vollauslastung 3,3 x 17 = 56 Stunden laufen PRO TAG !!

Somit ist bewiesen: dieser Brenner kann in der Praxis niemals 7600 l/a verheizen!

Verfasser:
Heiz7
Zeit: 23.11.2020 14:59:24
0
3049265
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen

Öl Verbrauch 2018: 3.701 Liter


aber DER würde zu einer benötigten Leistung, also realen Heizlast , von grade mal 15-20kW passen, DANN passt auch ein 1,5kg/h Brenner.

Wieviel Wohnfläche ist denn zu beheizen, welches BJ und welche energetichen Verbesserungen[...]

kein Schornsteinfegerbetrieb.
Es sind 292qm zu beheizen. Das Haus ist BJ 1970 die neue Heizung von 2014. Einzige
energetische Verbesserung: vor 10 Jahren Doppelverglasung. Das Haus ist nur Verputzt.
Ölverbrauch 2017: 3.500 Liter, 2016: 4.500 Liter, 2015 :4.200 Liter

Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 15:08:42
0
3049272
Prima, fast dasselbe habe ich hier auch, BJ 69, 340m² kompakt, 5-FH, NAT -10°C, 8 Personen, vor 5 Jahr neue Fenster, leider aber 4500-5000 l/a, leider auch 34kW NT-Öl-Kessel, denn die reale Heizlast liegt bei 20-22kW!

Fehlt noch von Dir die Personenzahl und die PLZ für die NormAußenTemperatur, sowie genaue Daten, Leistungen und Typ von Kessel und Brenner !

Aktuelle Forenbeiträge
Der_Muck schrieb: Und nochmal zum Verständnis, in der jetzigen Situation bräuchte ich den Druck von 6m Förderhöhe und den Volumenstrom von knapp 1,3 m3/h besser wären 1,5m3/h, und das kann nur die Wilo 1-8 und dafür dann...
zaphodb schrieb: Hallo zusammen, die Temperatur passt nun besser: Ich habe gestern die Taganhebung (bzw. Nachtabsenkung) rausgenommen und bin nun bei der Einstellung 29/-20 21/21 0 Das passte bei den Übergangstemperaturen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

kleiner Ersatzbrenner in der Heizung
Verfasser:
schorni1
Zeit: 23.11.2020 15:08:42
0
3049272
Prima, fast dasselbe habe ich hier auch, BJ 69, 340m² kompakt, 5-FH, NAT -10°C, 8 Personen, vor 5 Jahr neue Fenster, leider aber 4500-5000 l/a, leider auch 34kW NT-Öl-Kessel, denn die reale Heizlast liegt bei 20-22kW!

Fehlt noch von Dir die Personenzahl und die PLZ für die NormAußenTemperatur, sowie genaue Daten, Leistungen und Typ von Kessel und Brenner !
Weiter zur
Seite 2