Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Anzahl Lüftungsleitung und Schall bei gleicher Nennlüftung
Verfasser:
Mr. D
Zeit: 15.11.2020 00:13:04
0
3042131
Hallo zusammen,

angenommen wir haben 250m³/h Nennlüftung und die längste Leitung ist 18m lang.

Führt bei gleicher Nennlüftung eine zusätzliche Lüftungsleitung (DN75 Flexrohr) mit bspw. 15m Länge zu einem höheren Schall der Anlage aufgrund von Druckverlusten?

Oder ist es (schalltechnisch) egal wieviele Lüftungsleitungen am Verteiler hängen, solange die Nennlüftung die gleiche ist?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 15.11.2020 03:37:14
0
3042143
Je mehr sich die Luftmenge auf mehrere Leitungen bzw größere Strömungsquerschnitte verteilt, umso geringer ist der Druckverlust und umso leiser die Anlage, da auch die Strömungsgeschwindigkeit sinkt so, dass an den Luftventilen weniger Pfeifen auftritt.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 15.11.2020 11:33:03
1
3042314
Guten Morgen, Leute,

DN75 und maximales Volumen: Länge > 12m und < 20m und Volumen > 25 m³/h und < 40 m³/h ⇒ 2xDN75, Plenum-Ventil von ∅125

Grüßen, Pierre

Verfasser:
Mr. D
Zeit: 15.11.2020 12:07:49
0
3042348
Ok, danke für die Antworten.

Nur zum Verständnis. Im Folgenden wäre damit Ansatz b. der bessere, richtig?

a. Ich habe 1x DN75-Rohr 15m Länge und 5Bogen mit 20m³/h
b. Ich habe 2x DN75-Rohr mit jeweils 15m Länge und 2x 5Bogen mit jeweils 10m³/h

Das mit den Bogen hat mich zuvor etwas irritiert - da ja in diesem Beispiel 5Bogen dazukommen..

Verfasser:
wichtelchen
Zeit: 15.11.2020 12:29:46
1
3042356
Wenn in beiden Beispielen die Randbedingungen gleich sind dann sinkt die Strömungsgeschwindigkeit im Rohr und es gibt weniger Geräusch. Da in der Praxis aber erstmal der Strömungswiederstand sinkt und die Gebläseleistung gleich bleibt steigt vermutlich die Luftmenge. Deshalb würde ich annehmen das es Fälle gibt wo man andere Ergebnisse bekommt als man zuerst annimmt.

Verfasser:
Mr. D
Zeit: 15.11.2020 15:39:17
0
3042428
Zitat von wichtelchen Beitrag anzeigen
Wenn in beiden Beispielen die Randbedingungen gleich sind dann sinkt die Strömungsgeschwindigkeit im Rohr und es gibt weniger Geräusch. Da in der Praxis aber erstmal der Strömungswiederstand sinkt und die Gebläseleistung gleich bleibt steigt vermutlich die Luftmenge. Deshalb würde ich annehmen das[...]



Ich nehme eher an, dass nach Einregulieren die Luftmenge gleich bleiben sollte (also dem Beispiel nach entweder 1x 20m³/h oder 2x 10m³/h) und die Gebläseleistung je nach Widerstand variiert.
Oder sehe ich das falsch?

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 15.11.2020 16:53:18
1
3042463
Guten Morgen, Leute,

die Frage ist schlecht formuliert !

15m x DN75: OK

Bogen ... welche? Adapter-Bogen 90°, Kanalbiegung (mit welchem Biegeradius?).

Welches ist das maximale Volumen (Boost), das dieses Ventil haben sollte (nicht das Nennvolumen)?

Wo werden die Drosseln sein (am Ventil oder im Verteiler-kasten)?

Verfasser:
Mr. D
Zeit: 15.11.2020 19:10:11
0
3042579
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Guten Morgen, Leute,

die Frage ist schlecht formuliert !

15m x DN75: OK

Bogen ... welche? Adapter-Bogen 90°, Kanalbiegung (mit welchem Biegeradius?).

Welches ist das maximale Volumen (Boost), das dieses Ventil haben sollte (nicht das Nennvolumen)?[...]



Hi VMCDFA,
naja es geht mir um die Frage ob ein zusätzliches Rohr durch seine Bogen schädlich (Schallpegel etc.) ist oder eher vorteilhaft.

Angenommen, wir sprechen von den gleichen Rohren mit 5x 90° Bogen und 20m³/h Nennvolumen. Also theoretisch... Hier wäre dann wohl b. die bessere Wahl, richtig?

a. Ich habe 1x DN75-Rohr 15m Länge und 5Bogen mit 20m³/h
b. Ich habe 2x DN75-Rohr mit jeweils 15m Länge und 2x 5Bogen mit jeweils 10m³/h

In diesem Beispiel wäre es eben bei b. 2x 5 Bogen

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 15.11.2020 19:29:31
1
3042598
angenommen der Gesamtvolumenstrom bleibt gleich und der Einzelvolumenstrom des längsten Rohres mit dem höchsten Druckverlust bleibt auch gleich, dann ist es egal, ob man noch zusätzliche Rohre für andere Räume vorsieht.
Der Druckverlust sinkt erst (und damit der Schall), wenn man für das längste Rohr mit dem höchsten Druckverlust ein zusätzliches Rohr vorsieht und den Volumenstrom aufteilt.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 16.11.2020 03:12:02
0
3042725
Guten Morgen, Leute,

Wolfgang, du hast völlig Recht.

Mr. D: Ich werde Ihre Frage beantworten ... aber lesen Sie, was Wolfgang geschrieben hat, das ist das Wichtigste.

1xDN75 von 15m bis 20m3/h: + 5 Bogen 90° + Verteiler-Kasten + Plenum-ventil 90° + Ventil = 35 Pa.

2xDN75 von 15m bis 20m3/h: + 5 Bogen 90° + Verteiler-Kasten + Plenum-ventil 90° + Ventil = 13 Pa.

Der Druckabfall zwischen dem Außenlufteingang ODER dem Abluftausgang bis zu Verteiler-Kasten wird nicht gezählt.

Fazit: 1xDN75 kann ausreichend sein ... wenn die Drosselung im Verteiler-Kasten erfolgt, entsteht kein Luftgeräusch. Der Gesamtdruck des Netzes darf jedoch 60 Pa im Nennvolumen nicht überschreiten.

Grüßen, Pierre

Aktuelle Forenbeiträge
Tobias_K schrieb: Die Anlage taktet da die aktiven ERR in kombination mit einer zu hohen Heizkurve aktuell kein "taktfreien" Betrieb ermöglichen. 1.) Heizkurve deutlich reduzieren, aktuell der Rücklauf Soll liegt bei...
niko80 schrieb: Hallo, wir haben ein Bungalow 150qm Wohnfläche Bj 2019, ausschließlich mit Fußbodenheizung beheizt. Gastherme ist die Logamax plus 172 mit 14kw Leistung. Nun haben wir den Dachboden ausgebaut und wollen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik