Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Ersatz für Ölheizung in 4-Personen-EFH + Pension
Verfasser:
Heizungsrolf
Zeit: 17.09.2020 00:40:54
1
3010495
Hallo, ich möchte unsere Ölheizung gegen eine BAFA-förderfähige neue Heizung ersetzen. Zeitnah soll auch eine 10kWp PV-Anlage installiert werden.

Die Besonderheit des Hauses liegt darin, dass das DG als Pension genutzt wird - 4 Zimmer, 4 Bäder plus großer Frühstücksraum (ca. 150qm). Die Pension wird im Dezember und Januar nicht betrieben. Somit fällt die größte Heizlast im EG an, wo 4 Personen leben.

- Die Wohnfläche beträgt insgesamt ca. 300qm (EG und DG) voll unterkellert
- Haus ist 1984 als Bungalow gebaut
- 1994 kam das Dachgeschoss in Mansarddach-Ausführung dazu
- Die Fenster im EG wurden 2017 gegen Ug=0,7 (3-fach) getauscht
- Die Dachschrägen (Seiten und Dachboden) sind mit Zwischensparrendämmung versehen
- Mauerwerk im EG ist ungedämmt, ca. 40cm stark

- Ölheizung von 1991 - Buderus G105U mit 21kW + 150l WW-Speicher
- Im EG ist ein Kamin mit 11kW installiert
- Verbrauch pro Jahr ca. 2500l Öl und 2rm Holz

- EG wird über FBH (separater Kreis über Mischer und Thermostat?) beheizt
- DG über Heizkörper Typ 22 mit Thermostatköpfen (insg. ca. 15 Stück)
- Haupt-Heizleitung vom Keller ins DG, D=35
- Zweirohrsystem im DG, Reduzierung auf D=22
- Verrohrung zu den HK D=15
- WW-Zirkulation im EG & DG zu allen Bädern

In meiner laienhaften Vorstellung baue ich eine Monoblock LWWP mit 400l WW-Speicher ein, dämme die Kellerdecke und tausche die Kellertür gegen eine gedämmte. Ich bin unsicher, ob EG und DG mit der gleichen (niedrigen) Vorlauftemp. ausreichend warm werden. Ein Mischer ist ein Effizienzkiller, habe ich gelernt.

Nun folgende Fragen:

- Ist eine LWWP generell geeignet, um unter diesen Voraussetzungen wirtschaftlich zu heizen und WW zu bereiten?
- Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit, um das DG in der Zeit Dezember-Januar bzw. auch temporär wochenweise bei Nichtbelegung der Pension vom Heizsystem sowie dem WW-Zirkulationskreis “abzukoppeln” und nur ein Frostschutzprogramm zu nutzen?
- Ist ein 400l WW-Speicher geeignet, um a) ausreichend WW für 2-8 Personen (Duschen) bereitzustellen und b) durch Nutzung von PV eine merkliche Erhöhung des Eigenverbrauchsanteil zu erzielen?
- Ist ein 1000l Pufferspeicher + Frischwasserstation in diesem Fall die bessere Wahl, um in der Heizperiode die tagsüber erzeugte PV-Energie zu speichern und zu nutzen?
- Lässt sich bei den vorhandenen Typ-22 HK mit Thermostatköpfen überhaupt eine WP-Lösung realisieren oder ist ERR ist ein no-go bei WP?
- Ich habe über den Ölverbrauch eine benötigte Heizleistung von ca. 9kW berechnet - kann das hinkommen?

Ich hoffe auf Feedback und bin offen für Vorschläge jeder Art. Vielen Dank!

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.09.2020 06:33:51
0
3010508
Zum Thema "Wandern" der thermischen Energie innerhalb der thermischen Gebäudehülle:

Auch wenn das als Pension genutzte Obergeschoss in Dezember und Januar unbenutzt ist, sollte für möglichst effiziente Betriebsweise einer Wärmepumpe überlegt werden, ob eine durchgehende Temperierung der Räume Sinn macht, damit das Heizkreiswassertemperaturniveau in der darunterliegenden Wohneinheit nicht unnötig hoch gefahren werden muss!

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 17.09.2020 06:43:18
0
3010511
Mit welcher maximalen Vorlauftemperatur kommt ihr denn bisher klar?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 17.09.2020 09:37:33
0
3010557
Also es sind etwa 10kW Heizlast. Davon wegen der noch nicht gedämmten Wände EG eher etwas mehr als 50% EG und etwas weniger als 50% DG. Im EG etwas fallend mit Kellerdeckendämmung.
it 15 Heizkörpern die auf 5kW Heizlast kommen sollen ind das 33W/HEizkörper, wenn die Normalgrosse Typ 22 Heizkörper sind ist das über den Extrabreiten Daumen mit 40° machbar.
Da EG und DG heizungstechnisch eher getrennt behandelt werden sollten, würde es sich anbieten den DG-Heizkreislauf getrennt herauszuziehen (eventuell auch an der Aussenwand herunter mit passender Dämmung) und für EG und DG jeweils einen 5kW Monoblock aufzustellen, die dann mit unterschiedlicher Vorlauftemperatur laufen. Wenn das DG geheizt wird dort wärmer, sonst kälter als eim EG.
Wäre die Auftrennung machbar?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 17.09.2020 14:43:07
1
3010670
Zitat von Heizungsrolf Beitrag anzeigen
Ist ein 1000l Pufferspeicher + Frischwasserstation in diesem Fall die bessere Wahl,


Allein schon aus hygienischen Gründen, welche du den Gästen gegenüber als Betreiber der Pension verpflichtet bist.

Aktuelle Forenbeiträge
plen schrieb: Hallo zusammen, zunächst vielen Dank an alle, die mit Ihrer...
winni 2 schrieb: Es gibt da noch baugleiche Geräte aus dem Konzern, Junkers ?,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik