Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Gas --> WP
Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 04.09.2020 02:39:33
0
3005794
Liebes Forum,ich lese hier schon eine ganze Weile mit und habe auch die Suchfunktion zu diversen Themen bemüht.Meine Gas BWT ist nun 15 Jahre alt und wird in den nächsten Jahren ihr Lebensende erreicht haben. Als Ersatz schwebt mir eine WP vor. Ich dachte an eine (*)eisha. Nun möchte ich die Verrohrung im Heizkeller vorbereiten lassen, damit es im Fall der Fälle schneller geht.Zur Situation:Das Haus ist von 1935, 90 m² Wohnfläche + temperierter Keller. Nur HK bzw. eine kleine FBH über RLT. Oberste Geschossdecke ist gedämmt, die Kunststofffenster mit Doppelverglasung aus 1989. Die BWT ist heizseitig auf 7 Kw begrenzt, die min. Leistung mit 4 Kw eigentlich zu hoch. Verbrauch in den letzten 10 Jahren durchschnittlich 12.000 - 14.000 Kw incl WW. WW - Bereitung kann in Zukunft alternativ auch mit eDLE erfolgen. NAT ist -12°C. Die max. VLT der letzten Jahre betrug 45°C. Spreizung bei 0°C ca 5k. Damit bin ich immer gut hin gekommen. In Vorbereitung ist eine Lüfterunterstützung für die beiden " schlechtesten " Heizkörper um die VLT eventuell noch weiter absenken zu können. Thermischer Abgleich ist gemacht, muß dann aber natürlich erneut ausgeführt werden. Vor diesem Umbau soll die Fasade noch erneuert werden, mehr als 5 - 7 cm Dämmung sind aber nicht möglich. Ich habe mal das bestehend Strangschema gemalt und meine Vorstellung zu der neuen Verrohrung, damit ich diese dem HB erläutern kann. Ich habe leider keine Idee, ob das für's Abtauen der WP funktionieren kann.Bestand Neu Alternative mit PufferLGNathalie

Verfasser:
MSBE
Zeit: 04.09.2020 06:24:47
3
3005801
Strang 1 16m und Strang 2 72m geht mit DN20 nicht, bei 7,2m einfache Länge solltest du eine Nummer größer werden (wenn da keine Bögen drin sind geht auch DN20..)
Die schlechtesten HK lieber auf Typ33 umrüsten als Lüfter drunter.

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 04.09.2020 16:01:10
0
3006032
Zitat von MSBE Beitrag anzeigen
Strang 1 16m und Strang 2 72m geht mit DN20 nicht, bei 7,2m einfache Länge solltest du eine Nummer größer werden (wenn da keine Bögen drin sind geht auch DN20..)
Die schlechtesten HK lieber auf Typ33 umrüsten als Lüfter drunter.


Ups, da ist eine "0" zu viel daran geraten. Entschuldigung. Strang 2 einfache Länge = 7,2m.

LG
Nathalie

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 04.09.2020 23:04:24
3
3006152
Ich habe auch vor, bei diesem vorbereitenden Umbau schon mal einen Wärmemengenzähler einbauen zu lassen.

LG

Nathalie

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 05.09.2020 23:31:41
0
3006417
Ich hatte gehofft, daß es hier mehr Meinungen zu meinem Vorhaben gibt. Schade, da muß ich dann wohl meinem HB vertrauen. Auch wenn der mit WP nicht wirklich viel am Hut hat.

LG

Nathalie

Verfasser:
MaJen
Zeit: 06.09.2020 00:08:27
2
3006421
Klingt doch gut. Ich würde mal noch die Fenster ins Visier nehmen (Wenigstens Gläsertausch) und dezentrale KWL, das senkt VLT noch mehr.

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 06.09.2020 00:22:53
0
3006424
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
Klingt doch gut. Ich würde mal noch die Fenster ins Visier nehmen (Wenigstens Gläsertausch) und dezentrale KWL, das senkt VLT noch mehr.


Danke schön.
Es gab hier ja auch eine Meinung der Rohrdurchmesser sei zu klein. Siehst Du das auch so?
Und kannst Du auch etwas zu der Alternative mit dem Puffer im Rücklauf sagen? Wegen dem Abtauen? Oder geht das auch ohne?

LG
Nathalie

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.09.2020 00:24:48
2
3006425
@Nathalinchen

Dein Thread ist grademal starke ZWEI TAGE ALT !! Was glaubste denn wieviele Threads sich hier über WOCHEN, gar Monate oder Jahre hinziehen? Vielleicht sind auch manche von uns noch in Urlaub oder schauen eher am Wochenende rein. Hier gibts halt keine 24/7-Vollbesetzung von GENAU DEN Koryphäen die DU suchst.

Also übe Dich etwas in Geduld und gebe uns etwas ZEIT, bevor Du Dich in die Hände eines ungeeigneten oder unmotivierten Handwerkers begibst. Ein Strangschema sollte der doch bewerten können, eagl ob er sich für die WP interssiert oder nicht. Das interessiert DICH auch nicht: er HAT das zu können, sonst soll er seinen Meisterbrief anzünden!

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 06.09.2020 00:39:19
2
3006426
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
@Nathalinchen

Dein Thread ist grademal starke ZWEI TAGE ALT !! Was glaubste denn wieviele Threads sich hier über WOCHEN, gar Monate oder Jahre hinziehen? Vielleicht sind auch manche von uns noch in Urlaub oder schauen eher am Wochenende rein. Hier gibts halt keine 24/7-Vollbesetzung[...]


Entschuldige bitte meine Ungeduld. Ich habe hier ja schon einiges mitgelesen und auch die Forensuche bemüht. Dabei hab ich aber wohl weniger auf das Datum der Beiträge geachtet.
Ich möchte halt nichts Falsches entscheiden.

Du machst mir Mut!

LG

Nathalie

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.09.2020 02:10:14
3
3006431
Ja, sorry auch fürs "...-chen" in der Anrede, das hab ich mir bißchen altersbedingt (auf uns beide bezogen) einfach so rausgenommen, sollte aber mehr ein bei-der-Hand-nehmen sein.

Dafür hab ich aber jetzt auch mal was KONSTRUKTIVES, nämlich Dein Strangschema angeschaut. Wuuunderschöööön! ICH könnte DAS SO NICHT. Da sind ja schön die HK alle deklariert, ABER: wir müssen halt wissen welche LEISTUNG müssen die bringen NACH der Dämm-Aktion, damit wir aus der über die Spreizung die Wassermengen raustüfteln können aus denen wiederum die ROHRdimensionen sich ergeben.

Wenn die Spreizung bei 0°C außen 5K war, die NAT aber -12°C ist, dann wäre rechnerisch DA die "Auslegungs-Spreizung" ca 8K, sagen wir "7-8K" - das wäre schonmal GUT.

Auch wenn "nur 5-7cm Dämmung möglich" ist, das macht bei DEM Bau-Standard..... MomentMomentMOMEENTLE.....*das Energieberater-Programm muss hochfahren* ..... mords viel aus!

U-Wert Außenwand Bestand laut Programm baujahrestypisch: 1,7 W/m²K

dann mit gemittelt 6cm Dämmung ............................................0,4 - 0,5 W/m² !!

also mal NUR NOCH EIN DRITTEL !!


Und damit ändert sich in JEDEM einzelnen Raum die Raum-HEIZLAST absolut unterschiedlich, eben je nach Anteil der Außenwand - NACHRECHNEN !!

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 06.09.2020 15:12:36
0
3006591
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Ja, sorry auch fürs "...-chen" in der Anrede, das hab ich mir bißchen altersbedingt (auf uns beide bezogen) einfach so rausgenommen, sollte aber mehr ein bei-der-Hand-nehmen sein.

Dafür hab ich aber jetzt auch mal was KONSTRUKTIVES, nämlich Dein Strangschema angeschaut.[...]


Da muss ich jetzt um Geduld bitten:-) Jetzt ist dann Meterstab und Excel angesagt. Ich melde mich dann.

LG

Nathalie

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.09.2020 20:17:39
2
3006693
Dann hau in die Tasten bis Deine "american nails" splittern....

PS: WAS willst eigentlich MESSEN oder in die Exceltabelle eingeben??

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.09.2020 22:00:51
3
3006734
Mach keine Doktorarbeit draus....

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 06.09.2020 23:14:33
0
3006763
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Mach keine Doktorarbeit draus....


Es gibt ja keine Raumheizlasten. Also erst mal alles ausmessen und auseinander dividieren. Denn die Dachschrägen wurden vor etwa 10 Jahren mit 100 oder 120 mm Mineralwolle gedämmt und die oberste Geschossdecke mit 100 mm Perliten. Beides nehme ich mal mit U - Wert 0,5 an?
Und eine Seite des Hauses kann nicht gedämmt werden, da der Abstand zum Nachbarhaus nur 20cm beträgt.
Ich rechne nur mit den Aussenflächen, richtig?

LG

Nathalie

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.09.2020 00:04:01
0
3006775
Du musst bei jedem Raum die jeweiligen ABKÜHLflächen rechnen, dazu gehört im EG der Boden zum Keller, im DG die Decke zum Dach. ICH nehme bei der Flächenberechnung in jeder Richtung jeweils 15cm Zuschlag, denn die Trennwand zwischen 2 Räumen oder Decke und Boden muss ja mitgenommen werden. Das heißt, das Lichtmaß erhöht sich immer um 30cm und damit errechne ich die Fläche. Nur die Fenster, also das "Loch in der Wand" werden von Laibung bis Laibung gemessen.

UND Du brauchst für den Lüftungswärmeverlust von jedem Raum das Volumen, DAS wird natürlich wiederum NUR mit den reinen Lichtmaßen gemessen.

Da nimmste bei jedem Raum 4W/m³ und alternativ bei Küche, Bad,WC auch 11W/m³, als Mindest-Luftwechsel bzw "Raum mit erhöhtem Lüftungsbedarf".

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.09.2020 00:08:50
1
3006776
Denn die Dachschrägen wurden vor etwa 10 Jahren mit 100 oder 120 mm Mineralwolle gedämmt und die oberste Geschossdecke mit 100 mm Perliten. Beides nehme ich mal mit U - Wert 0,5 an?

DA nimmste bei Beidem sogar nur 0,3 !!

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 07.09.2020 08:04:45
3
3006811
Zitat von Nathalie_1999 Beitrag anzeigen
Und eine Seite des Hauses kann nicht gedämmt werden, da der Abstand zum Nachbarhaus nur 20cm beträgt.
Kommst Du mit den Nachbarn klar?
Vielleicht haben die ja auch was davon, wenn ihr den (wohl sowieso nicht begehbaren) Spalt zwischen den Häusern mit Dämmstoff füllt.

Gruß
Phil

Verfasser:
HFrik
Zeit: 07.09.2020 10:57:58
2
3006869
Das wollte ich ebenfalls vorschlagen - oder eben vorne und hinten luftdicht zu machen, ebenso nach oben, damit das ein "innenraum" wird, und so beider Häuser diesen Luftspalt dazwischen nicht mehr hiezen müssen.
Die alten scheiben wurden schon entdeckt, da bleiben nur noh die Rolladenkästen als Empfehlung, es sein denn der Keller ist im Regelfall kalt, dann käme die Kellerdecke dazu. Die Steigstränge würde ich im Querschnitt eine Nummer grösser machen wenn der Platz da ist, dann ist die Abstimmung der Anlage später entspannter, weil überallhin immer genügend Wasser kommt.

Verfasser:
HenningReich
Zeit: 07.09.2020 11:06:12
2
3006873
Hallo Nathalie
bei den Werten die du oben nennst ( Gasverbrauch und VL Temp) kannst Du das Vorhaben ohne Problem umsetzen. Puffer ist nicht notwendig, wenn Du genug Heizkörper ohne Regler hast (bzw Regler abgeschraubt).
Meine Meinung basiert auf der Erfahrung Umbau meines Hauses von Gas auf WP.

PS:
Ich habe damals für mein Haus keinerlei Werte pro Raum berechnet (da es eine alte Bude ist und ich das mangels Daten garnicht ohne extrem großen Fehler sinnvoll berechnen konnte).
Was habe ich getan um mir sicher zu sein?
1) Ich habe an sehr kalten Wintertagen die maximale Heizleistung basierend auf Gasverbrauch in 24h ermittelt und die war <5KW.
2) Ich habe experimentell die VL Temp verringert und war mir sicher, daß es mit <40 Grad funktioniert.
3) Ich habe sichergestellt, daß genug Volumenstrom im Heizkreislauf möglich ist.

Ergebnis: Funct bestens. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht...

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 07.09.2020 23:01:54
1
3007236
Vielen herzlichen Dank an alle, die hier unterstützend mitwirken, vor allem aber an @schorni1.

Mit seinen Zahlen habe ich jetzt meine Tabelle gefüllt und folgendes Ergebnis ist heraus gekommen.

Berechnung

Mein Vater hat einen Hausordner hinterlassen, mit allen Verträgen. Aber auch mit einigen Informationen zur Haustechnik. Baupläne gibt es allerdings auch bei der Stadt nicht mehr.
Zur Heizung:
Papa hat in seinen letzten Lebensjahren immer wieder mal den Gasverbrauch gemessen und daraus die Leistung der Therme bei 15°C, 0°C, und -10°C errechnet. Aus seinen Aufzeichnungen ergeben sich 1,8 / 4,5 / 6,7 Kw.

Das habe ich in meiner Tabelle mal durchgespielt und die Übereinstimmung ist verblüffend. Abweichung von unter 1Kw.

Wenn hier Zustimmung besteht würde ich den Umbau der Rohrleitungen im jetzigen Heizkeller zeitnah ausführen lassen. Die Anbindung der WP soll mit DN 25 erfolgen. Von da geht es dann mit DN 20 weiter. Das kann ich leider so ohne weiteres nicht ändern, da nach dem Heizkeller alles unter Putz liegt. Das damals verwendete Rohr ist Sanipex MT. Lt. Hersteller - Website bewirken Bögen und T - Stücke keine Querschnittsverengung.

Die Lüfterunterstüzung für 2 Heizkörper werde ich im Winter ausprobieren um zu sehen, ob sich die Vorlauftemperatur noch weiter absenken lässt. Sollte das der Fall sein werden die beiden Heizkörper gegen Typ 33 getauscht.

Die Frage nach Möglichkeiten der Dämmung auch der 4. Aussenwand muss ich dann mit dem Fassadenbauer besprechen-

Was noch offen ist:
Der vorhandene Speicher. Ich würde ihn erst mal nicht gleich entsorgen wollen, sondern als evtl. doch notwendigen Puffer im Rücklauf stehen lassen. Oder soll ich ihn doch weiter als WW - Speicher verwenden? Es ist ein Storacell 120L.

LG
Nathalie

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.09.2020 23:30:08
1
3007241
Danke für den DANK.

Aber welcher Heizkörper in dem Strang-Schema ist nun für welchen Raum? Da bin ich mir in der Zuordnung unsicher.

Der StoraCell ist als WW-Speicher eher UNgeeignet, da die Wärmetauscherfläche viel vielVIIIEEL zu klein ist.

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 07.09.2020 23:54:41
1
3007250
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Danke für den DANK.

Aber welcher Heizkörper in dem Strang-Schema ist nun für welchen Raum? Da bin ich mir in der Zuordnung unsicher.

Der StoraCell ist als WW-Speicher eher UNgeeignet, da die Wärmetauscherfläche viel vielVIIIEEL zu klein ist.


Dafür nicht, bitte gerne. Ich bin ja froh um die Hilfe.

Ich hab gerade gesehen, daß im Schema ein Fehler ist. Strang 3 ist Keller und einer der Heizkörper ist 600 x 900 Typ 22.

Im Bad ist eine Hühnerleiter 570 x 1800 mit 34 Sprossen und die FBH. Zu Letzterer hab ich leider keine weiteren Angaben.

Der Typ 11 ist im Flur, dieser wird nur temperiert. Wenns wirklich eng werden sollte ist da aber noch ein Ölradiator mit 1200 W installiert, der bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Ist aber glaube ich bisher nur 1 mal vorgekommen.

LG
Nathalie

p.s.

Wenns wirklich Machbar ist kann sich mein Freund schon mal freuen. Er darf dann buddeln, Löcher in die Kellerwand ( mehr als 50cm dick ) machen und Fundamente bauen :-)

Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.09.2020 00:00:55
1
3007251
Da kann ja Dein Freund mal so richtig loslegen. ;-)

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 08.09.2020 00:05:59
1
3007253
Sorry, vergessen:

Der 800 x 900 Typ 22 ist in der Küche.

LG

Nathalie

Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 08.09.2020 00:49:39
1
3007257
Lieber schornie1,

ist man denn mit knapp 22 Jahren schon am Anfang einer Demenz? :-(

Ich hab glatt noch was vergessen:

Im Strang2 befinden sich die unteren 2 Heizkörper im Wohnzimmer, Die 2 darüber sind jeweils Schlafzimmer und Kinderzimmer, Kinderzimmer noch nicht genutzt aber mit beheizt.

LG
Nathalie

Aktuelle Forenbeiträge
plen schrieb: Hallo zusammen, zunächst vielen Dank an alle, die mit Ihrer...
winni 2 schrieb: Es gibt da noch baugleiche Geräte aus dem Konzern, Junkers ?,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik

Gas --> WP
Verfasser:
Nathalie_1999
Zeit: 08.09.2020 00:49:39
1
3007257
Lieber schornie1,

ist man denn mit knapp 22 Jahren schon am Anfang einer Demenz? :-(

Ich hab glatt noch was vergessen:

Im Strang2 befinden sich die unteren 2 Heizkörper im Wohnzimmer, Die 2 darüber sind jeweils Schlafzimmer und Kinderzimmer, Kinderzimmer noch nicht genutzt aber mit beheizt.

LG
Nathalie
Weiter zur
Seite 2