Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Abweichung des Stromzählers
Verfasser:
titoz
Zeit: 23.08.2020 15:41:22
0
3001589
Hallo Leute,

aufgrund hoher Stromkosten habe ich mal einen zweiten geeichten Stromzähler hinter den Zähler vom Energieversorger geschaltet um zu schauen ob er richtig funktioniert.
Nach 3 Tagen gibt es eine Abweichung von 1 kWh.
Das macht grob 100 kWh pro Jahr = ca. 25 € pro Jahr

Liegt das für euch noch im Rahmen oder würdet ihr das beim Energieversorger bemängeln? Die werden dann natürlich sagen, dass der zwei geeichte Zähler von mir nicht richtig funktioniert.

Gruß

Verfasser:
Martin24
Zeit: 23.08.2020 15:59:48
1
3001595
Wieviel wurde denn in den 3 Tagen verbraucht?

Was für Zähler sind das?
Elektronisch/Ferraris?

Grüße
Martin

Verfasser:
titoz
Zeit: 23.08.2020 16:06:45
0
3001597
Verbraucht wurde 59 kWh.

Zähler von den Stadtwerken: Itron HZ2-C20D-E1-A
Zähler zur Kontrolle: Eltako DSZ15D

alles elektronische Zähler

Verfasser:
Martin24
Zeit: 23.08.2020 16:31:21
3
3001601
Das sind 1,7% Abweichung.
Da die Zähler 2% zulässige Toleranz haben ist das wohl so hinzunehmen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 23.08.2020 16:43:42
1
3001604
.
Hallo

Lesen Sie mal diese Meldung... gibt es vielleicht genau diese Helligkeit Regelgeräte oder andere...

Und hier, auf diesen Seiten... können Sie noch weitere Informationen über das Problem dazu finden....


Vielleicht, wäre ein..... E Check





In diesen Fall, doch mal die beste (erste) Lösung....

Verfasser:
Martin24
Zeit: 23.08.2020 21:17:23
3
3001679
Die Genauigkeit des Stromzählers zu prüfen ist nicht Bestandteil eines E-Checks.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 23.08.2020 22:13:22
1
3001706
Zitat von titoz Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

aufgrund hoher Stromkosten habe ich mal einen zweiten geeichten Stromzähler hinter den Zähler vom Energieversorger geschaltet um zu schauen ob er richtig funktioniert.
Nach 3 Tagen gibt es eine Abweichung von 1 kWh.
Das macht grob 100 kWh pro Jahr = ca. 25 €[...]

Wegen 25-30 € wirst du doch nicht einen Rechtsstreit mit dem Versorger anfangen?

Deine hohen Stromkosten werden sicher ein vielfaches davon sein, oder?
Wie war denn der Stromverbrauch in den letzten Jahren?

Verfasser:
titoz
Zeit: 24.08.2020 09:21:10
1
3001773
Verbrauch für EFH mit Einliegerwohnung, insgesamt 4 Erwachsene und 3 Kinder = grob 9.000 kWh pro Jahr (inkl. Wärmepumpe)

Natürlich macht es keinen Sinn wegen wegen 25 € einen Rechtsstreit anzufangen. Mir war auch nicht klar, dass das sofort darin enden muss.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 24.08.2020 09:35:35
1
3001781
Na das liest sich doch schon ganz anders als in deinem anderen Thread.
Dort hatte es sich so gelesen, als ob die 9.000kWh nur für die Wärmepumpe sind.

Wenn das 9.000kWh für 2 x Hausstrom inkl. Heizung für 208qm (inkl. Einliegerwohnung) sind, dann würde ich das fast als normalen Verbrauch betiteln.

Kannst du den Verbrauch den jeweiligen Nutzungen zuordnen?
Also Hausstrom Wohneinheit 1, Hausstrom Wohneinheit 2 und Stromverbrauch Wärmepumpe.

Verfasser:
titoz
Zeit: 24.08.2020 09:52:55
1
3001786
Im anderen Beitrag waren es 18.000 kWh in zwei Jahren (GESAMT), jedoch konnte nicht alles gut voneinander getrennt werden.

Aktuell wird so getrennt:
- Hausstrom Einheit 1 inkl. FLM
- Hausstrom Einheit 2 inkl. FLM
- Strom für Wärmepumpe (BW, Heizung, Kühlung)

Strom für die Wärmepumpe möchte ich entweder auf die Wohnfläche oder die Personenzahl umlegen. Wenn es um BW geht, dann würde die Personenanzahl Sinn machen, wenn es aber um die Heizung geht, dann macht es über die Fläche mehr Sinn.
So zumindest habe ich es angedacht.

Klar wäre ein Wärmemengenzähler für Heizung/Kühlung sinnvoll und zusätzlich ein Wärmemengenzähler für das Warmwasser.

Wäre das die sinnvollere Variante?

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 24.08.2020 10:36:13
0
3001800
Zitat von titoz Beitrag anzeigen
Im anderen Beitrag waren es 18.000 kWh in zwei Jahren (GESAMT), jedoch konnte nicht alles gut voneinander getrennt werden.

Aktuell wird so getrennt:
- Hausstrom Einheit 1 inkl. FLM
- Hausstrom Einheit 2 inkl. FLM
- Strom für Wärmepumpe (BW, Heizung,[...]


Die Aufteilung sieht ja sinnvoll aus. Hast du auch getrennte Daten?

Verfasser:
titoz
Zeit: 24.08.2020 11:00:33
0
3001810
Was meinst du mit getrennten Daten?

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 30.09.2020 12:11:23
0
3016471
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Die Genauigkeit des Stromzählers zu prüfen ist nicht Bestandteil eines E-Checks.

Eben, Den Elektroinstallateur der einen Test nach EN 50470 durchführen kann will ich sehen. Wenn er dann auch noch eine CE Kennzeichnung erlauben darf, dann muss er auf folgender Liste genannt sein:
Nando bodies according to 2014/32/EU Measuring Instruments Directive

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 30.09.2020 12:18:53
0
3016473
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Das sind 1,7% Abweichung.
Da die Zähler 2% zulässige Toleranz haben ist das wohl so hinzunehmen.

Bei 2 in Serie geschalteten Zählern kann der eine 2% zu wenig messen, der zweite 2% zuviel. Jetzt noch ein wenig Kombinatorik und siehe da... alles im grünem Bereich.

Der vordere Zähler wird den Eigenverbrauch des hinteren mitzählen. Der Eigenverbrauch eines Zählers nicht mitgezählt.

Man sollte nie gedankenlos der Anzeige eines Messgerätes vertrauen.
Auf deutsch: Wer misst, misst Mist.

Aktuelle Forenbeiträge
Mastermind1 schrieb: Wieviel Wärme wird denn pro Jahr benötigt? Hat die Heizung einen...
HFrik schrieb: Schliesse mich Old Bo an. Hydraulischer Abgleich ist der "quick...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik