Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Leitung zu Wassertank/Zisterne hat ein Leck
Verfasser:
haiflosse
Zeit: 30.06.2020 23:00:04
0
2981395
Hallo!
Ich habe einen 3000l Wassertank von Graf https://benz24.at/zisterne-graf-flachtank-platin-3000-2.html?option=13220&utm_campaign=google-shopping&utm_medium=shopping&utm_source=google&gclid=EAIaIQobChMIqvO36M3Y6AIVj813ChE

Ich habe eine Wilo Pumpe wo ich wahlweise Wasser aus meinen Brunnen oder diesem Wassertank verwenden kann.

Ich habe jetzt bemerkt, wenn ich die Leitung zur Zisterne aktiviere und den Brunnen deaktiviere, dass die Wilo Pumpe alle 15min sich einschaltet auch wenn ich keinen Verbrauch habe.

Die Zisterne ist gerade voll und habe oben beim Wasserrohr in den Tank beobachtet wenn diese Leitung aktiv ist, dass ich dort beobachten kann, dass sich dass Wasser um den Schlauch herum zum Strudeln beginnt. Vielleicht ist das auch normal, aber vielleicht auch das Problem.
Sobald ich die Verbindung zum Tank wieder abschalte ist das Wasser wieder ruhig und die Wilopumpe auch wieder ruhig. Wenn ich das Wasser vom Brunnen verwende ist alles in Ordnung.

Hier ein Bild vom Anschluß im Tank/Zisterne:


Danke für jede Hilfe

Verfasser:
haiflosse
Zeit: 30.06.2020 23:02:22
0
2981396
Hier nochmals das Bild:

Verfasser:
haiflosse
Zeit: 30.06.2020 23:03:21
0
2981397
Verfasser:
Brendler
Zeit: 02.07.2020 13:00:15
1
2982067
Zitat von haiflosse Beitrag anzeigen
dass Wasser um den Schlauch herum zum Strudeln beginnt. Vielleicht ist das auch normal, aber vielleicht auch das Problem.
Es ist das Problem.

Dort ist etwas nicht dicht. Wenn Deine Pumpe aufhört zu Pumpen verteilt sich der Druck in ganzen System. Die Luft wird dort rausgedrückt, der Druck sinkt, die Pumpe startet automatisch.

Du könntest am Pumpeneingang des Saugschlauches einen Rückflussverhinderer montieren. Der würde den Druck dort halten.

Ist Deine undichte Stelle immer unter Wasser, wird das so weiter reibungslos funktionieren.

Kommt die Stelle außerhalb des Wassers zu liegen, wird dort Luft mit angesaugt. Je nach Menge hat es keine Bedeutung oder aber, wird es zu viel, könnte es auch die Pumpe schädigen.

Die undichte Stelle abzudichten wäre die handwerklich "korrekteste" Variante.

Gruß
Peter

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik