Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Austausch Heizkörper im Altbau
Verfasser:
General Faust
Zeit: 27.06.2020 20:44:40
1
2980227
Hallo an alle,

wir haben eine Wohnung renoviert,
- Altbau 1957
- Erdgeschoss
- Haus nicht gedämmt
- Neue Fenster (3-Fach Verglasung) eingebaut

Ich benötige anstelle der alten dicken Guss-Heizkörper neue.
Es geht vorallem um das Bad und die Küche

Folgende Einbaugrößen haben wir zur Verfügung:

Badezimmer 12m²
Breite des Heizkörpers max. 110cm
Höhe des Heizkörpers max. 84cm
Einbautiefe ca. 15cm
Rohrabstand der Anschlüsse 50cm


Küche 17m²
Breite 130cm
Höhe 70-80cm
Niesche ca. 10-14cm


Heizungsvorlauftemperatur laut Hausbesitzer zwischen 60 und 90 Grad
Rücklauf um die 40 Grad

Könnt ihr mir sagen wieviel Leistung die Heizungen benötigen?
Ich habe nach gewissen Faustregeln 2000W für Bad und 2550W für Küche errechnet, beim Kermi Quickfinder (online tool zum finden der passenden Heizung) sagt mir allerdings was von 1200W..?!?!?

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir ein bisschen auf die Sprünge helfen könntet, da ich von Heizungen nicht wirklich viel Plan habe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 27.06.2020 20:59:51
2
2980230
Hallo,

mache eine Zeichnung mit den Räumen und Angaben dazu: Wandstärke, Nachbarräume, Keller, OG usw.

Schon mal daran gedacht die Nischen zu "zuzumauern"?
MfG
uwe

Verfasser:
geiz3
Zeit: 27.06.2020 21:18:25
1
2980232
Warum bleiben nicht die alten Heizkörper?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 01:02:17
1
2980260
Ein "Haus BJ 57 ungedämmt" wird sicher in Bälde endlich GEdämmt - oder ABGERISSEN!

Heizungsvorlauftemperatur laut Hausbesitzer zwischen 60 und 90 Grad


Der Eigentümer soll nicht solch einen Senf erzählen! Das ist GAR NICHT möglich. Konstant-Temperaturkessel kann es im MFH keine mehr geben, die hat der Bezirks-Schornsteinfeger längst alle wegbemängelt. Auch beginnt eine Vorlauftemperatur bei 25 Grad und endet bei 75°C, da DAS die obere Grenze für Niedertemperaturkessel darstellt, welche seit 1980 installiert wurden.

Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 09:07:55
0
2980289
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo,

mache eine Zeichnung mit den Räumen und Angaben dazu: Wandstärke, Nachbarräume, Keller, OG usw.

Schon mal daran gedacht die Nischen zu "zuzumauern"?
MfG
uwe


Hallo,
die Nischen sind nicht sehr tief, über zumauern wurde gesprochen aber Hausbesitzer will das nicht, da die Heizungsleitungen in den Nischen herauskommen und die alte Ölheizung häufiger Probleme (Wasserverlust) bereitet, es soll an der Heizung möglichst wenig verändert werden.
Ich habe einen Architektenplan eingefügt,
Küche und Bad sollen neu bestückt werden zwecks Modernisierung, die restlichen Körper bleiben erhalten.
In Küche und Bad sind die Heizkörper unterhalb der Fenster (nicht eingezeichnet)

Bild URL:
https://drive.google.com/file/d/1uxhxvE9S4kTYzrVw9nEOWXj68COD-mrt/view

Unter der Wohnung ist ebenfalls noch eine Wohnung und der Kellerraum (mit Heizung)

Danke schonmal für die Hilfe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2020 09:39:36
2
2980300
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Das ist GAR NICHT möglich. Konstant-Temperaturkessel kann es im MFH keine mehr geben, die hat der Bezirks-Schornsteinfeger längst alle wegbemängelt.


Wir befinden uns im Jahre 2020 n.Chr. Ganz Deutschland hat die Heizungen erneuert... Ganz Deuschland? Nein! Ein von einem unbeugsamen Hausmeister betreutes MFH hört nicht auf, den Verkäufern Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die SHK Handwerk, die als ...


> 400 kW und erwiesene Unwirtschaftlichkeit.

MfG
uwe

Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 09:58:34
0
2980308
Hier nochmal ein Link, ich hoffe er kann geöffnet Werden

hier Klicken

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2020 09:59:18
3
2980309
MFH = könnte auch ZweiFH sein indem der Eigentümer wohnt.

Man sollte das Gespräch mit dem Vermieter suchen, wo denn die Reise in Zukunft hingeht.
Nachfragen ob das mit den Vorlauftemp. wirklich so ist.

Zu groß kann ein Heizkörper selten sein.



MfG
uwe

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2020 10:08:25
0
2980313
Bj 57 mit 36ger Wänden

Wiederverwertung Vollziegel ?

Je zwei Außenwände, weiter zwei Wände an schwach beheizte Räume.

Da kann ich mir 90° Vorlauf vorstellen.

MfG
uwe

Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 11:20:39
1
2980353
Hallo, die Heizung ist Öl befeuert und über 40 Jahre alt laut Schornsteinfeger, dieser war Anfang des Jahres da zur Kontrolle !

Die Abgaswerte sind gut, die Effizienz lässt natürlich zu wünschen übrig aber das ist derzeit so. Gasheizung steht bereit soll nächstes Jahr rein....
Es sind Hohlziegel (zwei Schichten) verbaut. Ich verstehe nicht warum hier soviel über das alte aber doch sehr massiv und hochwertige 6 Parteien haus hergezogen wird. Abriss und sonstwas. Das Objekt ist sehr wertig und ohne es zu kennen finde ich es fraglich über Abriss zu Sprechen. Die Fassade soll auch demnächst in Angriff genommen werden, welche Arbeiten hier getätigt werden weiß ich aber nicht. Kann jemand weiterhelfen mit den Heizkörper Dimensionen ?

Gruß

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 11:41:26
2
2980367
Also ich komme so auf GROB 1000-1300W beim Bad. (angenommen: innen 22°C, außen -12°C, Garage 5°C, Flur 18°C, drunter UNbeheizter Keller) vielleicht kann man davon noch etwas präzisieren um die Streuung zu verringern.

Dann könnte man bei gegebener Nische einen Austausch-Heizkörper 550hoch, 1000 lang, als 22er setzen , der hätte bei realistischen 70/55 ca 1260W.


Mit der Küche bin ich mir unsicher WO die denn anfängt und aufhört, das scheint ein größerer Verbund-Raum zu sein und dann sollte unter jedes Fenster ein Heizkörper.

Rechne ich mit den 17m²-Raum komme ich so auf GROB 1200-1500W. (angenommen: innen 20°C, außen -12°C, Garage 5°C, Flur 18°C, drunter UNbeheizter Keller) vielleicht kann man davon noch etwas präzisieren um die Streuung zu verringern.

Dann könnte man bei gegebener Nische einen Austausch-Heizkörper 550hoch, 1200 lang, als 22er setzen , der hätte bei realistischen 70/55 ca 1500W.


Und so sehr viel meeehr würd ich nicht machen. Die 22er sind Standard-Heizkörper, das ist dann auch preislich im Rahmen, 33er würden aus den Nischen vermutlich zu sehr heraustreten.


ICH brauch jetzt erstmal meine Herztropfen nach DER Heizlastberechneung. SOLCHE Mörderzahlen bei Außenwänden bin ich NICHT gewohnt! Da MUSS bald möglichst was gemacht werden - "schön massiv" hin oder her, es gibt nur diese von mir benannten zwei Möglichkeiten. Da hilft auch eine "Gasheizung" nicht viel: das Haus is energetisch en ZELT !

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 14:15:29
1
2980430
Wo (PLZ) wohnt denn das Haus?
Man muß die alte Butze ja nicht gleich abreisen...

Ich hab 400m² Bj. 1926, keine Außenwand isoliert, aber 3-fach-verglaste neue Fenster, Speicherboden ist mit 16cm Styrodur gedämmt, die Dachschrägen leider nur mit wenig Glaswolle und leider nicht besonders dicht...
Geheizt wird mit einem 25kW Gasbrennwertgerät und 5 Kolli´s in einen 650Liter- Energiespeicher. Durch die neuen Heizkörper mit mehr Leistung konnte die Systemtemperatur auch merklich gesenkt werden.
Müßte noch das Dach komplett neu machen, da es durch unser großes offenes Treppenhaus ziemlich zieht, bzw. wir einen so hohen Luftwechsel haben, daß die Luftfeuchte im Winter bei max. 20-24% liegt. ;o(

Mit dem Umbau und der neuen Heizung sparen wir 70-75% Heizkosten ein!


Zum Thema:
Bissel mehr Leistung wäre nicht schlecht! Im Bad will man 24°C und zwar schnell, in der Küche wollen viele oft gar keinen HK, da reicht der 22er vom Falk wohl.

Mit 70/45/20°C leg ich nicht aus, bei mir wird mit 55/45/20°C ausgelegt, dann ist es auch für Brennwertheizungen Zukunftssicher!


Das Problem mit dem 50er Nabenabstand ist, diese Austauschheizkörper hat der Baumarkt nicht, auch geben die Daten der Baumarktheizkörper meist noch Leistungen nach 90/70/20°C an... ;o(
Von den DIY- Handwerkern werden dann die HK- Anschlüsse mit Bögen und oder Flex- Leitungen verunstaltet. Meist noch die alten Ventile belassen.

Ich empfehle den guten SHK- Meisterbetrieb um die Ecke, der kann die Heizkörper entsprechend auslegen und fachgerecht installieren. Durch die neuen Ventile kann man die Heizkörper auch gleich hydraulisch abgleichen, besser man erneuert dazu gleich alle Ventile in der Wohnung, wenn man schon mal das Wasser runter hat.

Mfg. meStefan

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 16:07:06
1
2980461
Ja me, ich würd auch sehr gerne lieber auf 55/45 auslegen, aber was nützt das wenn die anderen Heizkörper (im ganzen HAUS) unbekannt sind? Man muss sich nach dem ungünstigsten richten. Wir wissen und ahnen doch schon alle wie das mit der "neuen Gasheizung" dann wird: da spinnen ein paar Dummbatz-Mieter weil der HEIZKÖRPER nicht mehr so brüllend heiß wird ("60-90°C" ich-fass-mir-an'en-Kopp!) und dann wird die Heizkurve (aus Dummheit, Feigheit und Ignoranz) hochgedreht und dann WARS das mit der "neuen SPARSAMEN Gasheizung".

Aber ICH bin frohen Mutes und guter Hoffnung, dass da bald was mit der Außendämmung geht. Denn mit den SEHR guten neuen Fenstern und der sehr SCHLECHTEN Außenwand könnte es sehr bald Kondensationsprobleme geben und dann MUSS gedämmt werden. Nur halt echt wieder blöd dass DANN bereits die ohnehin zu große starke "neue Gasheizung" drin ist.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 17:13:01
0
2980476
Der Flur HAT einen eigenen Heizkörper unterm Fenster?

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 17:50:42
0
2980482
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Ja me, ich würd auch sehr gerne lieber auf 55/45 auslegen, aber was nützt das wenn die anderen Heizkörper (im ganzen HAUS) unbekannt sind? Man muss sich nach dem ungünstigsten richten. Wir wissen und ahnen doch schon alle wie das mit der "neuen Gasheizung" dann wird: da spinnen ein paar[...]


Hallo Falk,

wie auch Dir bekannt sein dürfte, kann man große Heizkörper mit 55/45/20°C auch mit höheren Systemtemperaturen problemlos betreiben! ;O)

Eine Heizfläche/Heizkörper kann fast nicht "zu groß" sein, ist aber oft zu klein!

Ich würde die Lücken unter den Fenster mit dem größten füllen, was rein passt, vor allem im Bad, weil da wollte ich es gerne schnuckelig warm haben! :o)

Je größer die Heizleistung, um so schneller bringt der Heizkörper auch den Raum warm, und das bei eben auch bei niedrigeren Systemtemperaturen.
Effizienz trifft Komfort! :O)

Mfg. meStefan

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 18:00:00
0
2980486
Ja, ist durchaus eine Option mit dem schnellen Aufheizen - wer's gern stoß-weise mag...

Auf jeden Fall würde ich schon aus optischen Gründen Heizkörper wählen die den Platz auch harmonisch ausfüllen. Daher habe ich die Heizkörper auch in den Maßen genau so gewählt. Weitere klärende Angaben vom Thread-Eröffner würden uns schon helfen....

Dennoch: was nützt ein sehr stark überdimenionierter Heizkörper, wenn die Heizkreistemperatur so wahnsinnig hoch ist ("60-90°C" ich-HAU-IHM-an'en-Kopp!), dass nur ein kleiner Bereich des Heizkörpers durchströmt wird?

Genau DESHALB (und sowieso grundsätzlich) würd ich den Kermi X2 NEHMEN. Denn alle anderen Heizkörper sind einfach physikalisch UNlogisch!

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 18:08:54
1
2980488
Jep, den KERMI Austausch- Heizkörper mit X² und eben dem passenden Nabenabstand, damit die Anschlüsse auch optisch ein Genuß sind! ;O)

Verfasser:
meStefan
Zeit: 28.06.2020 18:09:43
1
2980489
...und im Bad auch gleich die passende KERMI Handtuchstange an den Heizkörper machen! :O)

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 18:16:31
4
2980490
..."denn das Auge heizt mit..."....sagte der Schorni und warf sein Holzauge in den Ofen.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2020 18:27:37
0
2980492
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
...und im Bad auch gleich die passende KERMI Handtuchstange an den Heizkörper machen! :O)

Als Mieter und aus eigener Tasche?

MfG
uwe

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 18:42:21
0
2980499
Als "Mieter" würd ICH in so ner Bude* sowieso KEINE Investitionen tätigen - aber Liebe macht halt blind.

* JA, das ist unfähr, denn bestimmt hat dieses Gebäude GRAD weil es nicht das neueste ist seinen speziellen Charme, ich kenne das und geht mir auch oft so!

Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 18:53:46
1
2980503
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Also ich komme so auf GROB 1000-1300W beim Bad. (angenommen: innen 22°C, außen -12°C, Garage 5°C, Flur 18°C, drunter UNbeheizter Keller) vielleicht kann man davon noch etwas präzisieren um die Streuung zu verringern.

Dann könnte man bei gegebener Nische einen[...]


Hallo, danke euch allen für eure Kommentare.
Wie errechnet man sowas (im Detail ?)?
Diverse Internetseiten und Faustformeln geben mir immer 2000W an.

Ein 22er würde im Bad sowie Küche sehr gut reinpassen.
Da der Taunus immer etwas kalt ist hoffe ich dass ein 22er reichen würde.

Es gibt noch eine elektrisch betriebe Handtuchheizung neben der Dusche, die heizt aber nur das Handtuch :)

Die Küche wurde halb offen gestaltet, mit einem Durchgangsbogen. Der Durchgangsbogen ist von der Eingangstür geradeaus.

Im Flur gleich rechts an der Eingangstür ist eine weitere Heizung montiert.

Die Postleitzahl wäre 61476 Kronberg im Taunus

Unterhalb unserer Küche gibt es die Küche vom Eigentümer sowie unterhalb des Durchgangsbogens befindet sich der Heizungsraum.

Unter dem Bad ist ebenfalls das Bad vom Eigentümer und eine Abstellkammer.

Welche Angaben braucht ihr noch ?

Ich hab leider auch keine Ahnung was es mit der Vorlauf Temperatur etc auf sich hat.. bin Kfz schrauber...

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.06.2020 18:59:36
1
2980505
PRIMA, vielen Dank, dann rechne ich das nochmal genauer durch.

Wunschtemperatur Bad 22 oder 24Grad, Küche 20 oder? Die Maßvorgaben der Heizkörper beinhalten bereits die Nischenabstände seitlich und unten 10, oben ca 15cm?

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2020 19:00:48
1
2980507
Hallo,

auf was legst du Wert?
Optik, Kosten ...

MfG
uwe

Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 19:09:33
1
2980513
Hallo,
Die Nischenmaße sind die Heizkörpergrössen die angeschlossen werden könnten.

Teilweise bis knapp an die Wand.

Also im Bad vom HK-Anschluss bis knapp an die Wand sind es 110cm.

Ich würde noch 10 cm Luft lassen also 100cm passt rein.
Die Anschlüsse haben nach oben und unten genug Luft wenn der Heizkörper 55cm Einbauhöhe hat.

Es soll gut aussehen und nicht ein Vermögen kosten.

Vielleicht kann jemand einen Benötigen kermi X2 Mal verlinken der passen würde ?

Vielen Dank !

PS Temperatur besser im Bad 24grad und Küche 22grad
Kalte Winter gibt es dort

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Austausch Heizkörper im Altbau
Verfasser:
General Faust
Zeit: 28.06.2020 19:09:33
1
2980513
Hallo,
Die Nischenmaße sind die Heizkörpergrössen die angeschlossen werden könnten.

Teilweise bis knapp an die Wand.

Also im Bad vom HK-Anschluss bis knapp an die Wand sind es 110cm.

Ich würde noch 10 cm Luft lassen also 100cm passt rein.
Die Anschlüsse haben nach oben und unten genug Luft wenn der Heizkörper 55cm Einbauhöhe hat.

Es soll gut aussehen und nicht ein Vermögen kosten.

Vielleicht kann jemand einen Benötigen kermi X2 Mal verlinken der passen würde ?

Vielen Dank !

PS Temperatur besser im Bad 24grad und Küche 22grad
Kalte Winter gibt es dort
Weiter zur
Seite 2