Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Maico KWL komplett selbst planen
Verfasser:
leberfleck
Zeit: 23.05.2020 21:40:17
0
2966085
Hi,
wir bauen dieses Jahr ein EFH mit KWL+WRG. Unser Heizungs-Sanitär-KWL-Bauer baut eigentlich nur Bosch-KWLs ein und lässt von diesen auch immer die Planung machen. Baut die KWL also nur ein.
Da ich gern eine Maico-KWL hätte, müsste ich die komplette Planung allein machen, er würde sie dann einbauen.
Die generelle Planung (wo welche Rohre, welcher Luftstrom, etc.) stelle ich mir noch gut machbar vor (mit Hilfe des Forums bzw. was ich schon alles hier gelesen habe).
Aber was es da alles für Einzelteile braucht, also eine richtig detailierte Planung, kann ich (momentan), denke ich, nicht (das bräuchte er aber).

Wisst ihr, ob Maico da unterstützt? Oder ist das eigentlich ganz easy selbst zu machen?

Verfasser:
Hegi2k
Zeit: 29.05.2020 13:23:00
0
2968621
Die Planung kannst du mit helios easy plan online machen. Dann einfach die entsprechenden Komponenten von maico raussuchen
Die Auslegung erfolgt sowieso nach DIN.

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 29.05.2020 13:39:29
0
2968628
Zitat von leberfleck Beitrag anzeigen

Wisst ihr, ob Maico da unterstützt?
[...]


Hallo,
man kann auch bei Maico die KWL planen lassen.
Auf deren webseite gibt es einen Link für handwerker, ob man privat diese beauftragen kann?
https://www.maico-ventilatoren.com/informationen-fuer-handwerker-neu/produktinformationen/planungshilfen/planung

Wolfgang

Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.05.2020 13:59:45
1
2968637
Hi,

1. ein Nutzer hier hat schon berichtet, dass er seine KWL von Maico hat planen lassen. Die Unterlagen für den Planungsauftrag hat er per Mail bekommen. Keine Ahnung, ob das über einen Handwerker lief. Einfach bei Maico anrufen und fragen.

2. Auch bei Maico kann man es mit deren Software planen. Die Planungssoftware kann man von deren HP herunterladen. Allerdings sollte man bei den Komponenten auch auf Kosten/Nutzen achten. Man kann ja die Maico-KWL ohne Probleme an Helios oder Zehnder Verteilung anschliessen. Daher würde ich bei diesen Komponenten vor allem auf optimales Kosten/Nutzen achten.
KWL Planungswerkzeug MAICOairplan

3. KWL inklusive Rohre ,etc. kann man (zusammen mit WP) durch die BAFA fördern lassen. 35% von 10k€ sind a Haufen Asche. Daher bitte entsprechend Antrag stellen und sich ausführlichst über die Voraussetzungen informieren.
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/230715/BAFA-Foerderung-fuer-KWL-Anlage

Grüße Nika

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 16:09:17
0
2986932
Hi, also ich habe jetzt bei Maico angefragt und sie würden die Planung auch gegen ein gewissen Entgelt (mal schauen wie viel) machen. Als Gerät würde vielleicht das WS 320 ganz gut passen.
Da ich natürlich selbst "planen" will, bzw. hier ja schon oft berichtet wurde, dass die Planungen der Profis manchmal doch nicht so optimal sind, wollte ich meinen Lüftungsplan, also nur die Anzahl/Ort der Ein- und Auslässe mal zur Diskussion stellen.

EG


OG


Zur Erläuterung:
Im OG würde ich 20qm/h mehr Zuluft als Abluft machen, um einen gewissen "Überdruck" im OG zu erzeugen, damit Küchendämpfe aus dem EG nicht nach oben ziehen, das Treppenhaus ist offen und somit kann die "überschüssige" Luft dann nach unten ins EG.
Insgesamt hätte ich 200qm/h Zuluft und Abluft bei ca. 170qm Wohnfläche (inkl. Technikraum) bei aktuell 3, dann sicher mal 4 Bewohnern.
Was meint ihr dazu?
Ich habe relativ viel Abluft im Küchenbereich damit die Gerüche sich nicht verbreiten.
Passt das so mit dem Essbereich, dass der einfach durch die Zuluft im Wohnbereich und Abluft im Küchenbereich genügend Austausch bekommt? Schon, oder?
Zuluft im HWR, weil hier auch ab und zu, wenn es draußen nicht geht (Winter), mal Wäsche zum Trocknen hängen soll.
Und Abluft auch in der Schuhkammer, da ich ein recht sensibles Näschen hab und der Fußmuff dann da abtransportiert wird und zusätzlich der Eingangsbereich gleich noch mitdurchströmt wird.
Wie genau der Austausch (Türspalt, Ventil in Wand) zwischen den Räumen erfolgen soll, weiß ich noch nicht, aber das wollte ich planen, wenn der Rest steht.

Ich danke euch schon mal für die Hinweise.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.07.2020 17:01:52
0
2986950
Zuluft im HWR, weil hier auch ab und zu, wenn es draußen nicht geht (Winter), mal Wäsche zum Trocknen hängen soll.

aber DAS wäre an sich ein AB-luftraum!

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 14.07.2020 17:21:30
0
2986960
Bei einem offenen Stiegenhaus zwischen Wohnraum und OG kannst du mit einem Zuluftüberschuss im OG niemals verhindern, dass Gerüche vom EG ins OG gelangen. Da würden auch 500m³/h Zuluftüberschuss im OG nicht reichen, weil der Stiegenhaus-Querschnitt einfach viel zu groß ist. Die Raumluft bewegt sich chaotisch und vermischt sich. Nur geschlossene Zulufträume sind vor Gerüchen aus dem EG geschützt.

Trotzdem macht es Sinn, etwas Zuluft aus dem Wohnzimmer in die Schlafräume zu transferieren, da ja die Luft aus den Schlafräumen auch dem Wohnzimmer zu Gute kommt. Umgekehrt aber nicht

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 17:42:16
0
2986973
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Zuluft im HWR, weil hier auch ab und zu, wenn es draußen nicht geht (Winter), mal Wäsche zum Trocknen hängen soll.

aber DAS wäre an sich ein AB-luftraum!


Ich wollte halt verhindern, dass mir die Küchengerüche durch die feuchte Wäsche ziehen. Wäre das okay?

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 17:44:59
0
2986976
Zitat von leitwolf Beitrag anzeigen
Trotzdem macht es Sinn, etwas Zuluft aus dem Wohnzimmer in die Schlafräume zu transferieren, da ja die Luft aus den Schlafräumen auch dem Wohnzimmer zu Gute kommt. Umgekehrt aber nicht [


Sorry, das verstehe ich nicht ganz. Hast du dich irgendwie verschrieben?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.07.2020 18:06:50
0
2986983
Zuluft im HWR, weil hier auch ab und zu, wenn es draußen nicht geht (Winter), mal Wäsche zum Trocknen hängen soll.

aber DAS wäre an sich ein AB-luftraum!

Ich wollte halt verhindern, dass mir die Küchengerüche durch die feuchte Wäsche ziehen. Wäre das okay?

Verständlich. Aber SO bringt man die feuchte Luft (die man sonst überall sofort absaugt und "entsorgt") mitsamt dem Wäschegeruch INS Gebäude. Vielleicht Ansichtssache und "nicht schlimm", kehrt aber halt das Prinzip um: belastete Luft = AB-Luft , frische Luft = ZU-Luft.
Und da ja in der Küche sowieso abgesaugt wird (Unterdruck) ists an sich NICHT möglich dass der Zwiebelduft in die Wäsche gerät.

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 18:46:50
0
2986996
Okay, verstehe was du meinst. Also gibt's für beiden Pro und Contra und man muss sich entscheiden, was einem wichtiger ist.
Frischer Wäsche-Geruch im Eingangsbereich stört mich persönlich nicht so sehr, obwohl ich generell schon auch kein Freund davon bin, diverse Gerüche im Haus zu verteilen.
Das mit der Feuchtigkeit kann ja aber vielleicht sogar von Vorteil sein, soweit ich gelesen habe, haben die KWL-Häuser ja eher ein Problem mit zu trockener Luft, v.a. im Winter!?

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 18:52:35
0
2986998
Aber macht der Rest für euch Sinn? Und man kann das so guten Gewissens bauen?
Ich habe sowohl die Möglichkeit die Ein-/Auslässe in der Decke oder dem Boden zu machen. Soweit ich gelesen habe, ist beides gut möglich.
Aus optischen Gründen würde ich die Zuluft im Wohnbereich in den Boden machen, die Abluft in der Küche in die Decke.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.07.2020 19:11:39
0
2987002
Das mit dem HWR musst halt DU entscheiden, auch je nach dem ob Du noch ZU-Luft "zum Verteilen" übrig hast. Wenn ich mich recht erinnere waren das für solche Räume an sich mind. 40m³/h AB-Luft nach der neuen DIN 1946-6. Bei nur zeitweisem Trocknen kann das halbiert werden.

Aber da ist (ACHTUNG Wortspiel) Leitwolf mehr so der Fuchs... :-))

ICH persönlich mag keine Bodenauslässe. Erstens bleibt dadurch (mMn!) tendenziell die etwas kühlere Zuluft mehr im unteren Raumbereich und wird der Staub hochgewirbelt. Zweitens sammelt sich mit der Zeit (Kinder!) all mögliches Zeugs in den Kanälen was durch die Öffnung passt oder wenn mans werkzeugfrei abnehmen kann. Drittens ists ne kleine Stolperstelle (vielleicht). Viertens verschrammen oder verbeulen doch die Gitter mit der Zeit (Staubsauger).

An der Wand ists natürlich auich nicht unbedingt diskreter, kann aber optisch interessanter gestaltet werden. Die Einströmung (Coanda-Effekt) und Verteilung ist besser. Und an sich kommt an die Ventile nichts und niemand dran sonst.

Abluft natürlich IMMER oben, da diese tendenziell immer warm ist. Im WC nen kleinen Abzweig mit nem 50er Rohr direkt ins Spülrohr. Dadurch wird dir der Geruch/Gestand "direkt unterm A..... weggesaugt"...besonders beim WC im Bad wichtig!!

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 19:23:30
0
2987007
Okay, klingt plausibel, dann kommt einfach alles in die Decke. Dann ist das ne saubere Sache. Danke!
Mit den DIN Sachen hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, aber das wird mir dann ja Maico sagen, was geht und was nicht.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 14.07.2020 19:36:40
2
2987008
Sorry, ich habe mich vielleicht undeutlich ausgedrückt. Ich meinte:
etwas mehr Zuluft in der Schlafräumen, etwas weniger im Wohnzimmer.
Die Zuluft der Schlafräume strömt ja dann ohnehin in das Wohnzimmer, weil es ein offener Grundriss ist.

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 14.07.2020 20:03:20
1
2987013
Zitat von leberfleck Beitrag anzeigen
Okay, klingt plausibel, dann kommt einfach alles in die Decke. Dann ist das ne saubere Sache. Danke!
Mit den DIN Sachen hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, aber das wird mir dann ja Maico sagen, was geht und was nicht.

Hallo, Leberfleck,

EG: Zuluft > abluft ... Sie haben völlig recht.

20 m3/h ist ein Minimum, 40 m3/h wären besser!

Sie haben einen Formel-1-Motor (KWL) gewählt, aber ein Fahrwerk (Einbau), das Ihnen nicht mehr als den 15. Platz auf dem Nürburgring erlaubt ... von 50 Startern, das ist nicht schlecht !

Die Netzaufstellungspläne der großen Marken (Maico, Zehnder, Helios, Vallox usw.) sehen alle gleich aus, es ist Copy-Paste.

Wenn du kannst, ist es möglich, es in einem Oktopus- (Spaghetti-) Netzwerk besser zu machen:
- die gemischten DN75 und DN90.
- Zuluft mit Coanda-Effekt mit Ventil in der Mitte des zu belüftenden Bereichs und nicht am Rand der Wände.
- Abluft: Gruppe 2 Kanäle (oder 3 in DN75) auf dem gleichen Ventil ... zur Vereinfachung der Installation.

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 20:13:30
0
2987019
Ich habe noch nicht alles (inhaltlich) verstanden, aber eine Frage:
Jetzt wäre die Zuluft im Wohnzimmer etwas mehr über der Couch und im Essbereich direkt über dem Esstisch. Stört das (bei richtiger Auslegung). Also irgendeine Art von Zug/Unbehaglichkeit direkte unter dem Ventil?

Verfasser:
leberfleck
Zeit: 14.07.2020 20:15:28
0
2987020
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Zitat von leberfleck Beitrag anzeigen
[...]

EG: Zuluft > abluft ... Sie haben völlig recht.


Aber ich hab doch jetzt mehr Abluft im EG!? War das ein Schreibfehler oder hab ich was nicht verstanden?

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 14.07.2020 20:47:26
1
2987031
Zitat von leberfleck Beitrag anzeigen
Aber ich hab doch jetzt mehr Abluft im EG!? War das ein Schreibfehler oder hab ich was nicht verstanden?


Guten Abend leberfleck,
Entschuldigung, ich meinte OG!

Mit dem Coanda-Effekt wird die Luft parallel zur Decke verteilt, also keine Belästigung auf einem Sofa oder Esstisch!

Verfasser:
gnika7
Zeit: 14.07.2020 21:58:31
1
2987057
Nicht alle Ventile können Coandaeffekt. Bei mir sehen die Ventile zwar besser aus als die Normalen, dafür ist kein Coandaeffekt vorhanden. Trotzdem habe ich einen Ventil über der Couch. Allerdings mit recht niedrigem Volumenstrom, sodass es nicht stört.

Grüße Nika

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.07.2020 22:16:17
0
2987061
DER Meinung bin ich auch: Coanda-Effekt NUR bei Wandventilen in Deckennähe. Ich glaub bei Decken-Tellerventilen ist das NICHT möglich. Aber dann ruf ich diese "Coanda" eben mal an und frag sie...

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 14.07.2020 22:34:25
2
2987069
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
DER Meinung bin ich auch: Coanda-Effekt NUR bei Wandventilen in Deckennähe. Ich glaub bei Decken-Tellerventilen ist das NICHT möglich.

Guten Abend,
absolut nicht, der beste "Coanda-Effekt" ist mit Deckenventilen ... wie auf dem Bild (Helios MTVZ).

Verfasser:
schorni1
Zeit: 14.07.2020 22:39:32
0
2987072
ha na PER FEKT!! Graaad schau ichs Helios Planungs-Handbuch durch. Die sind ja eh nur en Steinwurf von Maico ("macht das Würstchen") weg.

Bei dieser "Coanda" war eh dauernd besetzt....

(oder sollte ich sagen "sie war belegt"???)

Verfasser:
gnika7
Zeit: 14.07.2020 22:46:19
0
2987076
Zitat von VMCDFA Beitrag anzeigen
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
[...]

der beste "Coanda-Effekt" ist mit Deckenventilen ... wie auf dem Bild (Helios MTVZ).

Sehe ich auch so... Das Aussehen solcher Ventile ist aber nicht so mein Ding...

Grüße Nika

Verfasser:
VMCDFA
Zeit: 14.07.2020 23:05:42
0
2987087
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
ha na PER FEKT!! Graaad schau ichs
Die sind ja eh nur en Steinwurf von Maico ("macht das[...]

Guten Abend,

die Marken (Maico, Helios, usw.) verstanden, dass die Benutzer ein psychologisches Problem mit einem Ventil an der Decke über dem Bett oder einem Tisch hatten !

Aber ich garantiere Ihnen, ein "Coanda-Effekt" Deckenventil in der Mitte des zu belüftenden Bereichs ... es ist ein Rolls.

PS) Ich kenne das Helios-Dokument ... Helios hat nicht immer Recht !

Grüße Pierre

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik