Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Paradigma Modula II - Kesselstörcode 77
Verfasser:
metusalem28
Zeit: 27.02.2020 01:18:30
0
2921750
Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit unserer Paradigma Modula II, der Kessel meldet Störcode 77, und es ist keine Fehlerquelle erkennbar:
- Abzug sauber
- Lüfter im Brenner läuft scheinbar normal
- Thermoblock wurde vor 3 Tagen gereinigt und mit einer neuen Dichtung und neuen Zündelement versehen

Ich weiß leider nicht weiter, und freue mich auf erhllende Rückinfo, da mit es wieder warm wird.

Vielen Dank.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 27.02.2020 08:50:19
0
2921815
Schau mal hier:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/193744/Paradigma-Modula-II-meldet-Fehler-77

Gruß Arne

Verfasser:
metusalem28
Zeit: 27.02.2020 12:26:44
0
2921932
Hallo,

vielen Dank.

habe heute morgen nach Besichtigung geshen, das scheinbar der espresso WW-Boiler "gekocht" hat.

habe hier mal entlüftet - was ja relativ schwer ist - aber dann lief es wieder.
Werde es weiter beobachten.

Trotzdem Danke für die Info.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 27.02.2020 13:30:43
1
2921964
Zitat von metusalem28 Beitrag anzeigen
habe heute morgen nach Besichtigung geshen, das scheinbar der espresso WW-Boiler "gekocht" hat.[...]

Moin Moin,
ich denk vor 3 Tagen war Wartung so was gehört dazu!
Ich will dir ja nicht den Mut nehmen aber der Expresso hat damit nix zu tun! ;-(
Die 77 ist eindeutig eine Verbrennungssache, Rezirkulation, Masse, WT, Einstellung in LOW, Strömungssicherung....und und da kommt einiges zusammen. Hier hilft nur logisches Vorgehen.
Ich denke dein Heizi hat es verbockt da der IIer recht solide und zuverlässig ist.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
metusalem28
Zeit: 27.02.2020 23:03:57
1
2922237
Hallo,

es scheint der Fehler ist lokalisiert:

es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte.
Nach Reinigung des Syphon läuft die Anlage jetzt seit 8h wieder :-).

Dabei durfte ich leider noch feststellen das das Druckmanometer am Kessel einen konstanten Druck anzeigt, auch wenn eigentlich kein Wasser mehr auf dem Kreis ist.

Das Monometer am Kessel zeigte 2,bar, und das Manometer im Solarkreis 0,5bar.
Vermute hier das der Drucksensor verkalkt ist.

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 28.02.2020 08:28:36
1
2922336
Zitat von metusalem28 Beitrag anzeigen
- wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, [...]

Moin Moin,
ja das ist schlüssig, allerdings so lapidar das ich es nicht auf dem Schirm hatte. Die Reinigung des Syphons ist GRUNDLAGE der Wartung.

Beim Manometer verhält es sich aber anders, die Erfahrung hat gezeigt das es meistens am Schnellschlußventil vom Manometer in der Therme liegt. Hier sind ungünstige Komponenten verbaut, Verzinktes Stahlrohr mit Messingübergang und einer kleinen vernickelten Stahlkugel. Elektrochemische Korrosion ist vorprogrammiert! :-(
Testen kann man es leicht, Therme absperren und Druck von dieser ablassen. Wenn das Manometer sofort auf "0" geht ist alles i.O.

Beachte aber auch das Solar und Therme einen erheblich abweichenden Druckbereich auf dem Manometer haben.

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
Dirko
Zeit: 28.02.2020 15:53:17
0
2922561
Hi,

die Sache mit dem Druck ist folgendes:

Die Einschraubbuchse des Manometers im Rücklauf vom Gerät ist verstopft.
Entweder besorgst Du Dir ein neues Manometer siehe hier:

Manometer:

oder Du läßt das Wasser aus dem Gerät, schraubst die Buchse heraus und säuberst diese. Diese Prozedur habe ich bei meiner Modula II schon zweimal gemacht.

Gruß Dirk

Verfasser:
uwh_de
Zeit: 28.02.2020 17:25:23
0
2922597
Zitat von Dirko Beitrag anzeigen
Die Einschraubbuchse des Manometers im Rücklauf vom Gerät ist verstopft.
[...]

Moin Dirk,
genau das meinte ich, allerdings hatte ich auch schon Verstopfungen auf der Manometer-Seite.
Lässt sich aber alles relativ leicht zerlegen inkl. Kapillarschlauch, notfalls abschneiden und neu aufsetzen ist ja lang genug.
Eine Stecknadel ist hier sehr hilfreich, falls Mutti eine raus rückt. :-)

☼ Grüße
Uwe ☺

Verfasser:
Dirko
Zeit: 29.02.2020 08:23:27
0
2922813
Hi Uwe,

genau so hatte ich es auch gemeint, ist kein Hexenwerk. Du hast es nur sehr ausführlich beschrieben :o)).

Gruß Dirk

Verfasser:
metusalem28
Zeit: 29.02.2020 08:57:50
1
2922818
Hallo,

ich danke für die Anregungen, und werde mir das dann mal demnächst anschauen.

Vielen Dank.

Aktuelle Forenbeiträge
Multicano schrieb: Guten Abend, Du hast Recht , der Expresso hat keinen WT, sonst ist er aber baugleich Die Soleflüssigkeit will ich ja auch...
Chris G schrieb: Hallo zusammen, wir haben zumindest nicht bewusst Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit. Durch die Hanglage haben wir...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik