Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizstab passt nicht in den Puffer
Verfasser:
Claus Tumber
Zeit: 21.10.2019 16:00:10
0
2842616
Hallo zusammen,

heute wollte mein Heizungs-Installateur einen My-PV Heizstab in den bestehenden Puffer integrieren.

Puffer: SPS-2 800l, 2 WT aus dem Jahre 2010.

Die Firma gibt es leider nicht mehr, hat Insolvenz angemeldet - im Puffer ist zwar schon alles mögliche Zeugs (Schichtleitrohr usw.) aber die Öffnung ist eigentlich genau die für den Heizstab.

Kann es sein, dass die Wendel für den 2. WT "abgesackt" sind und jetzt im Weg liegen?
Man konnte nichts sehen, da der Puffer noch befüllt (Unterdruck) war. Nach gut 10cm war aber Stopp und nichts ging weiter.

Gruß
Claus

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 21.10.2019 22:13:19
0
2842743
Wenn der Puffer noch unter Druck steht und Du trotzdem den Flansch für den Heizstab öffnen konntest... Dann stimmt da was ganz gewaltig nicht.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 22.10.2019 00:26:33
2
2842778
Ich kenne den Puffer nicht.
Vermute aber das du einen 6/4 Einschraubheizkörper verwenden willst.

Das "Loch" wo du den Einschraubheizkörper einschrauben willst,
ist nur als "Vorlauf/Rücklauf" Öffnung gedacht,
und nach etwa 10 cm kommt ein Prallblech,
das den Wasserstrom umleiten soll,
und genau an diesem Prallblech scheitert der Heizkörpereinbau.

Im Bild vom Link an den 45° Strichen erkennbar.

Gibt es am Puffer kein Typenschild mit Zeichnung der Anschlüsse?
Bitte Bild davon.

Verfasser:
Claus Tumber
Zeit: 22.10.2019 09:49:33
1
2842880
Geiz3 hat absolut Recht.

Zum Glück habe ich noch ein Schema des Puffers in den Unterlagen gefunden.
Der beschriebene Anschluss hat genau das Prallblech hinter der Öffnung.
Wurde damals bei der Installation falsch auf der Isolierung beschriftet.

Der korrekte Anschluss ist zwar schon belegt, aber das lässt sich lösen.
Danke für die Hilfe!

Claus

Verfasser:
geiz3
Zeit: 22.10.2019 12:36:31
0
2843003
Warum kommt da dein Installateur nicht drauf?
Ist der Pufferspeicher aus rohen Stahlblech, aussen nur mit Rostschutzfarbe lackiert und innen roh, oder innen emailiert?

Wenn innen roh, könnte man das Prallblech eventuell mit einem langen Meisel zu Seite drücken.

Verfasser:
Claus Tumber
Zeit: 22.10.2019 13:09:02
0
2843022
War nicht dabei aber es musste schnell gehen, Puffer war noch befüllt und zwar unter Unterdruck gesetzt, Wasser ist trotzdem rausgelaufen. Sehen konnte man nix durch die Öffnung.

Der Puffer besteht aus Stahlblech mit Rostschutzfarbe.
Das mit dem Meisel wird auch nichts werden, laut dem Schema ist an dem Anschluss dahinter der untere Wärmetauscher und in der Mitte des Puffers noch ein Schichtrohr.

Das passt schon mit dem anderen Anschluss. Bedeutet nur minimalen Umbauaufwand.

Grüße
Claus

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik