Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Negative Langzeiterfahrung Junkers Cerapur
Verfasser:
G. Pichlmeier
Zeit: 21.10.2019 20:39:18
0
2842712
Danke Interessierter65 , auch wenn es mir bei den bereits entstandenen Kosten schwer fällt selbst Hand anzulegen, werde ich die Idee aufgreifen und dem nachgehen. Sollte dieser Wärmetauscher Schuld sein wird das nächste Thema, wenn ich als Leihe diese Ursache der Heizungsfirma vor Auggen halte , ohne Fachmann, der den Wärmetauscher als Ursache feststellt. Wird da kein Regress möglich sein .

Verfasser:
interessierter65
Zeit: 21.10.2019 20:04:47
2
2842705
Der Wärmetauscher ist das silbern glänzende große Bauteil unter der Haube.
Schwarzes Heizungswasser und dieser Fehler E9 lassen mich etwas vermuten.
Deshalb bitte den Zustand der Oberfläche des Wärmetauschers prüfen.

Verfasser:
G. Pichlmeier
Zeit: 21.10.2019 20:00:08
0
2842703
Sukram, falsche Annahme und diffusoffene FBH sagt mir nichts. Richtig die Maßnahmen nach der Wasserpumpe wurden nicht von Junkers durchgeführt aber auch die von Junkers getauschte Pumpe änderte nichts

Verfasser:
G. Pichlmeier
Zeit: 21.10.2019 19:51:28
1
2842701
Hallo Martinwall, die Angelegenheit ist noch nicht erledigt die letzte Rechnung von 904,- € bleibt offen bis alles korrekt läuft. - interessierter65 , Wärmetauscher sagt mir nichts ? Eigentlich habe ich dazu die Heizungssfirma beauftragt . - Kristine , ich hoffe das klärt sich bald ;-) und Do Mestos schön, wenn die Junkers bei dir läuft, meine Erfahrungen sind nun sehr enttäuschend.

Verfasser:
sukram
Zeit: 21.10.2019 19:43:19
1
2842698
Spekuliere mal:

Sowohl der Hase als auch die Junkers haben nie eine Wartung gesehen, plus diffusionsoffene FBH?

Under der Junkers-Mensch war nicht wirklich von Junkers?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 21.10.2019 19:39:51
0
2842693
Kann für Junkers auch nur ne Lanze brechen. Gerade die Cerapur/Cerastar hat einen nahezu unzerstörbaren Wärmetauscher... Dazu muss aber auch die Betriebsweise passen, Temperaturen, Leistung, Anpassung an die Bedürfnisse... Und Sie braucht einen fähigen Monteur, der die Geräte kennt.

Ich denke, so wie sich die Fehler/Reperaturhistorie liest, hast Du echt Pech gehabt mit den Schraubern vor Ort.

Gruss
Dom

Verfasser:
Kristine
Zeit: 21.10.2019 19:11:10
0
2842677
Liegt wohl eher am Unvermögen der Monteure, als an der Therme. Am Ende hat die Bestimmt nur eine Wackelkontakt :)

Verfasser:
interessierter65
Zeit: 21.10.2019 18:25:06
0
2842665
Zitat von G. Pichlmeier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
hier mal meine Langzeiterfahrung mit einer Junkers Cerapur. Wir haben uns ca 2013/2014 nach einem nicht mehr zur Reparatur rentablen Defekt unserer 12 Jahre alten Vaillant-Therme eine Junkers Cerapur zugelegt. Jetzt nach ca. 6 Jahren viel die Therme mit Fehlermeldung aus und[...]


Wie sieht die Oberfläche des Wärmetauschers aus ?
Ist diese glatt oder wellig, mit buckeligen Unebenheiten ?

Verfasser:
martinwall
Zeit: 21.10.2019 17:44:37
0
2842652
Zitat von G. Pichlmeier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
hier mal meine Langzeiterfahrung mit einer Junkers Cerapur. Wir haben uns ca 2013/2014 nach einem nicht mehr zur Reparatur rentablen Defekt unserer 12 Jahre alten Vaillant-Therme eine Junkers Cerapur zugelegt. Jetzt nach ca. 6 Jahren viel die Therme mit Fehlermeldung aus und[...]


Junkers Cerapur Bj. 2004. Reparaturen und Verschleißteile bis jetzt ca 300 €. Ich denke Du hast einfach Pech gehabt. Auch mit den Betrieben. Warum bezahlst Du, wenn der Fehler nicht behoben ist?

Grüße

Verfasser:
G. Pichlmeier
Zeit: 21.10.2019 15:32:27
1
2842604
Hallo zusammen,
hier mal meine Langzeiterfahrung mit einer Junkers Cerapur. Wir haben uns ca 2013/2014 nach einem nicht mehr zur Reparatur rentablen Defekt unserer 12 Jahre alten Vaillant-Therme eine Junkers Cerapur zugelegt. Jetzt nach ca. 6 Jahren viel die Therme mit Fehlermeldung aus und folgendes passierte. Junkers Service angerufen als mögliche Ursache wurde die Wasserpumpe ermittelt und gegen eine neue Pumpe getauscht Kosten 490,- Euro. Der Monteur war kaum eine halbe Stunde weg, gleicher Fehler denke E9 ? Angemerkt wurde zudem schwarzes Wasser im Kreislauf , sollte gespült werden. Eine Münchner Service-Firma für Sanitär gerufen, Anlage gespült, gleicher Fehler. Anlage geprüft und angeblich defekten Abgassensor ermittelt und getauscht. Kosten gesamt ca. 1050,- Euro . Heizung läuft nach wie vor nicht korrekt , Fehler wieder vorhanden. Erneut reklamiert , Monteur prüfte wieder und stellte ein defektes Ventil fest, Ventil wurde getauscht und die Therme lief ca 2 Tage dann wieder eine Fehlermeldung. Wieder reklamiert erneute Überprüfung durch einen Monteur und als Ursache die Platine ermittelt , Platine getauscht und nach ein paar Tagen bemerkt, als es wieder etwas kühler wurde, die Heizleistung ( Einstellung 5 am Thermostat ) ist schwach und Wasser zum Duschen und Baden bei ca 37 Grad nur lauwarm, die Odysee geht weiter , wieder reklamiert und Ergebnis noch offen .... übrigens Kosten für die zweite Maßnahme ( Ventil und Platine) 904,- Euro Kosten bis dato 2.440, Euro Viel Spaß , dem der sich eine Junkers kaufen möchte, Grüße Gerhard

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik