Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zuluft im Schlafzimmer zu Laut
Verfasser:
Sparmeister
Zeit: 15.09.2019 15:17:47
0
2824452
Hallo,

leider habe ich meine Wohnraumlüftung selbst geplant und eingebaut.
Im Keller hängt ein Wohnraumlüftungsgerät von Helios (EC 370) an der Wand und die Zuluftleitung ist mit einem verkürzten Schaldämpfer (ca 600mm länge) an dem Verteilerkasten angeschlossen.
Vom Verteiler führen 2 dn 75mm Rohre mit einer Länge von ca. 11m zum gemeinsamen Auslass im Schlafzimmer.

Im Schlafzimmer ist selbst bei geringster Lüftungsstufe bei absoluter Stille im Zimmer die Lüftung leise zu hören.

Folgende Ideen habe ich bereits gesammelt, was haltet ihr davon?
Oder ist es gar nicht nötig etwas zu ändern weil die Lüftung immer hörbar bleibt ?

- Wohnraumlüftungsgerät neu auf vibrationsdämpfendem Material an der Wand befestigen
- Wohnraumlüftungsgerät mit größerem Abstand befestigen damit 1m Schalldämpfer verbaut werden kann
- Lüftungsstufe so weit reduzieren, dass diese nicht mehr hörbar ist


Vielen Dank

Verfasser:
passra
Zeit: 15.09.2019 17:40:29
0
2824500
Wenn du die 3. Variante wirklich in Erwägung ziehst, dann kannst du auch Variante 4 nehmen:
4. Stilllegen :-)
Weil dann ist die Anlage praktisch sinnlos, das muss man schon anders lösen.

Welche Art von "Geräusch" hörst du den da auf niedrigsten Stufe immer noch?
Was für ein Schalldämpfer ist verbaut?
Was für ein Auslass?
Hat der Verteilerkasten auch eine Schalldämpfung eingebaut?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 15.09.2019 20:25:13
0
2824563
Hallo Sparmeister,

1. Ist das Ventil im Schlafzimmer gedrosselt?

2. Du könntest die beiden Rohre etwas verlängern und eine Bogen vor dem Verteiler machen.

Grüße Nika

Verfasser:
NeuDLi
Zeit: 15.09.2019 20:49:09
0
2824572
Zitat von Sparmeister Beitrag anzeigen
- Wohnraumlüftungsgerät neu auf vibrationsdämpfendem Material an der Wand befestigen
- Wohnraumlüftungsgerät mit größerem Abstand befestigen damit 1m Schalldämpfer verbaut werden kann
- Lüftungsstufe so weit reduzieren, dass diese nicht mehr hörbar ist
[...]


Die Infos dazu sind aber auch echt dürftig, wie bereits vorweg gesagt. Bitte die Fragen beantworten, ich hätte noch diese hier: Welche Luftmenge im Schlafzimmer? Abgleich gemacht?

Ich sehe das so:

1. Bringt gar nichts, denn bei 11m Leitung kann es nicht der Geräteschall sein, der gehört wird. Und gegen Ventilatorschall hilft das nichts.
2. Mehr Schalldämpfer bringt schon was, allerdings sind 40cm mehr auch nicht geeignet, um große Sprünge zu machen. Empfehlung meinerseits: Schalldämpfer gekrümmt/sanft gebogen einbauen, wenn möglich. Auf guten Schalldämpfer achten, den Werten nach gibt es da riesige Unterschiede!
3. Wie bereits gesagt, wenn die Luftmenge dann zu gering ist, ist das total sinnlos.

Was ein klein wenig bringt und wenig kostet: Filterhütchen (G3 oder so reicht) in das Zuluftventil setzen. Das dämpft ein bisschen, bringt aber natürlich auch mehr Widerstand ein.

Was schon etwas bringen könnte: große Filterbox für den Zuluftfilter verwenden, Gerätefilter weglassen -> weniger Widerstand, weniger Geräusch. Wenn aber nur für 60cm Schalldämpfer Platz war, scheitert das wohl am Platz.

Wirklich viel machen wird sich jetzt nicht mehr lassen... Helios baut nicht gerade die leisesten Geräte.

Verfasser:
da1el
Zeit: 15.09.2019 21:12:13
0
2824577
Ich hab das Schlafzimmer auf Abluft umgestelt

Vielleicht löst das ja das Problem ganz einfach
ist natürlich nur möglich wenn genügend Zuluft vorhanden ist

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 15.09.2019 21:41:33
0
2824583
Zwei Schläuche auf ein Ventil hört man fast immer. Ich würde versuchen ein Schlauch zu trennen und blind setzen ggf. Drosselscheiben in die beiden Leitungen legen. Je nach Hersteller lässt sich sowas in den Verteiler einbauen.

Ich kenne deine Anlage zwar nicht, aber vielleicht hast du an diesen Ventil zu viel Zuluft. Wurde die Anlage eingemessen??

Verfasser:
NeuDLi
Zeit: 15.09.2019 21:46:23
1
2824586
Zitat von da1el Beitrag anzeigen
Ich hab das Schlafzimmer auf Abluft umgestelt


Wie kommt man denn auf die Idee?!? Warum sollte man sich den ganzen Mief, Staub, Flusen etc. vom restlichen Haus ins Schlafzimmer ziehen wollen? Und welchen Abluftraum muss man dann für die Gesamtbilanz zum Zuluftraum machen? WC und Bad ist sicher lecker, wenn der Duft nach dem großen Geschäft rübergesaugt wird... und HWR ist auch suboptimal, außer man steht auf Waschmittelduft und Feuchtigkeit.

Und wie soll dabei im Sommer der Bypass funktionieren? Statt frischer kühler Außenluft die vorgewärmte aus dem Haus im Schlafzimmer, angenehm.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 16.09.2019 16:07:27
1
2824836
Tasache ist, dass man für eine leise Schlafzimmerlüftung mindestens 3 Schläuche benötigt. Nur das will niemand hören! (Doppeldeutigkeit ;-))

Zunächst würde ich einmal mit einem selbstgebauten kostenlosen Schalldämpfer experimentieren. Bastle aus einer Kunststofffolie einen Schlauch mit mind. 1 m Länge und schließe diesen dicht zwischen Gerät und Geräteschalldämpfer.
Wenn du dann eine Verbesserung im Schlafzimmer bemerkst, kannst du vorab einmal die Geräteschalldämpfung verbessern.
Strömungsgeräusche lassen sich allerdings nur schwer in den Griff bekommen, wenn die Querschnitte zu klein sind.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 16.09.2019 16:12:01
0
2824839
Ich wollte noch ergänzen, dass der Versuch darauf beruht, dass der Geräteschall dann zu einem wesentlichen Teil über die dünne Folie an den Raum abgegeben wird. Das ist natürlich keine endgültige Lösung, sondern nur für die Findung der Ursache.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 16.09.2019 16:44:05
0
2824846
Hallo

wie viele Räume sind an die KWL angeschlossen?
Sind die Luftmengen abgeglichen?
DN 75 Rohre oder DN 75 Wellrohre?
Gemeinsamer Auslass im Schlafzimmer welcher Nenndurchmesser? Für welche Luftmenge?
Berechnete Strömungsgeschwindigkeit?

ciao Peter

Verfasser:
Sparmeister
Zeit: 27.09.2019 17:54:34
0
2831180
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Fragen.

1. Ist das Ventil im Schlafzimmer gedrosselt?

Nein das Ventil im Schlafzimmer ist offen, und auch wenn ich das Ventil entferne ist das Geräusch nicht leiser.

2. Du könntest die beiden Rohre etwas verlängern und eine Bogen vor dem Verteiler machen.

Rohre liegen in der Betondecke, somit nicht möglich

3. Ich kenne deine Anlage zwar nicht, aber vielleicht hast du an diesen Ventil zu viel Zuluft. Wurde die Anlage eingemessen??

Nein leider wurde die Anlage nicht eingemessen, ich werde versuchen ob es leiser wird wenn ich einen Schlauch entferne

4. wie viele Räume sind an die KWL angeschlossen?

in Summe 12 Räume

5.Sind die Luftmengen abgeglichen?

Nein nur abgeschätzt

6. DN 75 Rohre oder DN 75 Wellrohre?

DN75 Wellrohr außen, innen annähernd glatt

7. Gemeinsamer Auslass im Schlafzimmer welcher Nenndurchmesser? Für welche Luftmenge?

125mm Auslass, Luftmenge wurde nur abgeschätzt von einem Angebot

8. Berechnete Strömungsgeschwindigkeit?

Leider nie berechnet

Verfasser:
gnika7
Zeit: 27.09.2019 18:03:58
0
2831186
Zitat von Sparmeister Beitrag anzeigen

2. Du könntest die beiden Rohre etwas verlängern und eine Bogen vor dem Verteiler machen.

Rohre liegen in der Betondecke, somit nicht möglich

3. Ich kenne deine Anlage zwar nicht, aber vielleicht hast du an diesen Ventil zu viel Zuluft. Wurde die Anlage eingemessen??

Nein leider wurde die Anlage nicht eingemessen, ich werde versuchen ob es leiser wird wenn ich einen Schlauch entferne

Hähhh!??? Du kannst keinen Bogen einbauen, aber einen Schlauch entfernen?
Und der Verteiler ist doch hoffentlich nicht in der Decke eingebaut?
Also am Verteiler die Schäuche zu Schlafzimmer entfernen, dann verlängern und im U-Bogen wieder mit Verteiler verbinden.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 27.09.2019 19:58:27
0
2831231
wenn man den Schlauch verlängert, erhöht sich der Widerstand und der Volumenstrom, der vermutlich ohnehin zu gering ist, wird noch geringer.

Der einzig sinnvolle Weg ist eine Verbesserung durch die Dämpfung des Geräteschalls direkt nach dem Gerät zu testen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 27.09.2019 20:12:36
0
2831236
So wie ich sehe, wurde in dem vorliegenden Fall kein pneumatischer Abgleich gemacht. Deshalb ist es ziemlich gewagt, anzunehmen dass der Volumenstrom für Schlafzimmer zu gering ist. Gegebenenfalls ist die Geräuschentwicklung sogar auf den zu hohen Volumenstrom zurückzuführen.

@TE
Damit du überhaupt irgendwie sinnvoll handeln kannst, musst du erst einen pneumatischen Abgleich machen.

Grüße Nika

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 28.09.2019 09:00:36
0
2831379
Ich vermute zu geringen Volumenstrom, weil das Schlafzimmer meist sehr weit entfernt vom Verteiler ist und in 8 von 10 Fällen ist das Elternschlafzimmer unterversorgt. Ich habe als SV schon unzählige Häuser gemessen und eine Studie kommt auch zu diesem Ergebnis: http://www.innenraumanalytik.at/pdfs/lueftung_2014.pdf
Fazit der Studie: Ohne Lüftung ist es zwar im Schlafzimmer erheblich schlechter, aber nicht um so viel wie man gedacht hat, da die Lüftungen selten einreguliert sind (siehe S.105ff der Studie)
Die Bewohnergesundheit von Häusern mit Lüftung ist aber nach einiger Zeit nach Bezug signifikant besser, als in Häusern ohne Lüftung.
Das gehört zwar nicht zum Thema, wollte ich aber noch ergänzen.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 28.09.2019 16:02:55
0
2831523
Zitat von Sparmeister Beitrag anzeigen
Im Schlafzimmer ist selbst bei geringster Lüftungsstufe bei absoluter Stille im Zimmer die Lüftung leise zu hören.

Folgende Ideen habe ich bereits gesammelt, was haltet ihr davon?
Oder ist es gar nicht nötig etwas zu ändern weil die Lüftung immer hörbar bleibt ?

andere möglichkeit:

-fast jede anlage lässt sich über einen steuereingang (0-10v) extern regeln

bei mir schaltet meine haussteuerung (homematic) über verschiedene parameter (zeit+temp+feuchte) die lüftungsstufen rauf oder runter.

bei dir einfach zur "schlafengehzeit" fast komplett runter regeln, da hört man nichts mehr.
nachts dann langsam wieder rauf und tagsüber durchlüften.

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, es gibt einen schmalen hohen Hygienespeicher, suche hier nach Solimpeks 300 oder 500. Habe mich mit dem Thema WW Speicher zu unserer WP tiefer beschäftigt. Anfänglich hatte ich in unserer Planung...
ThomasShmitt schrieb: Naja ist beides. Das Thermometer misst die Temperatur und zeigt sie dir an und danach regelt dann das Thermostat. Bzgl. Effizient wird sich das bei einer Gasetagenheizung nicht viel tun, aber du könntest...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
Website-Statistik