Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
KSB Hebeanlage mini compacta u7d
Verfasser:
jürgen123
Zeit: 18.08.2018 10:27:54
0
2671974
Hallo zusammen,

unsere KSB Hebeanlage mini compacta u7d arbeitet seit vielen Jahren problemlos. Seit ca. 2 Jahren häufen sich aber die Fälle, wo die Anlage während des Abpumpens durch eine Unwucht deutlich laut wird. Die Anlage wackelt und schüttelt sich und ist dadurch recht laut. In dem Fall pumpt sie auch nicht ab, d.h. sie läuft recht lange und erfolglos.

Durch Fluten mit Frischwasser und manuellem An- und Ausschalten gibt sich das Problem dann wieder - aber nicht zuverlässig. D.h. in ca. 2 von 5 Fällen ist die Unwucht wieder da, die anderen Male funktioniert sie perfekt. Das hat nichts mit der Rückschlagsklappe zu tun, die arbeitet auch perfekt.

Wir wollten die Pumpe nun mal aus dem Gehäuse herausnehmen. Nach lösen der 6 Innensechskantschrauben bewegt sich diese aber keinen Millimeter. Selbst wohldosierte Schläge mit einem Gummihammer oder andere "sanfte" Gewalt haben nicht gereicht, dass wir sie herausheben konnten um der Unwucht mal auf den Grund zu gehen.

Nun meine Fragen:
Hat sich da etwas verfangen, was die Unwucht hervorruft? Aber: Warum läuft sie dann ab und zu perfekt? Kennt jemand so einen Fall?

Wie bekomme ich die Pumpe aus dem Gehäuse um mal nachzusehen, ohne etwas kaputt zu machen? Kann es sein, dass sie festgerostet ist?

Noch kein kurzer Hinweis: Die Anlage sieht von außen aus wie neu, steht absolut trocken. Kein Rost, kein Dreck, auch von innen - so weit man sehen kann durch die Revisionsöffnung, ist sie noch sehr gut...

Vielen Dank schon mal!

Verfasser:
Stefan1971
Zeit: 18.08.2018 10:31:20
3
2671975
Ich würde mal einen Kundendienst machen lassen. Hebeanlagen sind ja auch Wartungspflichtig. Ich schätze das hat diese Anlage noch nie gesehen.

Verfasser:
jürgen123
Zeit: 22.08.2018 08:07:12
0
2673319
ok, so weit, so gut, aber: Was macht der Kundendienst? Der schaut sich die Anlage an, prüft, ob der Schwimmer funktioniert / der Warnton ertönt und ob die Pumpe läuft, die Rückschlagklappe funktioniert und alles sauber / dicht ist.

Aber: Wie öffnet der Fachmann die Anlage? Wenn ich mir die Bilder im Netz anschaue, dann sind alle Pumpen mit den 6 Innensechskantschrauben vom Gehäuse getrennt worden. Eben das möchte ich auch. Sie bewegt sich aber keinen Millimeter. Da wird doch kein Gewinde drin sein, dass man sie nach dem Aufschrauben herausdrehen muss??

Verfasser:
Pumpenspezi
Zeit: 22.08.2018 09:45:15
0
2673349
Moin Jürgen,
sitzt die Pumpe mit den 6 Befestigungsschrauben nicht zusätzlich auf einer Platte, die mit 10 Schrauben auf dem Behälter befestigt ist? Diese (ältere) Version kenn ich noch. Die Platte lösen und mit Pumpe entnehmen.
Evtl. hat sich tatsächlich etwas in der Hydraulik festgesetzt. Gern passierte dies auch mit Fasern zwischen Kanalrad und Dichtung.
Die compacta u7d gab`s aber auch in einer anderen Ausführung mit Schneidwerk.
Aber ein guter Kundendienst demontiert sehr wohl die Hydraulik und macht alles wieder gängig. Evtl. müssen ja auch bei der wiedermontage neue Dichtungen verwendet werden.
Beste Grüße...

Verfasser:
jürgen123
Zeit: 24.08.2018 08:31:58
0
2674027
Hallo, danke für die Antwort,

aber: auch diese 10 Schrauben haben wir gelöst - auch diese "Wanne" sitzt bolzenfest - leider... Das Plastik der Wanne ist auch nicht so dick, so dass man irgendwie hebeln könnte... Gibt es da noch einen Trick? Danke!

Verfasser:
Pumpenspezi
Zeit: 24.08.2018 11:53:55
0
2674109
Hallo,
wenn alle Schrauben raus sind, halten (dichten) eigentlich nur noch 2 O-Ringe das Gussteil im Behälter. Sanftes Hebeln an mehreren Stellen sollte eigentlich zum Erfolg führen. Es sei denn, es hat sich tatsächlich ein Lappen, o.ä. in das Kanalrad gesetzt und hängt halb im Saugmund des Behälters.
Allerdings hat KSB die Anlagen damals als Verstopfungssicher angepriesen.....
Weiterhin gutes Gelingen.
Gruß

Verfasser:
jürgen123
Zeit: 24.01.2021 21:46:03
0
3096831
So, Problem gelöst. Falls es jemand interessiert:

Gut spülen. Sehr gut. Dann riecht auch nichts. Habe ich auch nicht geglaubt, ist aber so. Alle Schrauben von der Pumpenhalterung raus und dann mal laufen lassen. Vorsicht: Keine elektrischen Geräte oder Stecker in der Nähe haben, da der Wasserdruck die Pumpe aushebelt. Klemmen tun die beiden O-Ringe. Der Wasserdruck löst das. Aber man steht dann eben auch im Wasser!

So, was war das Problem? Die Pumpe ist etwas zu früh gestartet, damit war zu wenig Flüssigkeit drin und das Pumpenförderrad hat sich nur gedreht, konnte aber die Flüssigkeit nicht nach oben befördern...

Abhilfe: Entweder den Schwimmer mal putzen (bei uns hing kaltes Fett dran, welches dem Schwimmer offenbar Auftrieb gab, so dass er zu hoch schwamm und zu früh auslöste) oder den Schwimmer etwas nach unten biegen. Mit Maß und Vorsichtig.

Gutes Gelingen!

Aktuelle Forenbeiträge
Heizungsnewbie123 schrieb: Hallo zusammen, ich beobachte seit gut 2 Monaten unsere Heizung (Vaillant VKS 33) in unserem neuen Eigenheim, um den Verbrauch genauer zu beobachten (ggf. kommt eine Wärmepumpe ins Haus, aber das ist...
mikkahb schrieb: Pumpe läuft aber fördert nicht. Es gab schon mehrere Themen hierzu. http://my-htd.de/Forum/t/208128/Fehlersuche-Solaranlage- Habe auch die Tipps aus den Beiträgen angewendet. Jedoch ohne Erfolg. Nun...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik