Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
3ter Wasserschaden durch REHAU Fitting (T-Stück)
Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 08.04.2019 20:51:43
0
2771774
Wenn ich das höre... ich hoffe 2009 gabs das in anderer Ausführung von Rehau...
Bei uns ist auch alles von Rehau ;-( Bei uns ist nichts im Estrich verbaut...
Alles in Trockenbauwänden verlegt von UG bis OG

Ein Nachbar hat mir neulich erzählt das er dieses Jahr 2 Wochen -bezahlt- ins Hotel geht, da sich sein Fertighaushersteller (Weberhaus) gemeldet hat, bezgl. des Austausch von bestimmten Bauteilen in den Wasserleitungen.
Das Haus wurde 2017 gebaut.
Leider weiss ich nicht welcher Hersteller da in den Komponenten verwendet wird...
Da gabs irgendeinen Rückruf oder Weber ist gegen den Hersteller vorgegangen?
Bei so ner Größe verscherzt es sich Hersteller X nicht mit nem großen FH-Anbieter...

Beim kleinen Hausbauer wird das ausgesessen ...

Verfasser:
markus_e
Zeit: 02.05.2019 15:35:42
0
2779428
Bei uns selbes Problem, zwar TECE System aber ist dem Rehau sehr ähnlich.
Kaltwasserleitung T-Stück auf Bodenplatte verlegt (im Styropor).
Siehe Foto.
auch seit vielen Jahren kann scheinbar immer noch niemand sagen warum.
angeblich Trinkwasser?
https://www.ifs-ev.org/schadenursache-liegt-im-trinkwasser/#!prettyPhoto
ansonsten als betroffener beachten:
Rehau-Probleme.de

hier unsere Fotos:
https://www.dropbox.com/s/viwchu8iuz3mphr/Foto%2029.04.19%2C%2010%2057%2041.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/jsh7rzc9zl9yuar/20190429_092019%20%28Copy%29.jpg?dl=0

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 02.05.2019 18:19:03
0
2779495
"Schadenursache liegt im Trinkwasser"
Natürlich liegt das nicht am minderwertigen Matterial, Schuld ist der Monteur. Trinkwasserfitting für Trinkwasser verwenden - Für Pressluft vieleicht noch als Bierleitung aber für Trinkwasser nun wirklich nicht .Das hätte er wissen müssen.

Verfasser:
PVvsThermie
Zeit: 02.05.2019 22:03:53
0
2779549
Zitat von markus_e Beitrag anzeigen
Bei uns selbes Problem, zwar TECE System aber ist dem Rehau sehr ähnlich.
Kaltwasserleitung T-Stück auf Bodenplatte verlegt (im Styropor).
Siehe Foto.
auch seit vielen Jahren kann scheinbar immer noch niemand sagen warum.
angeblich[...]


Das ist immer noch ein IVT Fitting auf dem Bild und kein TECE Fitting...

Verfasser:
Klunkerpauli
Zeit: 22.01.2021 13:59:10
0
3094120
ich habe diesen Beitrag leider erst jetzt gefunden und das gleiche Problem, wie alle hier. Die Eck und T-Stücke von Rehau korrodieren jetzt in einer Häufigkeit, die mich verzweifeln lasst. Allein im letzten halben Jahr 4 Wasserschäden im Haus. Mein Doppelhaus hat inzwischen bei diversen Wasserschäden über 40000 Euro Schaden. Die Unannehmlichkeiten für die Mieter möchte ich hier gar nicht weiter ausführen.
Könnte man sich irgendwie zusammentun mit einer Sammelklage gegen Rehau?

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 22.01.2021 14:07:41
0
3094126
Von welchen Fittingen / T-Stücken bei Rehau spricht Ihr eigentlich.
Unsere sind aus 2009.

Und in welchem Bereich gehen die Verbindungsstücke kaputt (Kalt / Warmwasser ?).
Wird das Wasser enthärtet oder liegt Kalkhaltiges Wasser vor..

Mein HB der mir letztes Jahr unsere Heisha hydraulisch angeschlossen hat, hat mir Thermosiphons am WW-Speicher nachgerüstet.
Und dort ist eben Rehau Rautitan verbaut...

Da meinte er (er hat es selbst bei sich im Haus) - das sein Arbeitgeber den Hersteller -auch aufgrund von Wasserschäden und wenig Hilfe- aus dem Programm genommen hat.

Sein Eindruck war aber, dass es nur die reinen Kunststoff Winkel/T-Stücke betroffen hat.

Bei mir wurden damals ausschließlich die mit "messing" hülsen verbaut.. (Messing ist von mir jetzt geschätzt - jedenfalls nicht Kunststoff)

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 22.01.2021 14:19:49
0
3094135
Verfasser:
gutefrage
Zeit: 22.01.2021 15:02:49
0
3094171
Habe mal ne Frage ist die Wasserleitung mit einem Sicherheitsventil von 10 bar mit Ausdehnungsgefäss oder ohne Ausdehnungsgefäss gebaut worden.
Ist Zink in den Bauteilen die Reissen ?

Gutefrage

Verfasser:
bachelofeng
Zeit: 22.01.2021 15:28:54
0
3094190
Und ich beiß mir in den Arsch, dass bei unserer Sanierung die Leitungen in Aluverbundrohr ausgeführt wurden, anstatt mit dem bewährten Kupfer. Der Sanitäter damals Verbundrohr ist Stand der Technik.

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 22.01.2021 15:51:03
0
3094209
ach bachelofeng ist doch egal ob es nach Kupfer schmeckt oder nach Weichmacher
meines schmeckt nach Kupfer.

Hast du Ausdehnungsgefäss oder läuft es ab 10 bar in den Siffon

Gutefrage

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 25.01.2021 21:48:35
0
3097561
Hallo,

bei uns ist jetzt auch der Dritte Schaden innerhalb 2 Jahren
Das Haus wurde 1999 gebaut.
2 mal Fitting L-Stück und gestern ein T-Stück.
Wir haben nun Angst auf einer tickenden Zeitbombe zu sitzen.
Die anderen die hier die Schäden haben, habt ihr auch eine Enthärtungsanlage verbaut?
Ist das vielleicht die Ursache?
Wir haben das Haus vor knapp 3 Jahren gekauft und vor 2.5 Jahren eine Enthärtungsanlage einbauen lassen. Nach ca. 7 Monaten trat dann der erste Schaden auf.

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 25.01.2021 21:52:01
0
3097569
Bei uns handelt es sich um TECE

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 25.01.2021 22:10:48
0
3097573
Hallo mkraus will keiner Antworten ? Wollte nur wissen ob Ausdehnungsgefäße in der Wasserversorgung und welche üv verbaut sind 6 oder 10 bar. Wollte nur Ausschließen das Wasserschläge die Ursache sein könnten auch Endzinkungen können die Ursache sein.

Gutefrage

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 25.01.2021 22:44:06
0
3097595
Üv?

Wir haben bwt Wasserfilter (Rüvkspülung) c.4.5 bar eingestellt. Ausdehngefäß haben wir nur am Heizkreis

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 25.01.2021 23:05:21
0
3097608
Der Filter ist mit einem Druckminderer verbunden

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 25.01.2021 23:14:10
0
3097612
Hallo mkraus

Die WW erwärmung wie kann sich das Wasser ausdehnen ?

Gutefrage

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 26.01.2021 21:51:22
0
3098103
Gefunden... 10 Bar

Und scheinbar ist es auch kein TECE sondern IVT... gerade auf einem 90 grad Winkelstück gesehen

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 26.01.2021 23:04:09
0
3098146
Hallo

die 10 bar ÜV ohne Mag im Trinkwasser bedeuten doch das das Rohrnetz immer wieder
von 4 bar auf 10 bar hochfährt mehrmals täglich immer bei der Brauchwassererwährmung wenn dann noch schnellschließende Kugelschieber/Drehschieber Druckschläge dazukommen entstehen Drücke in der Leitung die nicht sein müssten. Kommen dann noch entzinkungen von Bauteilen die dann eine Schwachstelle bilden sind das die Teile die einem zuerst um die Ohren fliegen.
Ein MAG im Trinkwasser würde diese Rohrbrüche sicher nach hinten schieben.
Fehlerhafte verbaute Teile die durch entzinkung entstehen kann das MAG natürlich nicht heilen.

Gutefrage

Verfasser:
mkraus81
Zeit: 26.01.2021 23:38:09
0
3098155
Wo müsste das MAG verbaut sein, zuleitung Kaltwasser zum Kessel?
Dann suche ich morgen mal

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 26.01.2021 23:53:19
0
3098160
Hallo mkraus

Vom Haus gesehen vorm dem KFR Hahn. Die kleinsten haben so 8 Liter.
Manche hier meinen es ist total überflüssig. Natürlich ist der Prüfdruck der Leitungen und Behälter viel höher. Montiere mal ein Manometer auf einen Wasserhahn und beobachte deinen Wasserdruck. wenn du schnellschließende Ventile hast Kugehähne usw. Sind die Teile die gebrochen sind entzinkt.

Gutefrage

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 26.01.2021 23:55:56
0
3098161
Lese Thema mal von Unto

Verzicht auf Ausdehnungsgefäß bei Trinkwasser

Gutefrage

Aktuelle Forenbeiträge
Bl235x0 schrieb: Hallo, ich bin derzeit in der Planung meines EFH. Gerne würde...
TharQW schrieb: Hallo, ich bin dabei mein 220qm Elternhaus von 1860 energetisch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik