Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Anlagenplanung von Öl auf Pellet + LWWP + PV
Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 26.11.2020 15:15:37
0
3052367
So. Ich wurde jetzt freundlicherweise darauf hingewiesen das ich immer den Primärenergiebedarf angegeben habe und nicht den Heizwärmebedarf :-( Was für ein Anfänger ich doch bin... Ich entschuldige mich bei allen, die mir bis jetzt geholfen haben.


ALSO JETZT NOCHMAL GANZ VON VORNE:

5 Personen (Schwiegereltern unten, wir mit 1 Kind oben), Sanierung und Anbau auf Garage

Ht neu: 0,36
Heizlast lt Trenchplaner: 13.747kw --> Hier ist das Kellervolumen inkludiert da dieser derzeit ein offenes Treppenhaus hat.

Heizwärmebedarf laut ENVE: 27.011 kwh/a
Heizwärmebedarf pro q: 70kwh/a
Norm. Außen: -13
Innen im 1.Stock 22°C und EG 21.C

Wohnfläche ohne Keller: 227qm
Keller: 145qm
Gesamt: 372qm
Ob wir das Treppenhaus unten schließen können ist zu prüfen das es sich um eine runde und offene Holztreppe handelt (Bayrischer Stil, handgemacht!).

1. Stock: komplett FBH kommt neu
EG: FBH kommt neu in Wohnküche und Bad, Schlafzimmer bereits Bestand).
Großer Flur, Speisekammer sowie Gästewc (welches zwei Außenwände hat), haben nur normale Heizkörper. Bodenbelag in diesen Räumen soll nicht angefasst werden.



In der Wohnküche unten ist ein Holzherd der derzeit auch genutzt wird. Im 1. Stock planen wir im Wohnzimmer einen Schwedenofen (evtl. wassergeführt). Nachteil oben ist das das Wohnzimmer im neuen Anbau ist und ca. KFW40 Standard haben sollte. Da brauchen wir dort leider eh wenig Wärme.

Was meint ihr: Schafft es dei TCAP 9kw alleine? Oder lieben mit wassergeführtem Ofen?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 26.11.2020 15:28:55
1
3052373
Laut Wärmemengenzählerauswertung sind für unser im Bereich Norm-Außentemperatur -14°C wohnendes Einfamilienhaus mit rund 250qm beheizter Fläche in den letzten vier Jahren min. 68,x und 74,x kWh/qm/a an thermischem Energieeintrag erforderlich gewesen und nur bei mehreren zusammenhängenden kältesten Tagen ein maximaler Heizleistungsbedarf von 7,x kW gegeben gewesen, um die von uns gewünschte thermische Behaglichkeit in den einzelnen Räumen halten zu können.

Wichtig ist eben nur, dass die hausinternen wasserführenden Wärmeaustauschflächen 24/7 bedarfsgerecht mit thermischer Energie versorgt werden und die Lüftung den klimatischen Bedingungen im Außenbereich angepasst wird.

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 27.11.2020 22:09:00
0
3053351
Danke dir!
Dann versuche ich jetzt mal meine Frau zu überzeugen 15000euro zu sparen.
Dann fange ich mal mit der Planung der fbh an. Glaube das ist ziemlich viel Aufwand...?

Verfasser:
crink
Zeit: 27.11.2020 23:30:41
0
3053389
Hi,

wenn der Keller mit gerechnet wird, dann fließt auch die Kellertemperatur in die Haustemperatur mit ein. Bei OG 22 Grad, EG 21 Grad und Keller 14 Grad hast Du einen Schnitt von 19 Grad (oder weniger wegen des besonders gut gedämmten OG), die Du bei der Heizlastabschätzung ansetzen kannst. Wird es dadurch weniger?

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 28.11.2020 20:30:45
0
3053865
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Hi,

wenn der Keller mit gerechnet wird, dann fließt auch die Kellertemperatur in die Haustemperatur mit ein. Bei OG 22 Grad, EG 21 Grad und Keller 14 Grad hast Du einen Schnitt von 19 Grad (oder weniger wegen des besonders gut gedämmten OG), die Du bei der Heizlastabschätzung ansetzen[...]


Geht dann noch ein halbes KW runter. Habe heute übrigens mit zwei Heizungsbauern ein nettes Gespräch gehabt die sich selbstständig machen wollen und ihnen das Konzept hier vorgestellt (9KW TCAP in Augsburg bestellen, keinen Puffer sondern direkt in FBH, keine ERR etc). Die haben nicht mit der Schulter gezuckt und meinten nur, das wäre klar machbar. Nun heißt es Daumen drücken das sie es zeitlich unterbringen können...! :)

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 28.11.2020 20:41:28
0
3053872
Es gab nur eine Sache die denen Kopfschmerzen gemacht hat: Ich hatte hier im Forum gelesen - aber kann es jetzt nicht mehr finden - das man zum Abtauen meist den Heizstab nicht braucht und einfach der FBH Kreislauf genommen wird. Die Jungs meinten das die WPs normalerweise dafür einen kleinen Puffer haben?? Was meint ihr?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 28.11.2020 20:47:02
0
3053873
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
Die Jungs meinten das die WPs normalerweise dafür einen kleinen Puffer haben?? Was meint ihr?


FUßBODENHEIZUNG ohne ERR (bzw. die vielen Tonnen Masse innerhalb der thermischen Gebäudehülle) IST genug PUFFER!

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 28.11.2020 20:57:44
0
3053876
:-D Danke, das habe ich dazu auch gesagt. Brauchte nur eine kurze Bestätigung ;-)

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 28.11.2020 21:08:52
0
3053882
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
:-D Danke, das habe ich dazu auch gesagt. Brauchte nur eine kurze Bestätigung ;-)
Schick den beiden Astronauten folgenden Link ... http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=In_der_Wärmepumpe_brennt_kein_Feuer!

😉👍

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 02.12.2020 09:38:39
0
3056011
Kennt irgendjemand einen Heizungsbauer aus Oberbayern (Region Altötting) der Panasonic verbaut? Finde leider keinen. Selber machen fällt leider aus da wir komplett sanieren und natürlich die Förderung mitnehmen wollen (und uns das technische Wissen fehlt um überall neue Rohre zu verlegen - inkl. Bäder)...

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 28.12.2020 22:45:06
0
3075674
Heizungsbauer gefunden.

Was empfehlt ihr an "Regeltechnik"? Habe leider dazu nichts gefunden. Es gibt ja theoretisch noch KNX oder Modbus - benötigt man einer dieser Platinen anstatt der normalen Cloud?
Hintergrund: Will irgendwie mit meiner 29,99kwp PV sowas wie "Überschussladen" machen...

VG Robert

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 29.12.2020 00:20:33
0
3075732
Und jetzt keimt bei mir irgendwie der Gedanke das die TCAP doch zu gross sein könnte und sie nicht genug weit runtermodulieren kann ;-)

Vielleicht doch nur die Jeisha mit 5 oder 7KW??? Gleich 2x5 als Kaskade? Der erste Winter wird halt hart weil dort das Haus im ersten Stock noch nicht einmal verputzt ist und entsprechend groß der Heizbedarf sein wird...

Verfasser:
Fahim
Zeit: 29.12.2020 09:59:24
1
3075848
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
Heizungsbauer gefunden.

Was empfehlt ihr an "Regeltechnik"? Habe leider dazu nichts gefunden. Es gibt ja theoretisch noch KNX oder Modbus - benötigt man einer dieser Platinen anstatt der normalen Cloud?
Hintergrund: Will irgendwie mit meiner 29,99kwp PV sowas wie[...]


Zu dem Thema gibt es hier eine gute Zusammenfassung:
https://rjtec.eu/blog/waermepumpe-und-pv/

Ich habe eine 12,6kwp PV und bewusst keine Regelung. Stattdessen eine eher logische Konfiguration:
- WP läuft möglichst 24/7
- Warmwasserbereitung täglich zu Zeiten, an denen potentiell Sonne scheint

Es gibt hier viele Diskussionen ob man tagsüber wegen der PV das Heizwasser wärmer stellen sollte, aber schlussendlich keine Nachweise daß es effizienter ist.

Ein Beispiel: Ein "intelligenter" Heizstab für Warmwasser PV gekoppelt kostet ca. 600-800 Euro, ein normaler Heizstab <200 Euro. Die spätere Ersparnis rechtfertigt aus meiner Sicht nicht die Investition.
Zudem: Im Winter wird nicht viel produziert und die WP verbraucht am meisten Strom. Ich habe im Dezember so viel produziert wie ich immer Sommer an 3 Sonnigen Tagen produziert habe.

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 29.12.2020 11:28:55
1
3075917
Moin,

Bei 30kwp hast du im Winter bei Wolken mit Regen irgendwas um die 300-500W, bei leichter Bewölkung um die 1-1,5Kw... bei Sonne Richtung 6kw++

Ich habe momentan ein leichte Taganhebung (VL+1K)und den 1-10V Eingang auf 1V stehen, so regelt sie schnell so weit runter wie es die Steuerung zulässt. Ähnlich dem Flüstermodus, nur dass der Ventilator nicht extra langsamer wird.

WW immer um 12Uhr.

Sobald ich auf zB 5V gehe fährt sie zu 99% um 300-500W hoch.

Ist recht simpel umzusetzen und sollte 85-90% des Potentials abdecken...

Grüße

Verfasser:
Robert_Norden
Zeit: 30.12.2020 17:17:46
0
3076934
Zitat von Fahim Beitrag anzeigen
Zitat von Robert_Norden Beitrag anzeigen
[...]


Zu dem Thema gibt es hier eine gute Zusammenfassung:
https://rjtec.eu/blog/waermepumpe-und-pv/

Ich habe eine 12,6kwp PV und bewusst keine Regelung. Stattdessen eine eher logische Konfiguration:
- WP läuft möglichst 24/7
- Warmwasserbereitung täglich zu[...]


Ja, das passt. Werde es dann ähnlich machen. Danke dir.

Aktuelle Forenbeiträge
Trainer4 schrieb: Hallo, Meine Buderus Ölheizung GB 135 geht jeden Morgen wenn sie von Nachtabsenkung auf Normalbetrieb umschalten sollte auf Brennerstörung. Nach quittieren läuft sie weiter. Brennraum wird regelmäßig...
achtd schrieb: Hallo, habe mir mit der Thermischen Simulation auf ubakus.de mein Haus ( Bj. 1968 und 2005 saniert) modelliert, und komme auf 7,1 kw max. Heizleistung. Nun muss aber meine brave Gasheizung ausgetauscht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik