Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Optimierung durch Tagesanhebung/Nachtabsenkung
Verfasser:
Langi
Zeit: 27.11.2020 21:38:06
1
3053331
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
@Langi mhmmm also du darfst dafür ruhig ein eigenes Thema aufmachen...


@rhm1

Ich habe jetzt mal komplett die Einstellung gelassen und weiter beobachtet. Die Einstellung habe ich definitiv mal gespeichert.
1-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-17Uhr 2K[...]

Entschuldige bitte, das war unhöflich deinen Thread so zu kapern🙂 das war nicht mein Plan.
Ich hab soeben von Northwell eine Heizkurve, die 4 Grad tiefer liegt und so wie es aussieht eine Lösung für mein langwieriges "Wasserspeicherproblem"erhalten. Ein paar kalte Tage kommen jetzt, da geb ich hier nochmal ein kurzes Feedback und dann ist gut. Viel Erfolg für deine bestmöglichen Einstellungen!

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 27.11.2020 22:38:01
1
3053365
Ich denke es lohnt sich dafür trotzdem ein eigener Thread mit deinen Erfahrungen. Vielleicht hilft es jemand mal wenn er die gleiche Anlage hat und ähnliche Probleme :)

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 30.11.2020 11:35:59
0
3054808
@rhm1 danke nochmal für deinen Input, die letzten Einstellungen, die jetzt ganz gut passen sind.
2-9 Uhr -1K
9-10 Uhr 0K
10-17Uhr 2K
17-21 1K
21-2 0K

So bekomme ich im Durchschnitt bisher in den kalten Tagen jetzt ein Verhältnis 20% (nachts) und 80% (tagsüber).
Dafür das die Wärmepumpe (Weishaupt) nicht modulierend ist und auch nur eine Leistungsstufen hat d.h. einen sehr konstanten Verbrauch, doch ein besseres Ergebnis als gedacht.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 23.12.2020 15:10:12
0
3072396
Schaltet ihr die Anhebung/Absenkung bei einer bestimmten Außentemperatur wieder aus z.B. ab 12 Grad Außentemperatur?

Verfasser:
northwell
Zeit: 23.12.2020 15:53:59
2
3072422
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
Schaltet ihr die Anhebung/Absenkung bei einer bestimmten Außentemperatur wieder aus z.B. ab 12 Grad Außentemperatur?

Ich nicht, hängt aber auch von Deiner Speichermasse im Haus ab. Mein Ziel ist, dass die Heizung während der Heizperiode tagsüber IMMER läuft, gerade wenn es draussen tagsüber warm ist. Habe die Heizgrenze auf 18° oder so gelegt. Der Heizbetrieb endet mit der Heizsaison.

Wenn ich 1-2 Tage zu viel heize merke ich das im Haus nicht, das pendelt sich ein und am nächsten Tag wird weniger geheizt oder in der Nacht wird länger ausgesetzt.

Ich hatte es jetzt im Oktober einmal, dass es im Haus zu warm wurde, weil es mehrere Tage lang einfach zu warm war, die Heizung lief nachts nicht. Ich musste die Heizung für ein paar Tage manuell komplett abstellen. Das wäre mit Heizgrenze natürlich nicht passiert, ist aber die Ausnahme und ein Luxusproblem ;-)

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 24.12.2020 00:23:53
0
3072724
Zitat von northwell Beitrag anzeigen
Ich hatte es jetzt im Oktober einmal, dass es im Haus zu warm wurde, weil es mehrere Tage lang einfach zu warm war, die Heizung lief nachts nicht. Ich musste die Heizung für ein paar Tage manuell komplett abstellen. Das wäre mit Heizgrenze natürlich nicht passiert, ist aber die Ausnahme und ein Luxusproblem ;-)

Danke für die Info!
Genau das meinte ich, ob es zu warm werden kann.
Mal schauen was ich beobachten kann, wie es sich verhält. Hab gemerkt ab 13-14 Grad Außentemperatur könnte das bei mir passieren.

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 15.01.2021 11:47:54
0
3088531
@rhm1 mal ein update bisher klappt das mit den 70% am Tag 30% in der Nacht ganz gut.

Aktuell habe ich das Problem jetzt mehrfach gehabt, wenn es abends/nachtmittags zwischen plus +1Grad in die minus Temperaturen geht. Das es dann abends zu warm wird.

Mit der Heizkurve habe ich es nicht hinbekommen, das auszugleichen die kann man einfach nicht fein genug einstellen.

Aktuell wäre meine Idee wenn es in die minus Temperaturen geht, die Modulation abzuschwächen oder noch eine andere Idee?

Verfasser:
northwell
Zeit: 15.01.2021 12:30:45
1
3088574
Mein Ansatz war über Heizkurve und dann auch im Detail nochmal über die Timer für die SWV nachzujustieren. Wird es zu warm kannst Du vielleicht 1-2 Stunden früher absenken oder erst später anheben um für den Tag insgesamt weniger Wärme in das Haus zu bekommen.

Wobei es da bei mir ehrlich gesagt nicht so genau drauf ankommt. Ich bekomme mein Haus im Winter nur mutwillig zu warm, und auch nicht mal so eben innerhalb von einem Tag. Da müssten die Temperaturen schon ein paar Tage über der theoretischen Heizgrenze liegen. Vielleicht sind unsere Häuser da unterschiedlich. Holzhaus? Die Leistung ist bei mir reduziert, nutze also nie die 5kW.

Ich werde meine Strategie der Leistungsreduzierung durch die Flüsterstufe 3 im Winter allerdings ändern, weil ich dank fleißiger Mitforisten gelernt habe, dass diese für nicht unerheblich viele Vereisungen verantwortlich ist. Es wird auf je ein Timer-Setup für die Übergangszeit mit starker Absenkung oder Abschaltung und auf eines für den Winter mit geringerer Absenkung/Anhebung hinauslaufen.

Verfasser:
rhm1
Zeit: 15.01.2021 12:49:49
0
3088583
Zitat von SirWayne Beitrag anzeigen
@rhm1 Aktuell wäre meine Idee wenn es in die minus Temperaturen geht, die Modulation abzuschwächen oder noch eine andere Idee?
]


Genau das. Reduzier die Anhebung auf 1Grad .
Ich glaube nicht dass du dabei viel verlierst

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 15.01.2021 15:57:18
0
3088696
Würde dann einfach wenn Außentemperatur unter 0 Grad ist alle Anhebung um 1 reduzieren. Also auch die 1K Anhebung reduzieren.
Bei über 0 Grad alles so belassen wie aktuell da lief es ja gut.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 15.01.2021 17:43:40
0
3088751
Ist denn die WP an PV angebunden? Sprich bekommt sie ein Signal wenn Überschuss anliegt?

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 15.01.2021 18:56:03
1
3088795
Ja ist angeschlossen, seh aber keinen Sinn darin es darüber zu steuern. Nutze das nur für den Sommer wenn die 70% Hürde erreicht wird schaltet das Relais. Sonst habe ich es bewusst ausgestellt.

Mir reicht die Tatsache, dass die WP tagsüber effizienter läuft. Wenn dann noch Sonne dazu kommt umso besser, aber ändert nichts an der Steuerung

Verfasser:
SebDob
Zeit: 15.01.2021 22:36:35
0
3088985
Ich mach bei Sonne das WW auf 55, statt 48grad. Und die fbh würde auf 1 Grad höher gehen. Damit zögert man Natürlich den ggf nächsten heiztakt nach hinten oder spart sich einen. Bei modulierenden wäre das natürlich noch besser. Nutzen kann man die PV schon. Nur halt aktuell nicht. Kommt einfach nichts zusammen...

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 15.01.2021 22:54:27
0
3088997
Wie gesagt ändert nichts an meiner Steuerung, da ich weder wärmeres Wasser brauch wenn die Sonne scheint, noch brauch ich mehr Wärmemenge für mein Haus.

Meine Anforderungen sind ja nicht von der Sonne abhängig.

Das Ziel ist die WP soviel es geht am Tag laufen zu lassen, weil Sie da effizienter läuft. Egal ob Sonne oder nicht.
Zusätzlich besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Sonne am Häufigsten tagsüber scheint. Reicht doch vollkommen aus, damit nutze ich die PV, aber die Steuerung ist mit und ohne Sonne dieselbe.

Verfasser:
SebDob
Zeit: 16.01.2021 09:26:44
0
3089143
Diese Basis hab ich ähnlich. Nur halt, dass ich von der Sonne mehr mitnehme...

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 16.01.2021 12:25:21
0
3089257
Du denkst du nimmst mehr mit, ich glaube nicht das du mehr mit nimmst.
Aber ist auch nicht das Thema hier ;)

Verfasser:
SirWayne
Zeit: 18.01.2021 18:49:45
0
3091385
@rhm1

auch interessant, den kompletten Dezember und Januar hat es bisher ganz gut funktioniert. Die Außentemperaturen sind auch durchgehend einigermaßen konstant.

Doch seit 2-3 Tage ist es auf einmal viel zu warm geworden. Geändert habe ich eigentlich nichts. Komisch...
Einfach mal die Steigung absenken?

Aktuelle Forenbeiträge
Trainer4 schrieb: Hallo, Meine Buderus Ölheizung GB 135 geht jeden Morgen wenn sie von Nachtabsenkung auf Normalbetrieb umschalten sollte auf Brennerstörung. Nach quittieren läuft sie weiter. Brennraum wird regelmäßig...
achtd schrieb: Hallo, habe mir mit der Thermischen Simulation auf ubakus.de mein Haus ( Bj. 1968 und 2005 saniert) modelliert, und komme auf 7,1 kw max. Heizleistung. Nun muss aber meine brave Gasheizung ausgetauscht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik