Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?
Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 12:35:44
0
2573288
Hi,
in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund verschiedener weiterer Dinge die dort verlaufen (Heizungsrohre nach oben usw.) wird diese Wand Raumhoch sein. Diese Vorwand wird mit Gipskarton verkleidet. Der Plan vom Trockenbauer gewesen mit 25mm Gipskartonplatten von Knauf zu verkleiden (nicht mit zweimal 12,5mm doppelt beplankt, sondern einfache 25mm Gipskartonplatten). Die Frage bezüglich Waschbeckenunterschränken, die eventuell auch hängend montiert werden sollen/können, haben wir Zweifel an der Stabilität geäussert. Eine Möglichkeit wäre jetzt die erste Lage 12,5mm OSB Platten zu machen und die zweite Lage 12,5mm Gipskartonplatten.

Was ist hier die bessere Lösung? Ist das sinnvoller und auch stabiler oder macht es keinen Unterschied?
Was ist insgesamt sinnvoller, also auch bezüglich Feuchtigkeit usw....nicht nur bezüglich Stabilität.

Vielen Dank für Anregungen

Verfasser:
UM1970
Zeit: 22.11.2017 12:54:53
0
2573301
Hallo,

Also bei uns in der Wohnung wurde vor ca. 10 Jahren die Verkleidung mit einer Lage OSB 15mm und einer Lage Rigips 12,5mm gemacht. Sowohl an der Vorwand als auch an allen übrigen Wänden im Bad.
Wenn die Abdichtung ordentlich ausgeführt wird sind sicher beide Varianten möglich.
An OSB kann ich halt einfach schrauben, wobei in einer 25mm Rigipswand mit dem richtigen Dübel auch alles möglich ist, würde ich sagen.

Ich würde wieder OSB/Rigips nehmen, aber eher die 15mm nicht 12mm.

Gruss

UM

Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 13:19:44
0
2573309
dickere Platten gehen leider nicht, so wie ich das sehe...weil die Instrumente usw. dort schon für 25mm dicke ausgelegt sind.

Muss da etwas speziell gemacht werden bei der Abdichtung? Und von wem? Direkt vom Trockenbauer oder vom Gipser?
So wie mir das erklärt wurde, würden die OSB Platten auf die Ständer geschraubt werden und dann auf die OSB Platten die Gipskartonplatten. Ist das richtig so?

Verfasser:
UM1970
Zeit: 22.11.2017 15:24:31
0
2573336
Hallo,

Normalerweise wird im direkten Nassbereich ( Dusche Badewanne)das ganze mit einer Dichtmasse z.B. "Lastogum" ausgestrichen, für die Ecken gibt es Dichtstreifen die eingearbeitet werden. Darauf wird dann gefliest.

Im normalen Bereich, genügen Feuchtraum Rigips und Feuchtraum Spachtelmasse.
Ich glaube es gibt aber auch einen Imprägniergrund dafür.

Ich bin aber auch nur Heimwerker, habe es aber bei meinen beiden Bädern so gemacht und noch nie Probleme bekommen.
OSB auf die Ständer und dann Rigips, passt

Verfasser:
muscheid
Zeit: 22.11.2017 16:09:09
0
2573347
Wenn das eine typ. Trockenbauerwand ist, bekommt man in die Beplankung keinen Halt. Zumindest für WC und WT braucht man Montageelemente.
Wenn man Schränke, Duschabtrennung usw an einer solchen Wand befestigen will, reicht keine 15 mm OSB. Viele Hersteller fordern 30 mm Schichtholz hohlraumfrei (also direkt aufgeschraubt) hinter der Rigipsplatte.

Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 16:27:00
0
2573352
was bedeutet typisch? so wie ich das dort jetzt gesehen habe sind das solche metallprofile die vom boden bis zur decke gehen, auf die diese gipskartonplatten geschraubt werden.

Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 19:07:40
0
2573422
habe bei knauf einen hohlraumdübel gefunden, der in 2x12,5mm bzw. 1x25mm beplankten wänden wohl 55kg tragen soll:
https://www.knauf.de/profi/sortiment/produkte/hohlraumduebel-hartmut.html
wäre das empfehlenswert? und dann eben einfach wie geplant 1x25mm gipskartonplatten zu nehmen?

Verfasser:
UM1970
Zeit: 22.11.2017 20:07:36
1
2573442
Wenn es eine Neubauwohnung und ein Fachbetrieb ist, dann gehe ich mal davon aus dass er es richtig machen wird schließlich muss er ja auch die ersten Jahre Gewährleistung geben.

Aber mal noch kurz:
Für WC und Waschtisch sollten entsprechende Elemente z.B Geberit GIS eingebaut werden, anders wird das nix. Hier steht dann sicher auch wie dieses System Beplankt werden muss damit es eine Zulassung bekommt.(einfach mal googeln)
Alles Andere bekommen sie meiner Ansicht nach an beiden Beplankungsarten fest montiert.

Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 20:52:04
0
2573469
ja für waschbecken und toilette sind geberit ständer, die auf dem boden stehen und an die stahlbetonmauer geschraubt sind.
"witzigerweise" wären die löcher für den waschbecken unterschrank (den wir eventuell im auge haben) genau da wo der waschbeckenständer von geberit ist...pro seite hat die halterung des unterschranks drei löcher und pro seite wäre einer davon in diesen metallständer von geberit. ich denke mal das sollte dann sowieso halten oder nicht?
der seitenschrank wäre dann der einzige der "nur" im gipskarton hängen würde...

Verfasser:
passra
Zeit: 22.11.2017 21:38:57
1
2573494
Alternative wäre Fermacell Gipsfaserplatte. Ist ohne Zusatzbeschichtung Feuchtraumgeeignet.
Eine 5er Spaxschraube in einer 12,5 mm Fermacell trägt 50 kg.

Verfasser:
Krufl
Zeit: 22.11.2017 22:29:07
0
2573514
und die dann auch doppelt? also 2x12,5mm? oder eine 25mm?
kann ich mal fragen, aber ich weiss nicht, ob ich das noch anstossen kann....die wände werden spätestens am freitag schon beplankt.

Verfasser:
passra
Zeit: 23.11.2017 06:53:24
0
2573556
Weiß nicht mehr genau, wenn ich so überlege, meine aich aber, bei uns wäre das damals mit 2x10 beplankt worden. Oder wars doch 1x12,5?
Fermacell muss normal nicht doppelt beplankt werden, da das Material komplett mit Fasern durchzogen und homogen aufgebaut ist und somit viel stabiler als Gipskarton. Am besten den Trockenbauer fragen.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 23.11.2017 12:07:59
0
2573679
Ne typ. Trockenbauerwand ist eine aus den dünnen Blechprofilen. Im Gegensatz zu einer Vorwand vom SHKler aus stabilen Profilen wie zB Geberit GIS, die auch als Tragwerk für die Einrichtung dient.

Verfasser:
Antono80
Zeit: 24.07.2018 18:43:07
0
2664208
Ich meine gelsen zu haben, man braucht generell nicht doppelt beplanken. Dafür Ständer enger stellen. Ob das nur für Fermacell oder auch Knauf Gipsplatten gilt, weiß ich nimmer.

Verfasser:
Michus67
Zeit: 24.07.2018 19:11:02
1
2664215
Wir bauen seit 2 Jahren unsere Vorwände immer mit Unterlage OSB 16oder 22mm und darüber 12,5 Gipskarton. Ideal zur Montage von Badmöbeln.
Im WC Bereich wird nochmal von hinten verstärkt und somit für die Griffmontage vorbereitet.
Heutzutage werden die modernen WWCs auch immer schwerer.

Verfasser:
JohannesK
Zeit: 16.09.2020 22:20:41
0
3010477
Zitat von UM1970 Beitrag anzeigen
Hallo,

Also bei uns in der Wohnung wurde vor ca. 10 Jahren die Verkleidung mit einer Lage OSB 15mm und einer Lage Rigips 12,5mm gemacht. Sowohl an der Vorwand als auch an allen übrigen Wänden im Bad.
Wenn die Abdichtung ordentlich ausgeführt wird sind sicher beide Varianten[...]



Hi Um.
Bei mir steh der gleiche Aufbau an. Wie wurde das Ganze bei dir denn abgedichtet?
Beide lagen? Oder nur die obere gipskartonplatte?

Danke für deine Hilfe

Aktuelle Forenbeiträge
plen schrieb: Hallo zusammen, zunächst vielen Dank an alle, die mit Ihrer...
winni 2 schrieb: Es gibt da noch baugleiche Geräte aus dem Konzern, Junkers ?,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik