Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Sole Wärmepumpe mit (und) zentraler Wohnraumlüftung, Klima
Verfasser:
waschle
Zeit: 01.08.2020 10:19:57
0
2993438
Hallo,
Ich habe folgende Situation, und finde im Netz nicht allzuviel dazu:
Wir bauen ein 1-2 Familienhaus, Wohnfläche ca. 420qm, es soll eine Sole Wärmepumpe Innotec 24kw zum Einsatz kommen, dazu eine zentrale Wohnraumlüftung von Helios, und noch zusätzliche Kaltwasser Klimakastetten in den Decken.
Problem ist folgendes, was ich mit meinem Halbwissen denke.
Heizen ist kein Problem, es geht eigentlich um die Kühlung. Im Sommer könnten wir auf Naturalcooling umstellen, aber es wird nicht entfeuchtet, die kontrollierte Wohnraumlüftung Helios KLWEV1400Pro WW hat ja keinen Verdichter.
Also könnte man bei Bedarf aktiv mit der Wärmepupe kühlen, und den Fußboden bei ca. 20° lassen und über eine anderen zb. ungeregelten Kreislauf mit zb. 10° die Kaltwasserkasetten an den Decken versorgen.

jetzt stellt sich folgende Frage: Gibt es nicht KWL Geräte, die auch entfeuchten und die Luft kühlen? Am besten noch mit Anschluss an Sole?
Und dann eventuell auf die Deckenklimakasetten verzichten?

oder um es auf die Spitze zu treiben: Ein Gerät für alles?
Weiß da jemand was, oder sind meine Gedankegänge falsch?
Danke für Antworten
Waschle

Verfasser:
error0815
Zeit: 01.08.2020 13:00:52
0
2993470
Schwörer macht das mit einem www.betatherm.de Korb zu deren Klimagerät und das funktioniert super.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 01.08.2020 13:09:39
0
2993471
Zentrale Klimaanlage in die lüftung integriert und dazu die sole Wärmepumpe fertig.

Verfasser:
Pedaaa
Zeit: 01.08.2020 13:12:06
0
2993473
Du kannst dir mal das RDZ UC 500-MVHE Gerät anschauen.
Könnte für deine Hausgröße noch passen.
Am Wasseranschluss schließt du ein Sole-System an.
Damit hättest Lüftung und Entfeuchtung erledigt.

Bzgl. Wärmepumpe:
Überleg dir mal ob wirklich 24kW sein müssen?
So ein Monster ist auch bei einem 420m2 normal nicht notwendig

Bzgl. Kühlung:
Wenn du das mit dem RDZ Lüftungsgerät machst, kannst du die Deckenkästen weglassen.
Stattdessen besser mit BKA Decke passiv kühlen.

Als Alternative:
Für die Kühlung SplitKlimaanlage verbauen. Dann brauchst auch kein Spezial-KWL Gerät, weil die Klima auch gleich Entfeuchtet

Verfasser:
Pedaaa
Zeit: 01.08.2020 13:14:29
0
2993475
Bzgl dem Beitrag über mir: bitte nicht beachten.
Klima mit KWL kombinieren funkt nicht. Das wird nix

Verfasser:
schlauer
Zeit: 01.08.2020 13:22:50
0
2993479
Wenn du deine Flächenheizung kühlst sollte das reichen.
Wozu dann noch Klimaanlage im Sommer. Will doch meist die Fenster und Türen offen haben.

Verfasser:
Exergie
Zeit: 01.08.2020 14:46:32
1
2993501
Zitat von waschle Beitrag anzeigen
Wir bauen ein 1-2 Familienhaus, Wohnfläche ca. 420qm, es soll eine Sole Wärmepumpe Innotec 24kw zum Einsatz kommen, dazu eine zentrale Wohnraumlüftung von Helios, und noch zusätzliche Kaltwasser Klimakastetten in den Decken.


@waschle,

für die Hausgröße und die Technikwünsche, benötigst Du einen TGA-Planer, das sind meistens Ingenieurbüros.
Das sieht man schon an der hohen Leistung der WP: 24000W/420m² = 57 W/m²
Ein Haus nach dem heutigen Energiestandard EnEV oder nach KfW sollte deutlich weniger Heizlast benötigen !

Ohne kompetenten Planer geht die Haustechnik schief. Ein HB ist damit schnell überfordert.

Grüsse

Verfasser:
waschle
Zeit: 01.08.2020 15:06:30
0
2993513
Hallo Danke für die vielen Antworten.
Wegen der Größe: insgesamt sind es 550 qm, aber 120qm davon ist ein Schwimmbad.
Dort haben wir eine eigene Lüftungsanlage, ein riesen Ding. Aber es befindet sich auch Fussbodenheizung darin, die über die normale WP geht. Ohne Schwimmbad wäre der Energiebedarf bei ca. 18kw. Gebaut nach NF 2016.

Der Heizungsbauer meint, Naturalcooling im Fussboden reicht. Aber ich habe einen Vergleich: Wir haben vor 5 Jahren einen Zweckbau errichtet, 1900qm, Solepumpe 55kw.
Natürlich Naturalcooling. Ich habe festgestellt, dass ich die Vorlauftemp. min. auf 18° stellen muss, damit es in den Büros nicht feucht riecht. Wir hatten es mal mit 16° probiert, da kondensiert bereits das Wasser auf den Fliesen.
Bei dieser Vorlauftemp. haben wir ca.23°, aber natürlich höhere Luftfeuchtigkeit wie gewünscht. Das funktioniert gerade so. Aber es ist Null Reserve drin.
Bei dem obigen Haus wollen wir selbst drin wohnen und wollten das technisch Machbare dort einbauen.
Natürlich kann ich die Fix Speed Wärmepumpe mit einer Komfort Platine (Innotec) ausrüsten, dann habe ich 3 geregelte Kreise und einen ungeregelten Kreis.
Solange nicht erforderlich, funktioniert die WP mit Naturalcooling. Wenn das nicht mehr reicht, wird der Kompressor angeschmissen, und macht das Wasser zb. auf 9-10 Grad.
Mit diesem Wasser gehe ich in die Deckengeräte, die dann auch gleichzeitig entfeuchten. Im Fussboden wird auf 18° gemischt. So habe ich das verstanden.
Ich dachte halt nur, dass man auf den ganzen Deckenschnickschnack verzichten kann, wenn die KWL enfeuchtet.

Verfasser:
waschle
Zeit: 01.08.2020 15:13:09
0
2993518
Zitat von error0815 Beitrag anzeigen
Schwörer macht das mit einem www.betatherm.de Korb zu deren Klimagerät und das funktioniert super.

Ich glaube, da reden wir aneinander vorbei. Ich habe 4 Bohrungen mit je 80m, da brauch ich doch nicht noch einen Korb. Da könnte man mit einem Wärmetauscher arbeiten,
wenn das Entfeuchtung bringt.

Verfasser:
passra
Zeit: 01.08.2020 18:13:25
0
2993567
Grundsätzlicher Denkfehler: Du kannst mit den normalen Luftmengen einer KWL keine ausreichenden Energiemenge transportieren. Kühlst du 200m³/h um 5K ab, transportierst du gerade mal 400W "Kälteleistung". Das ist zum Kühlen einfach viel zu wenig, das kann nur unterstützen, dass die KWL keine ZUSÄTZLICHE Wärme von außen ins Haus transportiert.
Und somit ist auch das mit dem Entfeuchten nur ein Tropfen auf den heißen Stein...

Auch Klimaanlagen leben von der Luftmenge, um die Wärme abzuführen, schau mal, was so eine Splitklima im Raum umwälzt?? 1000m³/h? 1500m³/h? Und dazu kommt da die Luft mit 10°C oder weniger raus, wenns richtig Leistung sein soll.

Verfasser:
waschle
Zeit: 02.08.2020 08:36:12
0
2993683
ja, das leuchtet ein. Wenn ich als hergehe, kühle den Boden mit Naturalcooling, habe an extremen Tagen noch Klimageräte an der Decke mit Entfeuchtung, und dazu parallel die KWL laufen, ist das vielleicht der richtige Weg. Eventuell die KWL abschalten, wenn die Deckengeräte laufen?
Was ich mir noch überlegt habe: Einige schreiben ja immer wieder von einer Luftansaugung im Erdreich, um die Luft vorzukühlen. Das geht bei mir nicht mehr, aber könnte ich nicht eine Art Kondensator oder Register, weiß nicht, wie man das nennt, in den Frischluftkanal mit reinhängen, durch den das Solewasser mit durchläuft, das hat im Sommer ca. 17-18°, und an dieser Stelle schon mal entfeuchten und die Luft kälter machen?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 02.08.2020 09:22:20
0
2993694
Eine Klima an der Wand hat immer den Vorteil :

a.) unabhängig von der KWL per Umluft deutlich zu kühlen oder aber auch zu heizen
b.) autark zu sein (Hauptsteuerung von irgendwas blockiert)
c.) auch mal kurzfristig als Heizersatz zu dienen

Verfasser:
Exergie
Zeit: 02.08.2020 09:29:12
0
2993697
Zitat von waschle Beitrag anzeigen
aber könnte ich nicht eine Art Kondensator oder Register, weiß nicht, wie man das nennt, in den Frischluftkanal mit reinhängen, durch den das Solewasser mit durchläuft, das hat im Sommer ca. 17-18°, und an dieser Stelle schon mal entfeuchten und die Luft kälter machen?


@waschle,

Nein, das funktioniert nicht. Um die Außenluft zu entfeuchten muß diese unter die Taupunkt-Temp. abgekühlt werden.
Um eine hohe Entfeuchtungsleistung zu erreichen, sollte die Temp. am Kondensator eher bei 2°C - 5°C liegen.

Gibt es für das Haus und das Schwimmbad entsprechende Berechnungen der Heizlast und Kühllast ?

Klimatechnik ist nichts für Laien und Heizungsbauer. Hier kann es schnell zu großen Planungsfehlern kommen !
Auch die Regelungstechnik der verschiedenen Gewerke aufeinander abzustimmen, bedarf es eines Fachmanns.


Grüsse

Verfasser:
waschle
Zeit: 02.08.2020 12:16:52
0
2993755
Na, dann bin ich doch mal so frei und frage hier im Forum, ober jemand meine Anlage berechnen möchte.
ich denke, hier sind doch einige, die das können.
Gibt man da eine private Email an oder wie geht das hier?

Verfasser:
passra
Zeit: 02.08.2020 15:43:48
0
2993826
Zitat von waschle Beitrag anzeigen
Einige schreiben ja immer wieder von einer Luftansaugung im Erdreich, um die Luft vorzukühlen. Das geht bei mir nicht mehr, aber könnte ich nicht eine Art Kondensator oder Register, weiß nicht, wie man das nennt, in den Frischluftkanal mit reinhängen, durch den das Solewasser mit durchläuft, das hat im Sommer ca. 17-18°, und an dieser Stelle schon mal entfeuchten und die Luft kälter machen?


Hab ich bei mir auch gemacht, im Bestandsbau ist halt jedes Watt wichtig. Dieses zusätzliche Heizregister wird beim Kühlen eben mit dem 17°C kühlem Heizwasser durchströmt, um eben die genannten 400W aus der Luft zu nehmen.
ABER: ENTFEUCHTET wird damit NICHT und das ist weder gewünscht noch funktioniert das mit 17°C. Beim Entfeuchten muss ja auch das Kondenswasser abgeführt werden, das Register braucht regelmäßige Reinigung usw.
DAS ist auch vom Unterhalt her eine GANZ andere Baustelle und braucht, wie von @Exergie geschrieben, eine vernünftige Planung...

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik