Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Einzelsplit oder Multisplit für Klimaanlage bei 3 geplanten Inneneinheiten?
Verfasser:
CityCobra
Zeit: 27.05.2020 11:16:15
0
2967807
Hallo,

ich beabsichtige meine DHH nachträglich mit einer Klimaanlage auszustatten und bin gerade in der Planungsphase.
Mit Fachbetrieben habe ich bereits Kontakt aufgenommen und einen Vor-Ort-Termin vereinbart.

Geplant sind 3 Inneneinheiten, 2 in den Schlafräumen und eine im Wohnbereich.
Aufgrund der baulichen Gegebenheiten läuft es wahrscheinlich auf Truhengeräte hinaus.
Diese würden sich in gerader Linie direkt übereinander befinden im EG, 1. Etage und der 2. Etage. Ich denke das sollte auch die Installation vereinfachen.

Mich beschäftigt aktuell die Frage nach der Wahl des Außengeräts.
Ein Fachmann hat mir 3 Einzelsplit Außengeräte empfohlen mit dem Argument der Ausfall-Sicherheit (Redundanz) und es würde sich nicht nennenswert auf die Gesamtkosten bemerkbar machen.
Ich tendiere eher zu einem Multisplit Außengerät, die sich durch Inverter-Verdichter kontinuierlich bei der Verdichterdrehzahl an den tatsächlichen Bedarf anpassen.
Hinzu kommt der Aspekt der nachbarschaftlichen Rücksichtnahme, denn 3 Außengeräte auf dem Garagendach können sich akustisch schon bemerkbar machen.

Aktuell habe ich folgende Hersteller in der engeren Auswahl:

1. Daikin (Truhengerät Nexura)
2. Samsung
3. Mitsubishi
4. Toshiba
5. Panasonic

Gibt es überhaupt „Den besten Hersteller“ bei Klimaanlagen, oder wäre die Wahl egal?
Mir geht es um Zuverlässigkeit, Qualität, Störungssicherheit, Wartungsfreundlichkeit, gute und einfache Zugänglichkeit bei der regelmäßigen Reinigung und Pflege und einem guten Kundenservice.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Verfasser:
Rumpelkiste
Zeit: 27.05.2020 12:55:25
0
2967841
Meine Meinung:

Wenn auch ein Heizbetrieb gewünscht wird Einzelanlagen. Wenn nur oder fast nur gekühlt wird Multi. Alle großen Hersteller haben auch bei Einzelanlagen die Invertertechnik verbaut.

Ich würde zu einer Multi Anlage tendieren hat aber eher einen optischen Grund. Redundanz naja ob man das im privaten Bereich als Argument heranziehen kann halte ich für diskussionswürdig. Multi hätte auch den Vorteil das nur ein Außengerät regelmäßig gereinigt werden müsste und man nur eine Halterung bohren bzw. eine Bodenaufstellung hat. Ein Nachteil könnte bei einer langen KM-Leitung der Minderungsfaktor sein, so dass man eventuell eine Inneneinheit einen Ticken größer wählen müsste.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik