Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schnell doch noch eine KWL, aber richtig?
Verfasser:
JonaHa
Zeit: 21.05.2020 21:15:52
0
2965236
Guten Abend zusammen,

wie in einem anderen Thema schon angesprochen ist unser Heizungsbauer kurz vor der Werkplanung abgesprungen und da der Rohbauer schon in den startlöchern ist muss ich noch irgendwie die benötigten Leitungen für eine KWL einplanen. Wenn das überhaupt noch möglich ist.Denn eigentlich habe ich über eine KWL eigentlich überhaupt keine Ahnung was die Dimensionierung der Rohre Leistung etc. angeht.

Das große Problem ist das ich die Decke im EG nicht mehr groß anpassen kann
und hier auf Boden Auslässe im Wohnzimmer/ Esszimmerbereich mit Kernbohrungen in den Keller setzen muss.

Die Küche würde eine Ablauft in der Wand bekommen und Gäste Zimmer WC und Diele würde ich um 15 cm abhängen.

EG:

EG Link

Im OG könnte ich alles in die Trockenbau Wände setzen

OG:

OG Link

Im Keller dann Alles einfach unter die Decke

KG:

KG Link


Wieviel Platz brauche ich den für die Rohre in das OG? Ich muss die ja noch in irgendeine Wand setzen lassen bevor der Statiker das finalisiert.

Wo kann ich am besten ausrechnen was ich benötige? Gibt es hier gute online Tools oder so etwas?

Gibt es etwas was ich unbedingt vorsehen sollte was ich späte nicht mehr ändern kann?

Vielen Dank und noch einen schönen Abend / Tag

Gruß Jona

Verfasser:
gnika7
Zeit: 21.05.2020 21:19:55
0
2965238
Google mal nach Helios KWL Easyplan. Das Gerät musst du ja von denen nicht nehmen. Aber die Komponenten für die Verrohrung sind recht praktisch. Als Rohr solltest du nach Möglichkeit 75er rund nehmen.

Grüße Nika

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 21.05.2020 21:51:31
0
2965256
Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
Das große Problem ist das ich die Decke im EG nicht mehr groß anpassen kann und hier auf Boden Auslässe im Wohnzimmer / Esszimmerbereich mit Kernbohrungen in den Keller setzen muss.

Wer sagt das? Das würde ich keinesfalls so stehen lassen, sondern die Verteilung in der EG-(Beton-)Decke mit zuvor empfohlenem 75-er Rundrohr planen.
Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
... bevor der Statiker das finalisiert.

Genau solange ist noch nichts in Stein gemeißelt.

Ruhe bewahren, wie gnika7 schrieb z. B. mit dem Easyplan dimensionieren und das Ergebnis hier reinverlinken.

Verfasser:
JonaHa
Zeit: 21.05.2020 22:20:21
0
2965269
@kleinTheta

Ja verstehe sdchon was du meinst und normalerweise würde ich dir Recht geben aber es ist tatsächlich so das da das meiste schon erledigt ist. Wir haben auch ein super Preis was Architekt weil Freund der Familie aber der Rohbauer muss die Keller Elemente bestellen und eine Auslegung in der Decke würden das wahrscheinlich alles nur ausbremsen. Auch das das eigentlich nur das Wohnzimmer betrifft und ich gegen zugängliche Rohre in Zwischendecke und Trockenbau von Gefühl eigentlich ganz gut finde.

@gnika7 und @kleinTheta

Puh das Tool ist schon komplex. Wie genau muss man da sein mit seinen Angaben sein da bsp im OG die Decken teilweise abgehängt werden sollen (First Offen)?

Was sind wichtige Werte btw auf wass muss ich achten?


Gruß Jona

Verfasser:
gnika7
Zeit: 21.05.2020 22:30:04
0
2965273
Bei Verlegung in der Decke wird diese i.A etwas dicker. Da es eine Kellerdecke ist, würde ich die Raum-/Deckenhöhe im Keller dann einfach paar cm weniger machen. Das heißt, der Architekt muss nicht viel ändern. Nur die Kellerwände müssen ein paar cm kürzer bestellt werden. So eine marginale Änderung sollte unter 1h möglich sein. Das wäre mir locker >200€ Wert. Die Kernbohrungen in der Decke sind auch kein billiger Spaß

Grüße Nika

Verfasser:
JonaHa
Zeit: 21.05.2020 22:39:38
0
2965277
Ich kann das morgen nochmal mit dem Architekten bereden aber die Aussparungen für die KWL in der Kellerdecke wäre noch möglich ohne Kernbohrung.

Es ist eher die EG Decke die schon Fest ist und ,wo ich auch nicht mehr so viel ändern möchte. NAch Auftragsvergabe ist das auch nicht so günstig :)

Im OG ist das alles auch kein Problem den Trockenbau mache ich selber.
DH Es sind eigentlich nur die zwei Auslässe im EG im Wohnzimmerbereich die halt auf den Boden beschränkt sind. Spricht sonst etwas gegen den Plan die Leitungen im Trockenbau + Abgehängte Decken (Die werden so oder so abgehängt an den Stellen) ?



Ich habe mich mal an dem Planer versucht hier mein Ergebniss:

KWL 1_1

Räume ohne Lüftung im Keller habe ich erstmal weg gelassen.

Brauche ich echt 2 Zuluftrohre im Schlafzimmer?

Wieso Brauche ich 2 Abluft Rohre im Mini Bad im EG?



Vielen Dank

Gruß Jona

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 21.05.2020 22:44:18
0
2965280
Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
aber der Rohbauer muss die Keller Elemente bestellen


Nö! Lass Dich nicht unter Druck setzen. Du baust (wahrscheinlich) nur einmal. Und Du bist der Kunde. Der Rohbauer hat (im Normalfall) mehrere Baustellen parallel, der kann woanders seine Leute hinschicken.
Ich verhänge auch einen Baustop, wenn mir etwas nicht gefällt. Besser 2 Monate später, als nachher mit anderen Problemen kämpfen.

Edit:
Die Planung sieht doch ganz gut aus. Alles im Rahmen.
Und ja, zwei Rohre sind begründet um die Strömungsgeschwindigkeiten (bei den projektierten Volumenströmen) gering zu halten und dadurch kein Geräusch zu verursachen.

Verfasser:
JonaHa
Zeit: 21.05.2020 22:58:59
0
2965287
Eigentlich stehe ich eher unter Druck weil immer alles so lange dauert ich bin heil froh wenn es endlich losgeht :) Mir ist das alles etwas zu Aufregend.

Ich finde die Verlegung in den Wänden etc wirklich eine gute Idee und würde das echt gerne so machen. Der Keller wurde damals schon 10 cm höher gemacht damit falls ich noch etwas an ihn unten dran hängen möchte das kein Problem ist.

Eigentlich machtr mir hauptsächlich der Platzbedarf der Rohre die das OG befüttern sollen Kopfzerbrechen und auch wo ich diese unterbringe. Also die Steigleitungen.

Gruß Jona

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 21.05.2020 23:52:50
0
2965304
Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
Eigentlich macht mir hauptsächlich der Platzbedarf der Rohre, die das OG befüttern sollen, Kopfzerbrechen und auch wo ich diese unterbringe. Also die Steigleitungen.

Da habe ich auch dran geknobelt.

Ich denke, dass es möglich sein müsste den Kamin "nach oben", das ist vielleicht Süden (?), um geschätzt 25 - 30 cm zu verschieben. Da sollte dann Platz entstehen, in dem nicht nur die geplanten 8 Rohre für das OG untergebracht werden können, ohne die Statik zu beeinflussen.

Mehr noch:
1. Das Ventil für das Wohnzimmer ließe sich (wenn gewünscht) als Wandauslass oben neben dem Kamin realisieren. Somit Bodenventile vermeiden.
2. Die Rohre können von relativ zentraler Stelle im OG zu den Ventilen geführt werden.

Verfasser:
JonaHa
Zeit: 26.05.2020 08:01:31
0
2967200
Ja das sehje ich auch als Möglichkeit oder ich plane noch einen Schacht durch das Gästezimmer im EG und das Elternschlafzimmer im OG ein.

Weiß jemand wie groß die Aussparungen im dem EG Fußboden sein sollten für die Bodenauslässe oder ist das irrelevant weil nur das Rohr durch den Rohfußboden geführt wird und der Bodenauslass im Fußbodenaufbau sitzt?

Wie plane ich am besten Luftströme etc. ein kann so etwas nur ein Profi? Ich würde gerne vermeiden das ich Lüftungsgeräusche oder (starke) Zugluft produziere.

Welche Möglichkeiten sollte bei den Schlafzimmern in betracht ziehen was "Abluft" vorallem in Hinblick auf Schall.

Die Türblätter stark zu kürzen kommt mir sehr laut vor

Viele Grüße

Jona

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 26.05.2020 08:24:46
0
2967210
Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
Ja das sehe ich auch als Möglichkeit oder ich plane noch einen Schacht durch das Gästezimmer im EG und das Elternschlafzimmer im OG ein.

Das verdirbt den Grundriss in beiden Räumen. - Würde ich nicht machen.

Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
Wie plane ich am besten Luftströme etc. ein kann so etwas nur ein Profi? Ich würde gerne vermeiden das ich Lüftungsgeräusche oder (starke) Zugluft produziere.

Die Planung hattest Du doch schon selbst gemacht! Die war doch i. O..
Oder meinst Du die Verlegung der Rohre? Kannst Du aufgrund Deiner Planung selbst; ist kein Hexenwerk.

Zitat von JonaHa Beitrag anzeigen
Welche Möglichkeiten sollte bei den Schlafzimmern in Betracht ziehen was "Abluft" vor allem in Hinblick auf Schall.
Die Türblätter stark zu kürzen kommt mir sehr laut vor.

Normalerweise ist der Luftspalt unter einer Türe ca. 5 mm, wegen der Lüftung macht man 1 cm. Das macht nach meiner Erfahrung keinen wirklichen Unterschied. Das laute Stöhnen beim S.. hört man auch so durch das geschlossene Türblatt!
Im Übrigen muss man das Türblatt nicht kürzen, wenn der Türrahmen 5 mm höher eingebaut werden kann.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 26.05.2020 09:07:47
0
2967236
Zitat von KleinTheta Beitrag anzeigen
Normalerweise ist der Luftspalt unter einer Türe ca. 5 mm, wegen der Lüftung macht man 1 cm. Das macht nach meiner Erfahrung keinen wirklichen Unterschied. Das laute Stöhnen beim S.. hört man auch so durch das geschlossene Türblatt!
Im Übrigen muss man das Türblatt nicht kürzen, wenn der Türrahmen 5 mm höher eingebaut werden kann.

Ich finde die Lösung mit dem Ausfräsen der Zarge oben deutlich ansprechender. Mein Türbauer hat die Fräsung damals ohne Aufpreis gemacht.
Zitat von Bosy





Verfasser:
Dark_Templar
Zeit: 26.05.2020 16:28:58
0
2967490
Ich habe eine absenkbare Bodendichtung die Luftdurchlässig ist in den wesentlich Räumen (Schlaifzimmer, Kinderzimmer, Technikraum mit SD32 Türe,..) verbaut.

Das funktioniert absolut prima, Schalldämmung und Luftversorgung in einem. Nach "Planet MineE-F/S" googeln.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 26.05.2020 21:33:50
0
2967588
Was kostet sowas?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 26.05.2020 22:38:02
0
2967609
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
Was kostet sowas?

In meinem Fall (7 relevante Türen) knapp über 1k€. Da ich recht sicher bin, dass eine Fräsung oben in der Zarge länger hält als das Teil, fiel mir die Entscheidung bei dem Preis ziemlich leicht.

Grüße Nika

Verfasser:
daLmachts
Zeit: 27.05.2020 08:21:06
0
2967702
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von KleinTheta Beitrag anzeigen
[...]

Ich finde die Lösung mit dem Ausfräsen der Zarge oben deutlich ansprechender. Mein Türbauer hat die Fräsung damals ohne Aufpreis gemacht.
Zitat von [url=https://www.bosy-online.de/Ueberstroemoeffnungen.htm
[...]



Blöde Frage: die Luft strömt zwischen Sturz / Mauer und der Türzarge und nicht zwischen Türzarge und Türblatt oder?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 27.05.2020 09:06:32
1
2967733
Zitat von daLmachts Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]

Blöde Frage: die Luft strömt zwischen Sturz / Mauer und der Türzarge und nicht zwischen Türzarge und Türblatt oder?

Ja, oben drüber. Vielleicht hat ja jemand das auch schon seitlich gemacht.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik