Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie wichtig ist die Reiniging der Brennkammer bei einer Pelletsanlage? Wie oft?
Verfasser:
fonsi99
Zeit: 16.01.2020 11:20:56
0
2892378
Schönen guten Tag.

Wie wichtig ist die Reinigung (abkratzen der Rußschicht von den Wänden) bei einer Pelletsanlage

im Vergleich zu einer Ölheizung?

Aschebehälter regelmäßig leeren ist bei einer Pelletsanlage ja verständlich.

Doch wie oft sollte man die Brennkammer+Rost nicht nur aussaugen, sondern auch mittels Eisenschaber

die Wände vom Ruß befreien?

Jedes Jahr? Nach x? Tonnen? oder nur nach Bedard, wenn eine bestimmte Rußschicht an den Wänden

festzustellen ist?

Vielen Dank

Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.01.2020 11:29:39
0
2892389
Na nach BEDARF. Einfach nach ner gewissen Zeit oder Brennstoffverbrauch mal nachschauen und anhand dessen den Zeitrythmus festlegen.

Verfasser:
LMichel
Zeit: 16.01.2020 11:40:47
1
2892395
Ich reinige den Brennerraum und die Wärmetauscherröhren immer dann wenn der Aschekasten voll ist.

Ein Anzeichen ist für mich die Abgastemperatur. Die geht bei einem gewissen verschmutzungsgrad ca. 10-15 Grad höher als bei gereinigter Heizung.

Gleichzeitig ist dann auch der Aschekasten voll.

Ich "Schrubbe" aber nicht mit einem Eisen oder so, sondern mit einer Messingdrahtbürste. Die greift das Material nicht so stark an.

Auch die Röhren werden mit Messing gereinigt.

Wichtig ist das reinigen auf jeden Fall. Man verbessert den Wirkungsgrad und verhindert ein dauerhaftes Verkrusten vom Brennraum.

Verfasser:
fonsi99
Zeit: 16.01.2020 11:55:04
0
2892400
Zitat von LMichel Beitrag anzeigen
Ich reinige den Brennerraum und die Wärmetauscherröhren immer dann wenn der Aschekasten voll ist.

Ein Anzeichen ist für mich die Abgastemperatur. Die geht bei einem gewissen verschmutzungsgrad ca. 10-15 Grad höher als bei gereinigter Heizung.

Gleichzeitig ist dann auch[...]


Dankeschön.
Also benutzt Du nicht das Schabeisen vom Hersteller, sondern eine extra Messing Drahtbürste. Verkratzt dadurch die Brennkammer nicht stärker, als mit dem Flacheisen?
Welche Bürsten verwendest Du? Hast Du Pellestkessel? Danke

Verfasser:
LMichel
Zeit: 16.01.2020 12:34:04
0
2892416
Ich habe eine Effecta Solid 20 Zentralheizung.

Nein, mit der Messingbürste zerkratzt du nichts. Messing ist ja weicher als Eisen. Im Gegenteil, wenn Du das Eisen falsch ansetzt hast du evtl. Riefen.

Ich habe gute Erfahrung mit Messing gemacht. (ganz normale Messingbürste aus dem Baumarkt)

Verfasser:
Energenner
Zeit: 18.01.2020 11:18:48
1
2893827
Das kommt doch ganz auf den Hersteller an einen Atmos Kessel musst du jede Woche sauber machen einen ETA erst nach drei Tonnen

Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 20.01.2020 13:59:13
0
2895280
Ich habe letztens einen KWB-Techniker danach gefragt. Er hat gesagt, dass eine Reinigung alle 1.500 Vollaststunden nötig ist. Beim Entleeren des Aschebehälters alle 2 Tonnen ist der Brennraum bisher völlig in Ordnung. Keine Rußablagerungen an den Wänden zu sehen. Der Wärmetauscher reinigt sich täglich selber.

Verfasser:
ajowi
Zeit: 20.01.2020 16:53:30
0
2895432
Hallo Freunde der Pelletheizung
Habe auch eine Pelletheizung und putze diese wie es mir gerade in den Sinn kommt bei mir im Ofen gibt es nur Staub.

Den ich mit dem mitgelieferten Schürhacken abschabe ist ein Halbrundes 4mm Blech an einer Eisenstange die Wärmetauscher und die Asche werden automatisch ausgetragen bzw. gereinigt.Aschebox 1x im jahr

Den Pelletbrenner reinige ich natürlich auch ab und zu.
Habe aber noch keine verschlechterung der Heizleistung bei nicht geputzten ofen bei mir festgestellt.
Habe eine Pelletheizung von GILLES HPK-RA25
LG AJOWI

Verfasser:
fonsi99
Zeit: 07.02.2020 11:42:52
0
2909697
Zitat von LMichel Beitrag anzeigen
Ich reinige den Brennerraum und die Wärmetauscherröhren immer dann wenn der Aschekasten voll ist.

Ein Anzeichen ist für mich die Abgastemperatur. Die geht bei einem gewissen verschmutzungsgrad ca. 10-15 Grad höher als bei gereinigter Heizung.

Gleichzeitig ist dann auch[...]



Hallo Michel.
Danke für den Tipp.
Ich habe nun eine Messingbürste zum reinigen der Brennkammer.

Reinigst Du auch die Förderschnecke im Kessel?
Ist dieser leicht zugänglich bei einem ETA Pelletskessel?
Wohl hinten rechts. Nur Blech abnehmen und dann rausblasen/absaugen mit dem Sauger?
Oder wie wartest Du diese (zusätzlich zur jährlichen Wartung).
Danke

Verfasser:
LMichel
Zeit: 07.02.2020 14:31:30
0
2909807
Sorry...ich habe im Kessel keine Schnecke.

Meine Heizung hat einen Fallschachtbrenner. Also nur Brenner und Kessel reinigen.

Effecta Solid 20, ein Schwedischer Hersteller

Grüße!

Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik