Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Kachelofen - Asche hart und klumpt seit heuer
Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 05.01.2020 19:51:36
0
2885293
HalloBei meinem Kachelofen (genauer gesagt ein Kachelofen mit Brunner Kamineinsatz) ist heuer erstmals folgendes aufgetreten.Es gibt keine staubende Asche mehr, sondern nur mehr Klumpenblldung. Geheizt wird mit den gleichen Hartholzbriketts wie in den letzten Jahren. Mir wäre auch sonst nichts aufgefallen. Einzig als Anzünder verwende ich heuer in Wachs getränkte Holzwolle, von denen ich je Einheizvorgang einen einzelnen verwende.Auch sind die Klumpen grünlich verfärbt. Foto im Anhang.Ich wollte jetzt mal die Klumpen entfernen - dummerweise ist da vom Boden, also vom Schamott, ein Stückchen mitherausgebrochen. Mein Ofenbauer meinte telefonisch, dass er das im Frühjahr reparieren wird und ich den Ofen ohne weiteres weiterverwenden kann. Das war von ca 8 Wochen und der Ofen heizt auch ohne Probleme. Mein Frage: Warum ist anstatt richtiger Asche eine Klumpenbildung vorhanden? Mein Heizungsbauer hat die Anzünder ausgeschlossen, weiss aber sonst auch keinen Rat.Finde leider keine Möglichkeit, das Bild hochzuladen

Verfasser:
schorni1
Zeit: 05.01.2020 19:57:26
0
2885301
https://www.bilder-upload.eu/

https://www.pic-upload.de/

http://www.directupload.net/


Asche könnte DANN verklumpen, wenn die Asche schmilzt. Meist werden solch hohe Temperaturen aber bei Holzfeuerung gar nicht erreicht.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 05.01.2020 20:02:57
0
2885307
Dummfrag an Schorni

Bekommt der Ofen vielleicht zu viel Luft,
und überhitzt und deswegen kommt es zur Klumpenbildung?

Macht da vielleicht eine Zuluftklappe nicht zu?

Verfasser:
schorni1
Zeit: 05.01.2020 20:14:35
1
2885316
Schlauantwort an geiz

An sich kenne ICH gar keine schmelzende Asche beim Brennstoff Holz. Liegt wohl an den anderen Umfeldbedingungen im Vergleich zu Kohle (hohe Energiedichte, hohe Temperaturen, höherer Ascheanteil).

Verfasser:
geiz3
Zeit: 05.01.2020 20:17:19
0
2885319
Danke für die schlaue Schorniantwort :)

Verfasser:
schorni1
Zeit: 05.01.2020 20:18:57
0
2885323
Immerwiedergeerne

(AUCH bei Männern!)

Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 05.01.2020 21:50:06
0
2885400
Danke für die Hinweise. Hier nun das Bild



Ach ja, an der hinteren Wand im Brennraum ist auch ein Stück vom Schamott abgebrochen.....auch das wird im Frühjahr repariert....

Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 05.01.2020 21:51:13
0
2885402
Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 05.01.2020 21:55:39
0
2885409
Zitat von geiz3 Beitrag anzeigen
Dummfrag an Schorni

Bekommt der Ofen vielleicht zu viel Luft,
und überhitzt und deswegen kommt es zur Klumpenbildung?

Macht da vielleicht eine Zuluftklappe nicht zu?



Und ich meine, dass die Abstrahltemperatur bzw. die Raumtemperatur ziemlich gleich wie die letzten Jahre ist. Und es gibt nur eine manuelle Klappe zum Absperren und eine Anheizklappe, um die warme Luft dann über die Speicher umleiten zu können

Verfasser:
schorni1
Zeit: 05.01.2020 21:59:01
0
2885411
Prima Bild. Ich hab sowas echt noch nicht gesehen. Auch dieses Blau ist für mich total neu. Stehe da selbst vor einem Rätsel.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 05.01.2020 22:09:47
1
2885425
Kann man ausschließen das wirklich nur die Hartholzbriketts verheizt werden?
Nicht das die Gattin, Kinder, Großeltern auch was anderes verheizen.

Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 06.01.2020 14:49:46
0
2885780
Hallo

Ja, es werden definitiv nur HH Briketts verwendet. Die gleiche Marke wie die letzten Jahren hindurch. Ich meine, dass vielleicht zwei Scheiter richtig trockenes Buchenholz verheizt wurde. Aber das war am Beginn der Heizsaison Mitte Oktober. Die Briketts sind halt billiger wie das Buchenholz.
Ob bei den Briketts heuer vielleicht was zugemischt wurde? Meiner Meinung nach kann ja nur in den Briketts was enthalten sein.....

]Linkbezeichnung

Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 06.01.2020 14:53:03
0
2885782
https://www.bilder-upload.eu/bild-63d5e9-1578318332.jpg.html




Verfasser:
geiz3
Zeit: 06.01.2020 16:08:37
0
2885827
Kannst du mal anderes Brennmaterial probieren?

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 06.01.2020 16:47:53
1
2885857
Die Klumpen sind versinterte Asche oder Schlacke wie sie bei hoher Temperatur oder durch Anwesenheit von bestimmten Stoffen im Brennstoff auch schon bei relativ niedrigen Verbrennungstemperturen entsteht.

Die türkise Farbe der Schlacke deutet IMHO auf eine Anwesenheit von Halogensalzen im Brennstoff hin. Das muss nicht zwingend den Briketts wissentlich beigemischt worden sein. Möglicherweise stammt das Holz aus einer Kurzumtriebsplantage, die zu gut gedüngt wurde oder aber das Holz stammt von einem Standort mit außergewöhnlich guten Wachstumsbedingungen.

Verfasser:
katnikpauer
Zeit: 06.01.2020 20:21:39
0
2886053
Ok, das hört sich sehr plausibel an. Ich hab "leider" noch gut 200 Packungen a 10kg von diesen HH Briketts daheim.
ABER: Ich kann in den nächsten Tagen mal meinen Nachbarn fragen, ob er das gleiche Phänomen hat. Wir hatten aufgrund der Zustellgebühren einen kompletten Hängerzug bestellt. Mein Nachbar heizt meines Wissens nach die Briketts in einer Zentralheizung. Aber fragen werde ich ihn trotzdem. Der ist halt nicht grad der LIeblingsnachbar. gg

DANKE

Und sobald ich vom Nachbar was weiss, gibts Information

lg aus Österreich

Verfasser:
geiz3
Zeit: 06.01.2020 20:28:10
0
2886057
Zitat von katnikpauer Beitrag anzeigen
lg aus Österreich


Selten, das man hier einen Landsmann trifft.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.01.2020 20:35:25
0
2886062
Mein Nachbar heizt meines Wissens nach die Briketts in einer Zentralheizung

Bedenke aber, dass der Zentralheizungskessel meist eine ganz andere Feuerung hat:

DU hast "oberen Abbrand", also Brennstoff unten, Flamme nach oben, ohne Gebläse (tendenziell höhere Gluttemperaturen)

ER hat sicher "unteren Abbrand", also Brennstoff oben, Flamme nach unten, sicher auch MIT Gebläse (tendenziell geringere Gluttemperaturen)

Verfasser:
Woldler
Zeit: 11.01.2020 21:09:19
1
2889454
Servus,
also die Ascheklumpen hab ich auch, sowohl im Vergaserkessel mit unterem Seitlichem Abbrand als auch im Kaminofen ohne Rost.
Passiert bei mir immer dann wenn ich nur mit Fichte und Kiefer heize. Das brennt dann so heiß, dass die Asche nach ein paar Tagen ohne Ascheentnahme verklumpt ist.
Mit Ahorn , Buche oder Pappelholz ist mir das noch nie passiert.
Da ist aber auch die Temperatur im Brennraum deutlich geringer. Fichte und Kiefer brennen unglaublich heiß ab.
Ich schau mal ob ich ein paar Fotos von der Nachbrennkammer in meinem Vergaser machen kann.
Da sind sogar die Einhängebleche der Ausmauerung an den Rändern geschmolzen und in den Aschekasten getropft.
Grüße
M.

Verfasser:
Woldler
Zeit: 06.02.2020 20:36:24
0
2909445
So, jetzt hab ich mal zwei Bilder von der Brennkammer gemacht.
Jetzt muß mir nur mal jemand erklären wie ich die Bilder von meiner Festplatte hier ins Forum bringe?!?!
Grüße
M.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 06.02.2020 21:32:47
0
2909470
https://www.bilder-upload.eu/

Verfasser:
Woldler
Zeit: 17.02.2020 14:46:56
0
2915812
Danke schorni,
sorry dass das so lang gedauert hat. Die Fransen am dem unteren und beim anderen Bild am oberen Bildrand waren mal die Bleche zum einhängen der Ausmauerung.

https://www.bilder-upload.eu/bild-0d19c1-1581946820.jpg.html

https://www.bilder-upload.eu/bild-1b7796-1581946992.jpg.html

Verfasser:
schorni1
Zeit: 18.02.2020 04:05:25
0
2916112
Danke, leider kann ich zu den Bildern gar nichts sagen.

Verfasser:
Woldler
Zeit: 18.02.2020 17:06:12
1
2916549
Servus,
also das sind die abgeschmolzenen Reste der Einhängebleche. Das passierte als ich eine ganze Zeit lang nur Fichte und Kiefer verheizte. Da verklumpt dann auch die Asche, so heiß brennt das dann ab. Die abgeschmolzenen Bleche lagen dann als Kügelchen im Aschekasten.
Seitdem mische ich jede Füllung mit Ahorn, Birke, Buche oder Pappel.

Grüße
M.

Aktuelle Forenbeiträge
lowenergy schrieb: Bei ausschließlich Fußbodenheizung benötigst bei entsprechender...
schorni1 schrieb: Der Wärmebedarf ist an sich linear zur Außentemperatur. Bei der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik