Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Lüftung für Gewächshaus
Verfasser:
pinot
Zeit: 13.09.2019 22:42:39
0
2823960
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
[...]


Google mal nach "LED Pflanzenlicht" oder auch "led pflanzenlicht grow". Es gibt zwischenzeitlich auch LED Quellen mit dem richtigen Spektrum für die Pflanzen.

lg jogi


Hi Jogi,
klar, habe ich als erstes getan.
Aber viel mehr als heiße Luft finde ich da nicht.

Ich war jetzt in Holland und habe mir so eine professionelle "Tomatenfabrik" angeguckt.
Die haben RGB LEDs in den Tomaten hängen mit 100 Watt pro Meter Tomatenreihe.
Die Lichtanlage (deutsches Produkt) ist programmgesteuert. Der Anwender nennt Erntezeitpunkt, Süße, Farbe etc.

Nicht meine Welt.

Ich will mit Einsatz von ein bisschen Wärme die Saison im GH verlängern.
Damit die Pflanzen dann nicht wegen Lichtmangel anfangen nach oben zu schießen (nennt sich geilen, womit wir schon wieder beim Hauptthema wären), muss etwas Licht dazu.

Ich weiß inzwischen, dass in der Praxis mit LED 120 - 150 Lumen/Watt erreicht werden.
Stimmt das auch bei den Stripes, die direkt an 240 Volt gehängt werden?

In den Streifen ist zwischen den LEDs Elektronik sichtbar.
Was ist das? Sind das getaktete Netzgeräte?
Wäre dann nicht ein Kondensator notwendig?
Dann sehe ich 1/4 Watt Widerstände. Wird da Leistung verbraten?

Ich finde niemanden, der sich da auskennt, auch nicht bei den Verkäufern.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 14.09.2019 00:26:01
2
2823985
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Ich war jetzt in Holland und habe mir so eine professionelle "Tomatenfabrik" angeguckt.
Die haben RGB LEDs in den Tomaten hängen mit 100 Watt pro Meter Tomatenreihe.
Die Lichtanlage (deutsches Produkt) ist programmgesteuert. Der Anwender nennt Erntezeitpunkt, Süße, Farbe etc.

Nicht meine Welt.

Ich will mit Einsatz von ein bisschen Wärme die Saison im GH verlängern.
Damit die Pflanzen dann nicht wegen Lichtmangel anfangen nach oben zu schießen (nennt sich geilen, womit wir schon wieder beim Hauptthema wären), muss etwas Licht dazu.

Ich weiß inzwischen, dass in der Praxis mit LED 120 - 150 Lumen/Watt erreicht werden.
Stimmt das auch bei den Stripes, die direkt an 240 Volt gehängt werden?

Hallo pinot,

ich würde das für Tomaten, Paprika und Gurken nicht machen. Der Stromverbrauch ist für das Ergebnis, das Du damit erzielen kannst, m.M.n. zu hoch und zu teuer (bei den deutschen Endverbraucherstrompreisen). 32m² x 70 Watt/m² (viel weniger ist fürs Auge immer noch hell, für die Pflanze aber nicht) sind 2,24kW. Über 10h sind das dann 22,4kWh oder über 6€/Tag - ohne Invest. Das wäre im Herbst mehr Strom als das, was viele für eine WP im Neubau im Winter benötigen.

Wenn Du was mit Licht machen willst, würde ich mich erstmal auf Salat und Kräuter auf einer kleinen Fläche konzentrieren - da kannst Du sichtbare und nachvollziehbare Erfolge erzielen und den Gedanken der Selbstversorgung ausleben. Im zeitigen Frühjahr kannst Du das Licht dann nutzen, um die Jungpflanzen von Tomaten, Paprika und Gurken früher und in besserer Qualität heranzuziehen. Das macht mehr Sinn und verlängert die Saison bei vergleichsweise wenig Stromverbrauch. Und ich bin mir sicher, dass Du Dich über die erste Tomate in der Saison mehr freust als über die im November.

Grüße
Stefan

P.S.: Man kann das natürlich auch anders sehen.

Verfasser:
pinot
Zeit: 14.09.2019 17:34:46
1
2824177
Ich glaube, dass wir beide das alles ähnlich sehen.

Die Jungpflänzchen werden bei uns seit Jahren im Haus aus Samen gezogen und ich glaube auch, dass das so bleibt.

Dabei habe ich gelernt, dass Temperatur und Licht in einem Zusammenhang stehen. Habe ich entsprechend der Temperatur zu wenig Licht, fangen die Pflanzen an, nach oben zu schießen und kümmern dann.

Wir wohnen in einer warmen Gegend. Allerdings auf 500 Metern Höhe.
Dadurch war die Gartensaison immer sehr kurz , so dass ein großer Teil der Tomaten nicht mehr reif wurde.

Mein GH soll also die Saison verlängern.
Das Heizungsgedöns, das ich eingebaut habe, soll sicherstellen, dass ich die Saisonverlängerung bestimmen kann und dass ich frühe Fröste abwehre.

Nun ist allerdings dieses GH ein überraschender Erfolg.
Wir haben vor knapp 4 Monaten angefangen zu pflanzen und die Angeberbilder hast Du ja gesehen.

Wir müssen als GH Anfänger alles neu lernen.
Wir hatten immer 20 Tomatenstöcke, nächstes Jahr werden wir 10 haben.

Allerdings glaube ich, dass ich hier und dort zusätzliches Licht brauche.
Deshalb lege ich mir jetzt mal verschiedene Stripes zu und dann schauen wir mal.

Wenns interessiert, werde ich ab und an berichten.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 16.09.2019 21:51:23
1
2824975
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Allerdings glaube ich, dass ich hier und dort zusätzliches Licht brauche.
Deshalb lege ich mir jetzt mal verschiedene Stripes zu und dann schauen wir mal.

Wenns interessiert, werde ich ab und an berichten.

Ich gehe nicht davon aus, dass es das Zusatzlicht im Herbst wirklich braucht, wenn es "nur" um Saisonverlängerung geht. Die Pflanzen sind abgehärtet und die Gefahr des "Vergeilens" ist weitaus geringer als bei den Jungpflanzen im Frühjahr. Andere Maßnahmen (richtige anteilige Dosierung der Nährstoffe, Reduzierung der Blattmasse etc.), die nicht mit dem Einsatz von Energie verbunden sind, sind da theoretisch bessere Stellschrauben.

Gerade bei unseren niederländischen Nachbarn hat sich in den letzten Jahren viel in der Kulturführung verändert und es hat sich gezeigt, dass auch Gärtner mit jahrzehntelanger Erfahrung umdenken müssen, um mit weniger Einsatz von Ressourcen bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das war jetzt der Teil, der Dir nicht wirklich hilft und der auch klar macht, warum es nicht den einen Tipp gibt, der weiter hilft und nicht das eine Rezept, an das man sich halten soll.

Du machst das schon richtig: Ausprobieren, Erfahrung sammeln und vor allem "Machen". Ich freue mich über jeden, der selbst was anbaut, experimentiert und Erfahrungen teilt. Deswegen freue ich mich auch mehr darüber, wenn Du vom Einsatz von LED-Strips im Herbst berichtest, als wenn Du sagst "Danke Stefan, hast recht und ich lasse es sein". Du wirst wahrscheinlich nicht vierstellig investieren, um Zusatzlicht zu installieren und Dich damit in Erwartung einer besseren Rendite finanziell übernehmen...:-)

Grüße, viel Erfolg und bitte weiter berichten
Stefan

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 13.10.2019 21:27:56
2
2839627
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Wenns interessiert, werde ich ab und an berichten.

Hallo pinot,

ein Monat ist vergangen und es interessiert...:-)

Grüße
Stefan

Verfasser:
pinot
Zeit: 13.10.2019 22:01:30
1
2839639
Hi Stefan,

[/img]

das Teil funzt immer noch atombombenmässig (ich klopfe auf Holz)
Ich habe noch nie in meinem Leben so maßlos Grünzeug gegessen, wie die letzten Monate.
Die Tomaten sind die ersten 60 cm nackig, dann 1 Meter voll roter Früchte, dann grüne Früchte und ganz oben blühen sie einfach weiter.
Da die 2,60 Meter Gewächshaushöhe erreicht ist, binde ich sie jetzt über die Mitte auf die andere Seite.
Wenn wir die jetzt noch grünen Tomaten einmal ernten können, brauchen wir eine Leiter.( Ja,ja, ich weiß, ich glaube es auch kaum)
Immer noch läuft das alles ohne mein Heizungsklimalichtgedöns, nur bei kalten Nächten schliessen wir die Türen und lassen den Luftikus laufen.

Da die Lüftung erledigt ist, habe ich in dem anderen Faden weitergemacht:

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/216429/Fussbodenheizung-fuer-Gewaechshaus

Gruß
Herbert

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 14.10.2019 21:24:46
2
2839972
Danke fürs Update - klingt nach gesunder Maßlosigkeit...:-)

Grüße und weiter reiche Ernte
Stefan

Verfasser:
p.hase
Zeit: 17.10.2019 14:45:32
1
2840943
bei meinen kakteen sauge ich am höchsten punkt ab und blase am boden wieder ein. so habe ich überall fast gleich temperaturen.

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, es gibt einen schmalen hohen Hygienespeicher, suche hier nach Solimpeks 300 oder 500. Habe mich mit dem Thema WW Speicher zu unserer WP tiefer beschäftigt. Anfänglich hatte ich in unserer Planung...
ThomasShmitt schrieb: Naja ist beides. Das Thermometer misst die Temperatur und zeigt sie dir an und danach regelt dann das Thermostat. Bzgl. Effizient wird sich das bei einer Gasetagenheizung nicht viel tun, aber du könntest...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik