Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Geruchsübertragung Enthalpiewärmetauscher Zehnder
Verfasser:
WilliHH
Zeit: 10.09.2019 22:25:09
0
2822805
Waschen bringt leider nichts. Unseren haben wir schon 2x gewachen bzw. 1x jährlich. Der Hersteller erlaubt nur warmes Wasser ohne Zusatz.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 13.09.2019 21:07:21
0
2823914
Hab ich mir schon gedacht, dass das nichts bringt.

Verfasser:
Timoto
Zeit: 08.11.2019 11:49:01
0
2852107
Hallo zusammen, gibt es hier zum Thema neue Erkenntnisse?

Verfasser:
Donpepe23
Zeit: 08.11.2019 20:26:35
0
2852421
Moin,

ich habe zwar keine Zehnder, aber in meine technischen Unterlagen meiner Mitsubishi Lossany (noch nicht in Betrieb, mit Enthalpie WT)) habe ich eine recht detalierte Aufstellung zur Übertragung von Gasen im Filter:

Siehe Seite U-54

Evtl gibt es ähnliche Unterlagen von Zehnder, bzw. der Filter ist evtl. ähnlich aufgebaut.

Grüße

Flemming

Verfasser:
Jens99
Zeit: 14.11.2019 18:45:52
0
2856039
Unser tauscher wurde vom zehnder kundendienst vor ca 1 monat vor ort gewechselt. Es ist ein wenig besser geworden aber der blöde geruch ist immer noch da. Habe mir jetzt mal gebraucht einen normalen wt gekauft und baue den ein

Verfasser:
Jens99
Zeit: 16.11.2019 15:16:43
0
2857139
Habe mir jetzt einmal den HRV-Wärmetauscher eingebaut und das Vorheizregister. Ich habe meine Anlage als Rechts konfiguriert -

Rechts sind zuluft / abluft
Links sind fortluft / außenluft - Habe Sowohl den Kondensatauslauf links konfiguriert als auch das Vorheizregister links eingeschoben - ist das so korrekt? Ich finde weder im Anwendungsmenü noch in den Monteursoptionen einen Hinweis auf das neu angeschlossene Vorheizregister .... Bei der erneut durchgeführten Inbetriebnahme hat er mich auch nicht nach der Position des Vorheizregisters gefragt

Mit wieviel Kondensat ist da eigentlich zu rechnen? Habe erstmal keinen Trockesiphon sondern einen Schlauch angeschlossen, der das Kondensat in einen Eimer führt ...


Dank & Gruß

Verfasser:
Ezeqeel
Zeit: 16.11.2019 22:00:20
0
2857332
Zitat von Jens99 Beitrag anzeigen

Mit wieviel Kondensat ist da eigentlich zu rechnen? Habe erstmal keinen Trockesiphon sondern einen Schlauch angeschlossen, der das Kondensat in einen Eimer führt..


Ich habe nur den normalen Wärmetauscher und kein Vorheizregister. Bei mir fallen bei dem Wetter gerade um die 2 Liter pro Woche an, würde ich sagen.
Weil meine Anlage zu tief gesetzt wurde ist es nämlich nicht möglich den Trockensiphon ans Abwasser anzuschließen. Deshalb musste ich eine flache Wanne unter den Siphon stellen und muss diese dann ab und zu leeren.
Sehr ärgerlich, weil in der Anleitung genau drin steht wie hoch die Anlage zu hängen ist...


Zum Enthalpiewärmetauscher muss ich sagen, dass ich das ziemlich krass finde, auch wie sich Zehnder da verhält.
Wegen zu trockener Luft (ca. 30%) hatte ich mit dem Gedanken gespielt einen einzubauen. Aber wenn ich das so lese warte ich damit wohl erstmal noch.

Kann man den Wärmetauscher selbst tauschen, und muss das im Gerät irgendwie programmiert werden?

Grüße!

Verfasser:
gnika7
Zeit: 16.11.2019 22:39:57
0
2857346
Zitat von Ezeqeel Beitrag anzeigen
Zitat von Jens99 Beitrag anzeigen
[...]

Weil meine Anlage zu tief gesetzt wurde ist es nämlich nicht möglich den Trockensiphon ans Abwasser anzuschließen. [...]
Sehr ärgerlich, weil in der Anleitung genau drin steht wie hoch die Anlage zu hängen ist...[...]

Und warum versetzt du das Gerät dann nicht einfach nach oben? Immer auf den Füllstand der Wanne zu achten wäre mir zu umständlich. Zumindest umständlich als die Anlage kurz nach oben zu versetzen.

@Jens99
Du hättest lieber eigenen Thread für deine Frage machen sollen. Hier passt es eher nicht rein und der eine oder andere, der sich auskennt, guckt hier u.U. gar nicht rein.

Grüße Nika

Verfasser:
Jens99
Zeit: 17.11.2019 09:40:55
0
2857452
ich habe den hrv wärmetauscher seit gestern nachmittag in betrieb:

- Die luft, die jetzt aus den ventilen kommt ist deutlich frischer ... der leicht stechende geruch ist weg - sensationell
- gestern abend hatte ich 2 Liter Kondenswasser und übernacht (Reduzierte Lüftung) sind nochmal 2 Liter dazugekommen. Laut Display hat die Abluft 50% und die Zuluft 35%

Jetzt muss ich mir mal überlegen, was ich mache wenn die neubaufeuchte weggelüftet ist und ich auch in die probleme mit zu trockener luft laufe — evtl erv tauscher wieder rein und den geruch ertragen oder nochmal von zehnder tauschen lassen ... ich habe aber die befürchtung, dass die da ein systematisches problem mit der luftqualität der erv tauscher haben :(

Den wärmetauscher konnte ich in meiner q350 selbst wechseln - es gibt einen menüpunkt in dem du der anlage dann noch mitteilen musst, dass jetzt ein hrv tauscher eingesetzt wurde

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 17.11.2019 10:19:23
0
2857474
Zitat von Jens99 Beitrag anzeigen
[...]Den wärmetauscher konnte ich in meiner q350 selbst wechseln - es gibt einen menüpunkt in dem du der anlage dann noch mitteilen musst, dass jetzt ein hrv tauscher eingesetzt wurde[...]

Anmerkung: Den Menüpunkt gab es nicht bei den ersten Q-Series-Geräten. Evtl. zuvor Firmwareupdate einspielen lassen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 17.11.2019 19:34:22
1
2857929
Zitat von Jens99 Beitrag anzeigen
ich habe aber die befürchtung, dass die da ein systematisches problem mit der luftqualität der erv tauscher haben :(
[...]

Bei einem systematischen Problem würde ich hier deutlich mehr Meldungen dazu erwarten. Mal sehen, ob sich weitere Geruchsgeplagte melden. Wenn nicht, dann ist es vielleicht eher Problem einiger Chargen...

Grüße Nika

Verfasser:
Woogl
Zeit: 24.11.2019 20:08:55
1
2862209
Habe heute meine Q350 mit Enthalpietauscher in Betrieb genommen. Der künstliche Plastikgeruch ist mir sofort aufgefallen......hab mir eigentlich nichts dabei gedacht weil das Gerät ja neu ist und ich mir dachte, dass der Geruch mit der Zeit verfliegt....aber die Diskussion hier lässt mich daran zweifeln :-(

Ich werde das ganze Mal beobachten und wieder berichten!

Verfasser:
Woogl
Zeit: 03.12.2019 19:13:29
1
2866912
Mal wieder ein kleines Update!

Der Geruch des Enthalpietauschers wird zwar weniger...ist aber noch deutlich wahrnehmbar.

Vor ein paar Tagen habe ich den Zehnder Service kontaktiert und das Problem geschildert. Aussage des Technikers:" Nein da kann man nichts dagegen machen, wir schicken ihnen einen neuen....das Problem ist bekannt!"

Nächsten Donnerstag wird das Ding getauscht. Das Telefonat lief wirklich problemlos... keinerlei "Wimmelversuche" etc....Mal sehen wie der zweite Enthalpietauscher arbeitet...!

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 03.12.2019 19:33:38
0
2866925
Haben wir auch verbaut in der Q350. Keine Probleme. Nur bringt der nicht wirklich viel meines Erachtens nach. Haben mit Enthalpietauscher ca. 40% Luftfeuchte aktuell.

Verfasser:
passra
Zeit: 03.12.2019 19:42:45
0
2866930
Bei Nebel und 90% Luftfeuchte draußen wirst du auch nix groß merken, wart mal ab, bis es draußen strengen Frost hat und beobachte die Feuchte drin und draußen.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 03.12.2019 19:48:08
0
2866934
Von nichts kommt nichts. Wo keine Luftfeuchtigkeit herrscht, kann auch nichts zurück gewonnen werden.

Eine mögliche Ursache wäre zu hoher Volumenstrom.

Verfasser:
leitwolf
Zeit: 03.12.2019 20:14:12
0
2866950
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
Von nichts kommt nichts. Wo keine Luftfeuchtigkeit herrscht, kann auch nichts zurück gewonnen werden.

Eine mögliche Ursache wäre zu hoher Volumenstrom.


Luftfeuchte ist immer vorhanden, d. h. Feuchterückgewinnung funktioniert auch bei niedrigem Feuchtegehalt.

Den Trend, den ich beobachte, vor allem in Deutschland: die eingesetzten Geräte werden immer größer, die Luftverteilsysteme wachsen aber nicht mit. 60-80m³/h pro Person sind keine Seltenheit. Auch die Luft wird meist nicht dorthin verteilt, wo es am notwendigsten wäre (für die kleineren Schlafräume), sondern überdimensioniert für den Kernbereich des Hauses (Gänge und Wohnzimmer). Da die Lüftungen wenig Strom verbrauchen, werden diese meist nicht geregelt und auf zu hohen Einstellungen laufen gelassen. Damit ist dann auch der Vorteil der Feuchterückgewinnung dahin. "Viel Luft hilft viel" ist damit nur zum Teil richtig.

Verfasser:
Woogl
Zeit: 05.12.2019 07:18:10
0
2867766
Zitat von Tom_bo8 Beitrag anzeigen
Haben wir auch verbaut in der Q350. Keine Probleme. Nur bringt der nicht wirklich viel meines Erachtens nach. Haben mit Enthalpietauscher ca. 40% Luftfeuchte aktuell.


Hab auch die Q350 und aktuell 50% Luftfeuchte. Habe den Volumenstrom auf 135 m³ eingestellt (4 Personen).

Wie hoch ist denn dein Volumenstrom? Evtl. ist er wirklich zu hoch!

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 05.12.2019 07:43:36
0
2867775
135 wäre mir zu wenig, haben 160 bis 220 zu dritt. Aber 40% Feuchte ist für uns voll iO.

Verfasser:
passra
Zeit: 05.12.2019 14:01:18
0
2868032
Richtwert wäre 30 cbm/h pro Person. 200 cbm/h zu dritt ist viel zu viel. Das fahren wir mit 6 Personen ohne Probleme.

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 05.12.2019 14:59:55
0
2868077
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Richtwert wäre 30 cbm/h pro Person. 200 cbm/h zu dritt ist viel zu viel. Das fahren wir mit 6 Personen ohne Probleme.


Ja das reicht halt nicht, wenn man sich immer in den gleichen Zimmern aufhält, was im Winter bei uns sehr oft der Fall ist.

Verfasser:
passra
Zeit: 05.12.2019 16:27:05
0
2868145
Dann sollte man mal die Luftverteilung der Zuluft überprüfen...

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 05.12.2019 16:53:22
1
2868174
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Dann sollte man mal die Luftverteilung der Zuluft überprüfen...

Da braucht man nichts überprüfen, wenn ich 130 m3 reinblase und das muss sich auf sagen wir mal 10 Räume verteilen, sind da max 20m3 im Raum. 3 Leute hauen aber pro stunde 100 m3 raus.

Bei 80 defizit klar dass die Luft kippt oder?

Verfasser:
passra
Zeit: 05.12.2019 17:05:58
0
2868182
Erstens mal hat eine 130qm-Bude keine 10 Zummer.
Zweitens bläst man die Luft nur im Wohnzimmer und in den (vermutlich 3) Schlafräumen ein.
Somit verteilt man die Zuluft auf 4 Räume entsprechend der Größe und Normalbesetzung.

Beispiel:
Kinderzimmer 1 und 2 je 20cbm (1 Person in der Nacht)
Schlafzimmer 40cbm (2 Personen in der Nacht)
Wohnzimmer 60cbm (3 Personen am Tag)

Gibt in Summe 140cbm.

Verfasser:
Tom_bo8
Zeit: 06.12.2019 13:24:38
1
2868631
Ich rede von einem etwas größeren Haus, da gibt es dann auch mehr als 4 Zimmer.

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik