Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vitodens 300-W B3HF CO Wächter integrieren
Verfasser:
PeerS&L
Zeit: 11.09.2019 01:27:11
0
2822819
Sehr geehrtes Forum
habe eine Vitodens 300 W B3HF geliefert Anfang Sept 2019 in den ich gerne einen CO Wächter  mit Abschaltfunktion  Z015500, der aus dem Gerät 7641996 und der TU 7725030 besteht, integrieren.

Bedauerlicherweise ist der in der Einbauanleitung des CO Wächters dargestellte Steckplatz X5 im Vitodens 300 W nicht vorhanden bzw die Anleitung bezieht sich auf das Vorgängermodell.
Auch der TD von Viessmann kennt keinen Weg den CO Wächter in die Vitodens 300 W so einzufügen das ein Ansprechen des CO Wächters durch Abschalten des Brenners verabeitet wird und das Ereigniss im Heizgerät transparent in Form einer Meldung dargestellt wird.

Ein Workaround könnte darin bestehen den Schließerkontakt in der Anschlussbox auf einen Anschluss 96 zu legen und diesen Kontakt im Inbetriebnahme-Assistenten mit der Funktion Externes Sperren zu verknüpfen.
Diesem Workaround fehlt natürlich die Transparenz einer echten integration. Kennt jemand einen anderen Weg zur Integration oder Pläne von Viessmann einen passenden CO Melder anzubieten?

Danke für ein Echo
Peer

Verfasser:
muscheid
Zeit: 11.09.2019 07:45:59
2
2822834
Welchen Zweck soll der Wächer erfüllen?
Die Abgasteile sind hier verbrennungsluftumspült, so daß eine CO Anreicherung in der Raumluft kaum möglich ist.
Wichtiger als so ein Wächter ist die regelmäßige Wartung.

Verfasser:
kathrin
Zeit: 11.09.2019 18:07:12
0
2823075
@PeerS&L

Wenn (!) ich die Störungsmeldungen der B3HF richtig interpretiere, so ist ein CO-Sensor fix eingebaut, der das Gerät bei einer bestimmten CO-Schwelle abschaltet, siehe
F.352 Geräteinterner CO-Grenzwert überschritten, Brenner auf Störung
zudem
F.55 Unterbrechung CO-Sensor
F.56 Kurzschluss CO-Sensor

Also m.E. kein Bedarf für Nachrüstung, der CO-Sensor mit Abschaltfunktion ist bereits vorhanden.

Bin etwas erstaunt, dass der TD nach einer Lösung suchte. Vielleicht nochmals nachfragen und nicht nach Nachrüstung fragen, sondern abklären, ob der CO-Sensor bei deinem Modell (B3HF) vorhanden ist und die von dir gewünschte Funktion (Brennerabschaltung) übernimmt. Eine Rückmeldung wäre nett, danke im voraus.

Schönen Tag + Gruss

Kathrin

Verfasser:
sukram
Zeit: 11.09.2019 20:55:32
0
2823141
Seltsam- finde garkeinen CO-Sensor auf derTeileliste; und wenn, würde der nicht unbedingt da stecken, wo sich des Menschens Nase ajufzuhalten pflegt ;-)

Aber St, 96 auf ->Eingang, ext. Sperren parametrieren und die Spannung von einem der anderen (Zubehör)stecker (zB 156) holen?

Verfasser:
PeerS&L
Zeit: 11.09.2019 23:55:01
0
2823204
@muscheid
Danke ja, Wartung nach Vorgabe . Habe hohe Bäume die mit Nadeln und Zapfen werfen und häufig die Mündung des Abgasrohr treffen. Bin gerade in Diskussion mit dem Mann in Schwarz ob sich die Strömungseigenschaften durch eine Abdeckung ändern.

@kathrin
Auf diesem Pfad F352 F55 F56 bin ich auch gewandelt, habe dann wie sukram die Unterlagen durchgeflöht und keinen Sensor gefunden. Im Schaltplan sind eigentlich alle Sensoren dargestellt, CO ist nicht darunter.
Auch der TD sagte mir es ist sicher kein CO Sensor an Bord der B3HF.

Die CO Messung ist IMHO ein Produkt der Ionisationsstrommessung. Dieser Meinung hat sich auch der TD angeschlossen, konnte sich aber in Ermangelung von Information auch nicht weiter zu den in der Dokumentation gelisteten Störmeldungen äußern.
Ab hier rate ich nur: Möglicherweise sind die Störmeldungen einfach Resultat von schlampigem Entwurf oder nicht zu Ende geführtem Hardware Design.

@sukram
Spannungsversorgung und Signal High sollte über 96 laufen können. Dieser Schaltungsaufbau wird eigentlich durch die Mitgelieferte Schaltbox unterstützt. Werde mich noch davon überzeugen das Relais und Leitung die entsprechende Eignung für diese Spannung besitzen.



Na wir werden sehen. Am Wochenende geht der Vorgänger eine Vitodens 200 WB2 wegen Leck im Wärmetauscher ausser Betrieb und ich Nagel die B3HF an die Wand

Werde zur Umsetzung der CO Meldung berichten und freue mich natürlich über ein Update zum Thema, Ihr seid ja dichter an der Front :-)

Herzlichen Dank für freundliche Kooperation.

Peer

Verfasser:
Andre F
Zeit: 19.09.2019 17:14:33
0
2826969
Hallo!

Ich habe am Dienstag einen neuen B3TF in Betrieb genommen und extra nach dem CO Sensor geschaut, aber nichts gefunden. Auch in der ET Liste gibt es keinen solchen Sensor.
Dieser sollte ja im Bereich Brennraum, Abgassystem sitzen, da ist aber nichts dergleichen. Die Fehlercodes stehen aber für einen CO Sensor in der Anleitung.

Wieso es die Fehlercodes in der Anleitung gibt, aber es den Sensor nicht gibt, wird uns wohl nur @Viessmann sagen können.

Verfasser:
sukram
Zeit: 19.09.2019 18:31:12
0
2827007
Hm.

Für die B3HB gabs noch einen

CO-Wächter für Vitodens 3xx
Best.-Nr. Z015 500
Überwachungseinrichtung zur Sicherheitsabschaltung des Heizkessels
bei Austritt von Kohlenmonoxid.
Wandmontage im Deckenbereich in der Nähe des Heizkessels.
Bestandteile:
■ Gehäuse mit
– integriertem CO-Sensor
– Anzeigen für Betrieb, Störung und Alarm
– akustischer Warneinrichtung
■ Kommunikationsleitung zum Interface (2,5 m).


sh. zB da mit docs

In der PlA fp die B3HE stand zu dem Thema vorerst nur noch

>Sicherheitseinrichtung für den Aufstellraum
Viessmann Wärmeerzeuger sind nach allen sicherheitstechnischen
Vorgaben geprüft, zugelassen und damit eigensicher. Nicht vorhersehbare,
äußere Einflüsse können in seltensten Fällen zum Austritt
von gesundheitsschädlichem Kohlenmonoxid (CO) führen. Für diesen
Fall empfehlen wir den Einsatz eines CO-Wächters.
Planungshinweise (Fortsetzung)
60


Schelme,die...

Grad' keine Zeitfür Weiteres.

Verfasser:
sukram
Zeit: 19.09.2019 18:41:14
0
2827010
Nachtrag- aus ETAPP

>Kompatibilität prüfen
Z015500
CO-Wächter m. Abschaltfunktion

7690298
Grundg. Vitodens 300-W B3HF 1,9-25kW

Nicht erlaubt

:-(

Verfasser:
Andre F
Zeit: 19.09.2019 21:23:14
0
2827077
Ich hab auch noch einen gefunden ZK02193, aber auch nicht erlaubt.

Verfasser:
kathrin
Zeit: 21.09.2019 23:52:57
0
2828795
@Andre F
Zitat von Andre F Beitrag anzeigen
Ich habe am Dienstag einen neuen B3TF in Betrieb genommen und extra nach dem CO Sensor geschaut, aber nichts gefunden. Auch in der ET Liste gibt es keinen solchen Sensor.
Danke für das Feedback. Anscheinend also nur Fehlermeldungen in der Anleitung, aber effektiv kein Sensor vorhanden, also können die Fehlermeldungen für diese Geräte nie auftreten. Wohl mal wieder eine kleinere Diskrepanz zwischen Planung - Herstellung - Dokumentation. Unschön.

Wenn es tatsächlich für diese neuen Geräte keinen nachrüstbaren CO-Sensor mit Abschaltfunktion gibt, dann muss man wohl auf einen CO-Melder zurückgreifen. Der schaltet zwar nicht ab, warnt aber im Falle eines (unwahrscheinlichen) Falles und ist besser als gar nichts.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, es gibt einen schmalen hohen Hygienespeicher, suche hier nach Solimpeks 300 oder 500. Habe mich mit dem Thema WW Speicher zu unserer WP tiefer beschäftigt. Anfänglich hatte ich in unserer Planung...
ThomasShmitt schrieb: Naja ist beides. Das Thermometer misst die Temperatur und zeigt sie dir an und danach regelt dann das Thermostat. Bzgl. Effizient wird sich das bei einer Gasetagenheizung nicht viel tun, aber du könntest...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik