Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Klima Split Gerät mit Entfeuchtungsfunktion
Verfasser:
delta97
Zeit: 27.08.2019 20:41:27
0
2817008
Die Suzumi erfüllt gewisse hygienische Anforderungen die wichtig sind & Gruss delta97

.. Ich habe vom gleichen Betrieb vor 20j einen Bautrockner gekauft. Der läuft immer noch. Und mein Akkurasenmäher läuft seit mehr als 20j. 1x Akku gewechselt plus Messer geschliffen..

Verfasser:
delta97
Zeit: 27.08.2019 20:55:32
0
2817014
Hier noch ein lokales 3,5 kW Mono Klima Gerät:
PAC 3500 E .. 1,2 l / h Entfeuchtungsleistung

de.trotec.com/..-klimageraete-pac-serie/pac-3500-e/

Verfasser:
pinot
Zeit: 27.08.2019 21:04:54
3
2817017
Ich habe den Faden noch mal überflogen und bin der Meinung, dass du nicht so richtig weißt, was du willst und was du tust

Verfasser:
delta97
Zeit: 27.08.2019 21:31:12
0
2817030
Der Fokus liegt auf der Entfeuchtungsleistung eines Klima Split Gerätes.
Ich werde 2020 berichten, wenn die Suzumi läuft & Gruss delta97

Verfasser:
Ice3333
Zeit: 27.08.2019 23:11:49
0
2817060
Zitat von ZakZero Beitrag anzeigen
Hallo.
Die FTXZ25N kann auch mit dem Innengerät entfeuchten ohne zu kühlen, gibt es auch beim Italiener... (Prinzip siehe Youtube Videos)

Gruss
Zakzero[/
Ahja, dann erkläre das einmal.
Du weißt schon was ein IG macht und ein Ag?

Verfasser:
Ice3333
Zeit: 27.08.2019 23:21:04
1
2817062
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Der Fokus liegt auf der Entfeuchtungsleistung eines Klima Split Gerätes.
Ich werde 2020 berichten, wenn die Suzumi läuft & Gruss delta97

Wie willst das den Feststellen? In L/h ? Bei welcher Relativen Lf? Putzig..
Naja jedenfalls kann ich aus eigener Erfahrung eine Daikin Pro und eine MEL Diamont sehr empfehlen, bei etwas Überdem. Leistung.
Vom Grund auf, müssen Inverter Klimas etwas mehr Leistung haben, da diese im Regelbereich durch Verdichter und Lüfter Effek. Laufen.

Verfasser:
delta97
Zeit: 29.08.2019 19:47:37
0
2817763
angestrebtes Ziel:
> Temp + Feuchte : 25 °C und 55 % rel Luft Feuchte
> Reduktion der rel Feuchte um ca 12 %

Gehen wir von einem Taupunkt bei 18 °C aus, dann:
18 °C = 100 % = 15,35 g/m3
25 °C = 67 % = 15,35 g/m3
28 °C = 56 % = 15,35 g/m3
35 °C = 39 % = 15,35 g/m3

Aktuell gemessener Wert 28 °C und 62 % rel F.
Das ist fühlbar unangenehm.

Die 2,5 kW Suzumi wird min 1 l Kondensat pro Stunde produzieren. Die beste Entfeuchtung wird erreicht bei max Leistung und minimalem Luftdurchsatz.

Bei ca 320 m3 Raumluft rechne ich
bei 25 °C = 67 % relF = 15,35 g x 320 = 4,9 l H20
bei 25 °C = 55 % relF = 12,66 g x 320 = 4,0 l H20

Ohne Luftwechsel braucht das Klimagerät bei 25 °C 1h um das Ziel von 55% rel Luft Feuchte zu erreichen. Mit Luftwechsel wird die Berechnung schwierig - aber 60 % relF sollten kaum überschritten werden. Das Klimagerät kann bei Bedarf die ganze Tropen-Nacht entfeuchten.

Gruss delta97


www.stiebel-eltron.ch/../klima/klimageraete.html
Behaglich: 25 °C + 50 % .. Noch behaglich 25 °C + 65 % rel F.

rechneronline.de/barometer/luftfeuchtigkeit.php

Verfasser:
ZakZero
Zeit: 29.08.2019 20:02:07
0
2817767
Verfasser:
Peter 888
Zeit: 30.08.2019 08:17:50
0
2817891
Hallo

versuch es nach dem altem Prinzip try and error......

Und verlass Dich nicht auf Ratschläge aus dem Forum.......

Solange Du nicht alle physikalischen Randparameter kennst, ist alles nur raten und try and error.....

Und berücksichtige die latente und sensible Kühlleistung der Splitanlage......

ciao Peter

Verfasser:
delta97
Zeit: 30.08.2019 16:45:47
0
2818064
Rechnung & Randparameter stehen oben. Das Ziel ist ja maximale Entfeuchtung - also minimaler Luftdurchsatz. Das geht zwar zulasten des COPs, der interessiert aber hier nicht & Gruss delta97

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 30.08.2019 17:29:32
0
2818077
Hallo

dann entfeuchtest Du also eine Stunde und bringst Deine 1,5 Liter Wasser raus.....

Und dann in der zweiten Stunde? Was passiert dann? Hat die Luft dann 25°C 55%r.F.? Oder springt sie wieder, welch Wunder, auf 28° und 62% r.F.

Und ganz entschiedend sind zum einen die inneren Lasten (latent und sensibel) sowie der Luftwechsel (und somit auch wieder latente und sensible Lasten), der ist nicht angegeben.....

ciao Peter

Verfasser:
delta97
Zeit: 30.08.2019 21:44:25
0
2818175
Da erwarte ich kaum Probleme dank gesundem Menschenverstand. Luftwechsel via Fenster ist ausgesprochen individuell. Aber den Luftwechsel passt man dahingehend an, dass das Raumklima angenehm bleibt.

Nur wenn die rel Feuchte ausnahmsweise 70 % erreicht, stellt man die Klima kurz auf Max und gut ist. Ohne Klima würden 70 % regelmässig erreicht. Ich kann mir vorstellen, dass die Klimaanlage typischerweise auf 1 kW Kälteleistung durchläuft und dem Raum konstant 0,5 l /h entnimmt.

Die Ziel Temperatur von 25 °C wird dank Betonkern, 35cm Backsteinmauern, FBH und 16 cm Isolation kaum einen Wank machen & Gruss delta97

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 31.08.2019 07:27:10
0
2818232
Hallo

jede Klimaanlage entfeuchtet beim kühlen - ungeregelt.....
Und eine konstante Entnahme wird nur erfolgen wenn konstant die selbe menge Wasser dem Raum wieder zugeführt wird. Sei es durch Luftwechsel oder innere Lasten. z.B. Menschen die feuchte Luft ausatmen und Wärme abgeben......

Deshalb wird ein Klimaanlagen nach den inneren und äusseren Lasten ausgelegt.

ciao Peter

Verfasser:
delta97
Zeit: 31.08.2019 10:12:40
0
2818260
Ich rechne: 4 Personen produzieren 0,16 l Wasser pro Stunde
-> 0,2 l interne Last. Gewerbe.

Die externe Last ist gegeben durch die meteorologischen Umstände + Lüftungsverhalten. Aktuelle Altbau Werte: max 28 °C, max 65 % rel Feuchte -> 17,7 g / m3.
Umgerechnet auf 25 °C ergibt das 75 % rel Feuchte -> klarer Handlungsbedarf.

Auf Grund meiner Erfahrung lege ich als Ziel fest, dass die Klima ohne Luftwechsel in einer Stunde den Ist auf Sollwert senken soll. Das ergibt max 1,5 .. 2 l Kondensat. Dieser Fall kommt kaum vor, also dimensioniere ich auf die 1,0 .. 1,5 l und das schafft eine 2,5 kW Klima. Keine Klima wäre falsch. Eine 3,5 kW Klima wäre zu gross.

Der Luftwechsel ist bestimmt durch das Lüftungsverhalten. Also soll das Lüftungsverhalten angepasst werden, was ja aus jedem Büroalltag bekannt ist. Fan und Leistung der Klima kann man steuern und damit indirekt auch die Entfeuchtung.

Gruss delta97

Verfasser:
delta97
Zeit: 01.09.2019 12:35:42
0
2818593
Hier noch die Idee zur Steuerung: ein simpler Hygrostat
<50 % = Klima AUS ......... > 60% Klima EIN

Oder die Klima hat einen ON / OFF Kontakt
.. oder die Klima kann das von ganz alleine & Gruss delta97

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 01.09.2019 14:35:41
3
2818619
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Hier noch die Idee zur Steuerung: ein simpler Hygrostat
<50 % = Klima AUS ......... > 60% Klima EIN

Oder die Klima hat einen ON / OFF Kontakt
.. oder die Klima kann das von ganz alleine & Gruss delta97

Du merkst es nicht, gelle? ;-)

Verfasser:
MatzeGN
Zeit: 02.09.2019 08:27:07
0
2818815
Hallo zusammen,
Ich lese aufmerksam zu und habe ein ähnliches Projekt.
Ich kühle unser Einfamilienhaus (knapp 300m3, EG und OG, KFW 55 mit Be uns Endlüftung) über unseren Fußboden. Dies klappt richtig gut.

Leider sammelt sich an schwülen Tagen die Feuchtigkeit im Haus, sodass ich gerne das gleiche Projekt durchführen würde. Wir haben an schwülen tagen bei 23 grad Raumtemperatur bis zu 75% rel. Luftfeuchte. Ziel ist unter 60.

Von einem reinen Entfeuchrungsgerät halte ich nichts, da dieses die Raumluft erwärmt.

Ich würde gerne ein großes Wandgerät im Flur im EG anschließen. Bei geöffneten Türen sollte der Flur dann die Feuchtigkeit aus den andenen Räumen ziehen. In einem anderen Forum hat jemand berichtet, dass das bei ihm gut klappt.

Welche Geräte könnt ihr empfehlen ?

Verfasser:
pinot
Zeit: 02.09.2019 10:41:42
0
2818878
Dies klappt richtig gut.

Nee, denn:

Leider sammelt sich an schwülen Tagen die Feuchtigkeit im Haus

Wurde hier doch schon in gefühlt 100 Fäden besprochen.
Auf diese Art lässt sich nur Kellerklima erzeugen.

Klima Split rein und gut ist.

Welches Gerät für dich gut ist, kann dir keiner sagen.
Vielleicht Baumarktkiste? Guter Preis.
Vielleicht VZ von Panasonic? Beste Arbeitszahl.
Stöbere einfach die vielen Fäden zum Thema durch.

Wenn Du was rechtes in der Hütte hast, wirst Du den anderen Kram nicht mehr betreiben.

Wenn Du jetzt kommst wie Delta Du willst nur entfeuchten:
Zitat Phil:

Du merkst es nicht, gelle? ;-)

Verfasser:
Pedaaa
Zeit: 02.09.2019 19:08:16
0
2819085
Wenn du Kaltwasser oder Sole zur Verfügung hast, kannst du z.B. sowas irgendwo in der Wand verbauen:
Entfeuchter

Das ist keine Klima, sondern ein echter Entfeuchter, der aber die Luft nicht aufgewärmt in den Raum zurückschickt, sondern ca. mit Raumtemperatur oder leicht kühler.
Benötigt aber wie gesagt einen Kaltwasser Anschluss (z.B. von der LWP)

Verfasser:
delta97
Zeit: 02.09.2019 20:56:48
0
2819120
Der Hauptzweck meiner geplanten Klima Split Anlage ist Entfeuchten im Sommer. Das noch 2 kW Kühlleistung anfallen ist irrelevant. Die FBH liefert gratis 8 kW Kühlleistung.

Hingegen wäre interessant, wieviel Kondensat bei einer Klima Split Anlage anfallen. 2 kWh = 1 l dürfte in etwa hinkommen & Gruss delta97

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 03.09.2019 07:27:59
0
2819211
Ich könnte Dir jetzt sagen, dass ich mit einer meiner Splits am letzten Wochenende schonmal fast 2l /h die ersten beiden Stunden in den Kanister habe laufen sehen - bloß was nutzt Dir diese Aussage?
Danach wurde es stetig weniger, klar, die Luft war weniger feucht.
Ein 130 m³ "Raum" (offene Wohnung), der vorher wochenlang nicht betreten (aber belüftet) wurde.

Verfasser:
pinot
Zeit: 03.09.2019 07:30:50
0
2819214
Ich könnte Dir jetzt sagen, dass ich mit einer meiner Splits am letzten Wochenende schonmal fast 2l /h die ersten beiden Stunden in den Kanister habe laufen sehen

Aber Du machst es ja falsch.
Du hattest auf Kühlen gestellt.

Verfasser:
delta97
Zeit: 03.09.2019 19:24:05
0
2819427
@MatzeGN: Du hast die gleichen 300 m3 wie ich. Also landest auch du bei (m)einer 2,5 kW Split R32 Anlage. Die beste Luftentfeuchtung hast du bei max Klimaleistung und minimaler Fan Einstellung. So kriegst du die Luft am kältesten hin - und dann ist die Luft am trockensten. Deshalb musst du eine Klima Split mit möglichst geringer Leistung verbauen. Die ist dann auch gleich die leiseste.

Logischerweise hast du dann schlechte COP Werte bezgl Kühlung. Aber das kann dir so egal wie mir sein. Die Produktunterschiede sind nicht so gross. Such dir einen kompetenten Fachbetrieb in der Nähe und der soll sein Standardprodukt verbauen... Gruss delta97

Verfasser:
delta97
Zeit: 03.09.2019 20:12:55
0
2819439
Die 2 l/h von Phil bestätigen meine Berechnung. Die 2 l dürften bei so 27 °C und 67 % gestartet haben. Soll bei mir: 25°C und 55% werden. Da rechne ich mit ca 1 l / Stunde.

Vielleicht werde ich die Klima 3x pro Tag auf max Leistung laufen lassen. Die saugt dann 1..2 l aus dem Raum und gut ist. Und je nach Bedarf läuft die Klima länger oder kürzer & Gruss delta97

Verfasser:
STSTST
Zeit: 15.11.2019 12:07:04
0
2856428
Hallo zusammen,

ich hoffe es ist ok, wenn ich mich hier kurz einklinke.
Wir bauen gerade ein Haus und ich habe zunächst mit dem Gedanken gespielt, die zentrale Lüftungsanlage schlicht mit für eine Klimatisierung und entsprechende Entfeuchtung zu benutzen.

Nach Rücksprache mit Experten habe ich schnell davon Abstand genommen, da das Risiko von Schimmel und Feuchtigkeit in den Belüftungsrohren (durch Kondensat) schlicht zu hoch ist.

Ich bin jetzt auf eine 2-Geräte-Lösung umgestiegen und meine Erfahrung ist durchweg positiv:
Ich habe einen Luftentfeuchter (den hier gabs im Angebot)
und eine Klimaanlage mit Abluftschlauch.

Das Ganze ist mit Smart-Home und Alexa gekoppelt. Immer wenn die Luftfeuchtigkeit einen für Schimmel grenzwertigen Wert erreicht, läuft der Luftentfeuchter.
Und die Klimaanlage läuft nur im Sommer auf Zuruf ;)

Beste Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik