Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vitodens 300 B3HA - Problem Pumpenregelung & Startabbrüche
Verfasser:
olli43
Zeit: 01.04.2013 17:35:59
0
1895192
"Mit Vitosoft wäre das natürlich besser, habe ich aber nicht. Sehe auch nicht ein, mir das nur für Fehlersuche zu kaufen."

Wenn's ein Fehler wäre, den könnte man ja beheben. Aber die Software auszutricksen, ohne sie zu kennen, das ist schon schwieriger.

*duck und wech*

Verfasser:
kathrin
Zeit: 01.04.2013 18:00:41
0
1895211
@gollo48

Wirkleistung der Pumpe verändert sich proportional zum Volumenstrom.
Auch beim eingangs beschriebenen Zusammenbruch des Volumenstroms? Gab es parallel dazu eine drastische Reduktion der Pumpenleistung?

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Verfasser:
gollo48
Zeit: 02.04.2013 09:57:18
0
1895576
@an den sich wegduckenden olli43:
du weißt doch sicher: einem Inscheniör ist nix zu schwör :-))

@kathrin: zu spät, Daten schon weg. Sammle keinen Datenmüll ;-)

Tja, dann hoffe ich, dass @Viessmann Werke bald aus Oster-Urlaub zurück sind.

Gruß gollo

Verfasser:
olli43
Zeit: 02.04.2013 11:27:36
0
1895606
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
@an den sich wegduckenden olli43:
du weißt doch sicher: einem Inscheniör ist nix zu schwör :-))

@kathrin: zu spät, Daten schon weg. Sammle keinen Datenmüll ;-)

Tja, dann hoffe ich, dass @Viessmann Werke bald aus Oster-Urlaub zurück sind.

Gruß gollo



Du weißt sicher auch, daß ein Fehler reproduzierbar sein muß, will man ihm denn auch die Schliche kommen.

Also erfüll Kathrins Wunsch und laß Deinen Versuch nochmal laufen. Bis die Viessman Werke zu Potte kommen, das kann dauern.

Gruß W.

Verfasser:
gollo48
Zeit: 02.04.2013 13:16:43
0
1895654
Ich verstehe schon olli, wenn Frauen sich etwas wünschen ...

Das hier passierte heute morgen von allein. Gegen 7:30 neuer "dip"
Volumenstrom sackte ab von über 850 auf ca. 630 l/h.
Kessel-Ist sank ab, Brenner- und elektrische Leistung auch.
Was hier Ursache, was Wirkung ist, lässt sich wegen der Verzögerungen leider nicht erkennen.

Und nein Kathrin, da waren keine größeren Lüftungs- oder Ventil-Schließungsaktionen im Gange ...
Lediglich ein kleiner Heizkörper ging von 65% auf 50% zurück. Die anderen hielten stille oder öffneten sogar weiter (morgendliches Aufheizen).

Gruß von meiner Therme - dem unbekannten Wesen ...
gollo

P.S. hier sieht man zufällig auch sehr schön, wie mein System VL-Soll bedarfsorientiert allmählich hochzieht (blau) :-)

Verfasser:
olli43
Zeit: 02.04.2013 15:24:10
0
1895724
Wackelkontakt ??

Meine Vorlaufsoll geht nach der Nachtabschaltung nicht allmählich sondern sofort in die Höhe und das nicht wegen der Einschaltüberhöhung.
Merkwürdig, Deine Vorlaufsoll.

Verfasser:
gollo48
Zeit: 02.04.2013 16:27:23
0
1895767
Vorsicht olli, umdenken!
Sich selbst anpassende Regelung. Heute nacht waren es bei uns wieder deutliche Minusgrade, da wollten die Räume es schon früher ein bisschen wärmer haben ;-)
Siehe auch Lastabhängige Regelung.
Keine Heizkurve, keine fixe Nachtabschaltung, keine Einschaltüberhöhung usw.
Warum hochjubeln, wenn anfangs nur wenige Räume Bedarf haben?
Gruß gollo

Verfasser:
olli43
Zeit: 02.04.2013 17:08:52
0
1895797
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
Vorsicht olli, umdenken!
Sich selbst anpassende Regelung. Heute nacht waren es bei uns wieder deutliche Minusgrade, da wollten die Räume es schon früher ein bisschen wärmer haben ;-)
Siehe auch [url=http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/154464/Lastabhaengige-Regelung]Lastabhängige[...]



Bei Deiner Post-Frequenz kommt ja keiner mit. Aber hattest Du nicht den Einspareffekt der Nachtabschaltung erkannt? Auch eine Nachtabsenkung ergibt bei mir morgens einen Vorlaufsoll-Sprung und nach dem Sprung geht's den ganzen Tag über wieder abwärts.

Vielen Dank für den Link. Auch wenn Rosenow nicht von seinem Ross runtersteigen mag, zeigen die Diskussionsbeiträge doch, daß es keine einfache Lösung gibt und daß die vorhandene erprobte (AT+RT) wenigstens funktioniert. Aber Du bist ja noch am Entwickeln :-)

Verfasser:
Viessmann Werke
Zeit: 03.04.2013 08:30:12
0
1896088
Hallo HTD User, ja, auch wir sind aus dem Osterwochenende zurück. Nach Rücksprache mit der Fachabteilung dürfen wir nicht alles heraus geben, aber zumindest einen Teil. 11/19KW Gerät: 30 - 40 Liter/h Schaltschwelle Stand-by - Teillastbetrieb getaktet. 140 -150 Liter/h Schaltschwelle Teillastbetrieb - Modulierter Betrieb. 200 - 210 Liter/h Schaltschwelle für Schornsteinfeger Prüfbetrieb. Beim 26/35KW: Gerät 65 - 75 Liter/h Schaltschwelle Stand-by - Teillastbetrieb getaktet. 350 - 360 Liter/h SchaltschwelleTeillastbetrieb - Modulierter Betrieb. 400 - 410Liter/h Schaltschwelle für Schornsteinfeger Prüfbetrieb. Viele Grüße °ch

Verfasser:
tku01
Zeit: 03.04.2013 10:52:28
0
1896137
Zitat von Viessmann Werke Beitrag anzeigen
Hallo HTD User, ja, auch wir sind aus dem Osterwochenende zurück. Nach Rücksprache mit der Fachabteilung dürfen wir nicht alles heraus geben, aber zumindest einen Teil. 11/19KW Gerät: 30 - 40 Liter/h Schaltschwelle Stand-by - Teillastbetrieb getaktet. 140 -150 Liter/h Schaltschwelle Teillastbetrieb[...]



@ Gollo

Jetzt weist du auch offiziell von Viessmann warum meine Kiste (B3HA 11KW) mit 160 -190 Liter/h startet und auch durchläuft ohne zu takten obwohl meine Pumpe "nur" auf E6:10 und E7:22 steht ;-)

Zu deinem Problem aus einem andern Post "Verpuffung beim Zünden" gibt es auch eine einfachere Lösung als immer den Matrixbrenner & die Zünd- und Ionisationselektroden zu tauschen.......und billiger ist die auch für Viessmann......evtl. erschlägst du damit sogar zwei Fliegen mit einer Klappe ;-)

Gruß
tku

Verfasser:
gollo48
Zeit: 03.04.2013 10:56:27
0
1896141
@Viessmann Werke: zuerst einmal danke!
Es ist das erste Mal seit Monaten, dass ich so präzise Auskünfte bekomme.
Lob dafür, in so einem Forum engagierte Betreiber zu unterstützen.

Verstehe den Text noch nicht ganz, daher wiederhole ich noch einmal mit mehr Zeilenumbrüchen:
11/19KW Gerät:
30 - 40 Liter/h Schaltschwelle Stand-by - Teillastbetrieb getaktet.
140 - 150 Liter/h Schaltschwelle Teillastbetrieb - Modulierter Betrieb.
200 - 210 Liter/h Schaltschwelle für Schornsteinfeger Prüfbetrieb.

Wie ist das " - " bei Stand-by - Teillastbetrieb und in der Folgezeile gemeint?
Ferner: Ist "Stand-by" = Abschaltbetrieb?

Gruß gollo

Verfasser:
gollo48
Zeit: 04.04.2013 18:29:30
1
1897096
Da ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, habe ich ein Bildchen produziert.
Habe ich es richtig verstanden?
Die Werte sind jeweils die Grenzen, bei denen in eine andere Betriebsart umgeschaltet wird?
Gruß gollo

Verfasser:
olli43
Zeit: 05.04.2013 16:51:56
0
1897743
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
Da ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, habe ich ein Bildchen produziert.
[Bild]
Habe ich es richtig verstanden?
Die Werte sind jeweils die Grenzen, bei denen in eine andere Betriebsart umgeschaltet[...]



Entwarnung : Deine Therme könnte keine geringere Startleistung haben. Empfehlung 19KW war OK.

Verfasser:
gollo48
Zeit: 06.04.2013 10:22:49
0
1898131
Danke olli für den Hinweis, aber noch ist nicht aller Tage Abend ...
s. neuere Beiträge in dem verlinkten Thread.

Verfasser:
olli43
Zeit: 06.04.2013 18:03:59
0
1898448
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
Danke olli für den Hinweis, aber noch ist nicht aller Tage Abend ...
s. neuere Beiträge in dem verlinkten Thread.


Ich fürchte, da tut sich nicht mehr viel.
Begründung :
- Die Startleistung dürfte in der TÜV-Zulassung (Baumusterprüfung hieß das zu meiner Zeit) festgeschrieben sein und aus rechtlichen Gründen nicht einfach änderbar sein.

- Jeder Hersteller setzt die technischen Grenzen so weit wie möglich, schon wegen der Werbung. Ich fürchte eine Unterschreitung der angegebenen Startleistung kann zu einem instabilem Startverhalten führen.

...aber lassen wir uns überraschen, welche Ostereier (hoffentlich keine schon faulen) die Viessmänner noch bereithalten.

Verfasser:
gollo48
Zeit: 06.04.2013 18:36:00
0
1898474
Kann schon sein, aber es ist noch offen, wie die Diskussion Startleistung von 11kW und 19kW gleich oder nicht gleich ausgeht?
Oder man könnte auch fragen: weiß Viessmann, was Viessmann kann ...
Wirklich? Are you sure?

Verfasser:
olli43
Zeit: 06.04.2013 18:50:27
0
1898485
Naja, ich weiß zumindest, was ich konnte. Die gleiche Brennerkonstruktion und die gleiche Minimalleistung deuten auf die gleiche Startleistung. Natürlich kann man auch mit 2 KW starten, aber nur mit einer anderen Geometrie.

Andererseits wundere ich mich schon, daß die Mindest-Startleistung so hoch sein muß, das konnte man früher besser, aber früher war sowieso alles besser...

Verfasser:
gollo48
Zeit: 07.04.2013 10:48:48
0
1898725
Durch einen zugegeben dusseligen Einstellungsfehler meinerseits (bin auch nur ein Mensch...) kam es in der letzten Nacht nicht zu der sonst üblichen Nachtabschaltung.
Dadurch bis morgens VL-Soll = 25°C, quasi wie Mindest-VL.
Das führte heute Nacht zu 42 Starts!!! (das tut weh ...)

Was war passiert?
Gegen 22:40 Brenner wie üblich aus.
Nachdem es heute Nacht wieder kälter war, machten ein paar Thermostate/Ventile allmählich wieder auf und Volumenstrom stieg an (Pumpe war ja nicht abgeschaltet).
Ab 47 l/h versuchte der Brenner zu starten (zur Erinnerung Kessel-Soll=25°C).
Abbruch, Pause. Volumenstrom stieg weiter an.
Weitere x Startabbrüche bei 94, 129, 141 ... bis rauf zu sogar 300 l/h. Alle mit Laufzeiten unter 1min.
Dann kam WW-Aufheizen und kurze Pause (Nachlaufzeit). Danach startete der Brenner bei 247 l/h erfolgreich und lief durch bis jetzt.

Wie passt das zu den o.g. Schaltschwellen?
Was kann man daraus schließen? (halte mich zuerst einmal vorsichtig zurück)
Gruß gollo

Verfasser:
olli43
Zeit: 07.04.2013 11:15:02
0
1898747
"Dadurch bis morgens VL-Soll = 25°C, quasi wie Mindest-VL."

Warum das? Die minimale VL-Soll kann doch nur bei AT=20°C eingestellt sein. Zumindest, wenn Deine Heizkurve AT-gesteuert wird.

Da Du keine AT kennst, hast Du selbst Schuld, wenn die VL-soll nur 25° ist und die Starts entsprechend früh abgebrochen werden.

Verfasser:
gollo48
Zeit: 07.04.2013 11:26:11
0
1898758
Im Prinzip ja, aber ...
Normalerweise bekommt bei so niedrigem VL-Soll die Therme keine Vorgabe mehr ==> Abschaltung. Das war mein Einstellungsfehler.

aber ...
Volumenstrom lag über den oben von Viessmann Werke genannten Schwellen - und trotzdem Fehlstarts?

Im Auslieferungszustand steht die Minimalbegrenzung der VL auf 20°C (Adr. C5).
Was würde da passieren?

Verfasser:
olli43
Zeit: 07.04.2013 11:40:30
0
1898772
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
Im Prinzip ja, aber ...
Normalerweise bekommt bei so niedrigem VL-Soll die Therme keine Vorgabe mehr ==> Abschaltung. Das war mein Einstellungsfehler.

aber ...
Volumenstrom lag über den oben von Viessmann Werke genannten Schwellen - und trotzdem Fehlstarts?

Im[...]



Aber der Normalfall ist eine AT-gesteuerte VL-Soll ! Und die wäre in der Nacht bei 45°C gewesen. Dann hättest Du wohl wesentlich weniger Abbrüche ?

Verfasser:
gollo48
Zeit: 07.04.2013 11:56:13
0
1898784
S. Eingangsdiagramm, da war VL-Soll 45...50°C.

Verfasser:
olli43
Zeit: 07.04.2013 16:56:26
0
1898957
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
S. Eingangsdiagramm, da war VL-Soll 45...50°C.



Welches Eingangsdiagramm?

Du schriebst :

"Dadurch bis morgens VL-Soll = 25°C, quasi wie Mindest-VL.
Das führte heute Nacht zu 42 Starts!!! (das tut weh ...)"


und

"Ab 47 l/h versuchte der Brenner zu starten (zur Erinnerung Kessel-Soll=25°C)."


...ohne "Eingangsdiagramm" ;-(

Verfasser:
gollo48
Zeit: 07.04.2013 21:16:58
0
1899120
Dann schau mal in den Startbeitrag - so weit ist der noch nicht weg ...
empfehle Lesebrille, dann siehst du die Feinheiten besser ;-)

Verfasser:
olli43
Zeit: 07.04.2013 21:35:13
0
1899138
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
Dann schau mal in den Startbeitrag - so weit ist der noch nicht weg ...
empfehle Lesebrille, dann siehst du die Feinheiten besser ;-)



Hattest Du da auch 41 Abbrüche? Oder "wesentlich weniger" ?

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik