Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
RLT-Anlagen in Krankenhäusern
Verfasser:
Peter
Zeit: 06.04.2003 21:57:53
0
13669
Hallo...
ich suche weitere Informationen über Besonderheiten bzw abweichenden Regeln bei der Planung von RLT-Anlagen in Krankenhäusern.Ich denke da an Informationen in Form von Broschüren von Herstellern. Die DIN 1946 ist mir bekannt.
Nehme dankend Hinweise entgegen......

Verfasser:
Jörg Uhlmann
Zeit: 07.04.2003 08:30:42
0
13670
Hallo Peter,

wir haben gerade einen Krankenhausneubau geplant. Folgendes ist wichtig:
Verfahren nach DIN 1946 Teil 4, da steht alles drinnen über Raumklassen mit welchen Behandlungsstufen über die Dichtheit der Türen oder Anforderungen an besonders Dichte Absperrklappen etc.
Auswahl von Hygienegeräten als Zentralgeräte, Anwendung der VDI 6022 auch in Bezug auf Revisionsöffnungen.
Mölglichkeit der Filtertrocknung der ersten Stufe nach 3 Tagen mit mehr als 80% Feuchte etc.
Wie gesagt, halte Dich an 1946 und 6022 und plane drauf los.

mfG

J.Uhlmann

Verfasser:
h.schmidt
Zeit: 07.04.2003 10:00:15
0
13671
Hallo Peter,
zwei Hinweise: besorg Dir bitte die Richtlinie des Robert-Koch-Institutes (RKI-Richtlinie) und verständige Dich schon im Rahmen der Vorplanung mit dem zuständigen Hygieniker.

Verfasser:
hazeh
Zeit: 09.04.2003 10:02:26
0
13672
Zur Senkung der Betriebskosten könnte man das HTNS-System, Einzelheiten unter www.solka.org oder www.wuttke-klimatechnik.de)in die RLTA einbauen. Für einen Großteil der Anwendungsgebiete im Krankenhausbereich wäre das nach Abstimmung mit dem Hygieniker empfehlenswert. (Ich weiß, daß die DIN 1946 nichts über elektrostatische Filter aussagt).
MfG
Hazeh

Verfasser:
Peter
Zeit: 11.04.2003 18:12:15
0
13673
Hallo Kollegen,

vielen Dank für die Infos......werde mir die Unterlagen mal beschaffen!

Gruss Peter

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik