Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Brandschutzmaßnahmen
Verfasser:
Buechinger
Zeit: 02.04.2003 14:34:35
0
13416
Sicher ist das Thema schon einmal auf - und abgerollt worden:
Welche Vorkehrungen muß man bei der Installation von Entlüftungsanlagen
in Bädern beachten, um allen BRANDSCHUTZVORGABEN / Bestimmungen zu
entsprechen. Die Hersteller der bekannten Marken listen eine Vielzahl
vonProdukten auf, die einzubauen "sinnvoll" sei.
Frage: Was MUSS man einbauen? Wo kann man das nachlesen? Gibt es eine
DIN und welche?

Für jede Art von Info wäre ich dankbar.

MFG
Buechinger





Verfasser:
h.schmidt
Zeit: 02.04.2003 17:00:40
0
13417
Werter Herr Buechinger,
da Ihre Frage sehr allgemein gestellt wurde,kann ich Ihnen auch keinen speziellen Hinweise geben.
Ich gehe mal davon aus, daß Sie ein innenliegendes Bad im Wohbereich entlüften wollen. Da sind verschiedene Varianten je nach baulichen Gegebenheiten, Dicke des Geldbeutels als auch nach indiviuellem Geschmack möglich. Grundsätzlich sollten Sie sich an der DIN 18017/Teil 3 orientieren und sich für ein geeignetes Entlüftungsprinzip entscheiden. Beispielhaft will ich mal zwei Grundsysteme herausgreifen, mit denen ich sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen gesammelt habe.

1. Einrohrlüftungssystem: Hier beispielhaft das Aeroduct-System der Fa. Maico. Lotrechtes Wickekfalzrohr, in jeder Etage Abgänge zu den Lüfterboxen, Brandschutz durch spezielle Schiebeelemente in Kombination mit einer Steinwollschalle.
Vorteile: einfache Montage, Installation ohne Sondermaßnahmen im Installatinsschacht, simple Schaltung über Licht/Feuchte und (bezogen auf Ihre Frage) mit "Allgemeiner Bauaufsichtlicher Zulassung". Dieser letzte Punkt ist wichtig für Ihre Schachtinstallation unter Beachtung der LAR 03/200.
Nachteil:Filtermattenwechsel, Laufgeräusche, Manipulationsmöglichkeit, kaum Spielraum in der Regelung

2.Zentralentlüftung: Hier beispielhaft das Aerotec90-System der Fa. Geberit. Rohrwerkstoff ist ein mineralischer Baustoff, Etagenabgang mit BS-Absperrvorrichtung, Dachventilator etc. Kann man auch als Einzelentlüftung einsetzen.
Vorteil: keine Ventilaoteinheit im Bad, div. Regelmöglichkeiten, ebenfalls Systemzulassung

Hier brech ich mal ab, man kann auch 'ne Doktorarbeit (zumindestens vom Umfang her) daraus machen.

Noch eins: beliebt sind auch Deckenschotts z.B. von Wildeboer, helios u.a.
Jedes System oder auch Einzellösung bietet sowohl Vor- als auch Nachteile. Und zu jeder Lösung läßt sich auch eine geeignete Brandschutzlösung finden.

Bitte noch ein Hinweis: nur Brandschutzschottungen einsetzen, die auch geprüft sind von div. Prüfanstalten in Berlin, Braunschweig....Und bei der Montage darauf achten, daß konsequent nach den Montageanweisungen des Prüfdokumentes installiert wird.

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 02.04.2003 17:32:43
0
13418
Hallo Herr Buechinger,

allgemeine Infos zum Brandschutz, wie Gebäudeklassifizierung etc finden sie hier ganz gut beschrieben :

http://rw-cse.inforce.dk/graphics/RW-CSE/RW-D/PDF/Prospekte/montagehelfer.pdf

Die einzelnen Lüftungssystemhersteller haben teilweise eigene Konzepte entwickelt, die Sie produktspezifisch abklären sollten.

Achim Kaiser

Verfasser:
Dirk Neubert
Zeit: 03.04.2003 07:28:06
0
13419
Sehr geehrter Herr Büchinger,

die Beiträge zu diesem Thema haben bereits ausgeführt, dass es eine Reihe von brandschutzgerechten Lösungen für die Wohnungslüftung am Markt gibt. Wichtig sind jeweils die bauaufsichtlichen Nachweise für die Eignung der Systeme in Form einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung.

Allgemeine Ausführungen zum Brandschutz in Lüftungsanlagen finden Sie in der "Lüftungsanlagenrichtlinie" (LüAR). Diese löst die bisher gültige "Bauaufsichtliche Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen" (RbAL) ab. In Sachsen ist die neue Richtlinie bereits eingeführt.

Nähere Informationen zu diesem Thema sowie die genannten Richtlinien finden Sie auch unter:

http://www.zlt.de/html/news.htm
http://www.zlt.de/html/download.htm#Richtlinien

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Neubert
ZLT Lüftungs- und Brandschutztechnik GmbH

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik